Nachrichten:2014-12-18: Schnellzugverbindung zwischen Istanbul und Konya eingeweiht

Aus Wikivoyage
Reisenachrichten > 2014 > Dezember 2014 > 2014-12-18: Schnellzugverbindung zwischen Istanbul und Konya eingeweiht
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die zweite Hochgeschwindigkeitsstrecke der Türkei soll zukünftig Teil eines dichten Hochgeschwindigkeitsnetz sein.

Ein Schnellzug HT 65000 in Ankara

Istanbul (Türkei), 18. Dezember 2014. – Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat am Mittwoch die neue Schnellzugverbindung zwischen İstanbul-Haydarpaşa und der 460 Kilometer entfernten anatolischen Großstadt Konya eingeweiht. Die Fahrtzeit verringert sich mit diesem Zug um neun Stunden von 13 auf vier Stunden. In der ersten Woche konnte der Zug kostenfrei genutzt werden.

Zufälligerweise ist Konya die Hochburg der islamisch-konservativen Partei für Gerechtigkeit und Entwicklung (AKP) von Recep Tayyip Erdogan.

Nach der erst im Juli eingeweihten Schnellzugverbindung zwischen Istanbul und Ankara ist dies eine weitere Hochgeschwindigkeitsstrecke der Türkei. Die neue Strecke nutzt dabei diese Strecke von Istanbul nach Ankara. Die Strecke von Ankara bis nach Konya existiert schon seit 2011.

Zum Einsatz kommen Hochgeschwindigkeitszüge der Baureihe HT65000 des spanischen Herstellers CAF.

Quellen[Bearbeiten]