Nachrichten:2020-11-26: Österreichisches Dorf benennt sich um

Aus Wikivoyage
Reisenachrichten > 2020 > November 2020 > 2020-11-26: Österreichisches Dorf benennt sich um
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ortseingangsschild von Fucking

Vielleicht lässt das Interesse an lasziven Posen am Ortsschild von Fucking im kommenden Jahr nach.

Fugging (Österreich), 26. November 2020. – Etwa 30 Gebäude, 106 Einwohner (Jänner 2020) und nicht mal eine Kirche. Und trotzdem ist das Dorf unter englischsprachigen Touristen beliebt: seines zweideutigen Namens und seiner Ortsschilder wegen.

Genervt sind die Einwohner von Fucking, insbesondere die, die in der Nähe der Ortsschilder wohnen. Die Bürgermeisterin der Gemeinde Tarsdorf, Andrea Holzner, zu der Fucking gehört, hat bestätigt, dass die Gemeinderatssitzung eine Umbenennung des Orts beschlossen hat: Ab 1. Januar 2021 heißt das Dorf Fugging.

Und vielleicht lässt auch das Interesse an einem Ortsschild als Souvenir nach.

Ein paar lustige Ortsnamen bleiben ja noch in Österreich und Deutschland: Busendorf, Kotzendorf, Obergail, Sausack, Schabernack, …

Quellen[Bearbeiten]