Nachrichten:2007-12-14: Höhere Visagebühren in den USA

Aus Wikivoyage
Reisenachrichten > 2007 > Dezember 2007 > 2007-12-14: Höhere Visagebühren in den USA
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bürger aus Ländern, die am Visa-Waiver-Programm teilnehmen, sind davon nicht kaum betroffen.

Washington, D.C. (USA), 14. Dezember 2007. – Zur Finanzierung der erhöhten Aufwendungen für die Erfassung von Fingerabdrücken wurden die Visagebühren für die USA um etwa 30 Prozent erhöht. Dies betrifft u.a. Touristen, Geschäftsleute, Studenten und zeitweilig in den USA Beschäftigte.

Ausgenommen von dieser Regelung sind Bürger von Staaten, die sich am Visa-Waiver-Programm beteiligen. Hierzu gehören Deutsche, Österreicher und Schweizer. Es besteht dann keine Visumspflicht, wenn die Einreisenden über einen maschinenlesbaren Reisepass verfügen und sich nicht länger als 90 Tage in den USA aufhalten wollen.

Quellen[Bearbeiten]