Wikivoyage:Deutsches Reisewiki Wikivoyage beschließt Zusammenarbeit mit der Wikimedia Foundation

Aus Wikivoyage
Index > Über uns > Presse > Pressemitteilungen > Deutsches Reisewiki Wikivoyage beschließt Zusammenarbeit mit der Wikimedia Foundation
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ziel ist die Schaffung eines freien Reiseführer-Wikis als internationales Projekt innerhalb der Wikimedia-Bewegung.

11. Juni 2012. – Auf der 13. Mitgliederversammlung am 9. Juni 2012 in Köln haben die Mitglieder des Wikivoyage e.V. die Aufnahme von Verhandlungen über die Zusammenarbeit mit der Wikimedia Foundation mit dem Ziel der Schaffung eines freien Reiseführer-Wikis als internationales Projekt innerhalb der Wikimedia-Bewegung einstimmig beschlossen. Wikivoyage soll mit der Möglichkeit, weitere Sprachversionen und interessierte Communitys zu integrieren, weitergeführt werden. Der Verein soll fortbestehen und seine Vermittlerrolle zwischen Community, Öffentlichkeit und Wikimedia Foundation stärken. Eine offizielle Anerkennung des Vereins durch die Wikimedia Foundation wird angestrebt.

Das Vorhaben wird durch den Wikimedia Deutschland e.V. unterstützt. Der Verein war u.a. durch Arne Klempert und Alice Wiegand, derzeitiges bzw. zukünftiges Mitglied des deutschen Chapters im Board of Trustees bei der Wikimedia Foundation, als Gäste der Mitgliederversammlung des Wikivoyage e.V. vertreten.

Wikivoyage ist als abgespaltenes Projekt (Fork) aus dem Projekt Wikitravel.org entstanden, nachdem das Projekt 2006 von seinen Gründern nur drei Jahre nach der Gründung an das Internet-Werbeunternehmen Internet Brands verkauft wurde. Der Verkauf wurde in den Communitys kontrovers diskutiert. Die deutsche Community entschied sich dafür, sich von Wikitravel.org zu trennen und das Wiki als eigenständiges Projekt fortzuführen. Am 30. September 2006 gründete sich der Wikivoyage e.V., am 10. Dezember 2006 war das Wiki im Web verfügbar. Die Fortführung unter dem Dach eines eingetragenen Vereins sollte verhindern, dass sich eine Entwicklung wie bei Wikitravel wiederholt.

Am 20. März 2012 wurde der Vorstand von Wikivoyage e.V. von James Heilmann, Präsident des kanadischen Chapters der Wikimedia Foundation und Mitglied des Sister Projects Committee zur Etablierung neuer Projekte der Wikimedia Foundation, ausdrücklich eingeladen, sich an einem Wiki-Reiseführer zu beteiligen.

Damit kommt Bewegung in die Wikimedia-Bewegung. Jimmy Wales, der Gründer der Wikipedia, nannte bereits 2005 zehn Dinge, die später auf zwölf Dinge erweitert wurden, die unbedingt frei sein sollten. Dazu gehören an prominenter Stelle Reiseinformationen. Die Reaktionen auf den schon erschienen Request for comments für ein derartiges Wiki sind bereits jetzt äußerst positiv, obwohl diese Entwicklung nur wenigen Insidern bekannt ist.

Weblinks