Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Eyam

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Eyam
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Eyam (gesprochen „ii'm“) ist ein Dorf in Derbyshire, England. Es liegt im Nationalpark Peak District. Die gewundenen Straßen werden von hübschen Cottages gesäumt, mitten im Dorf steht das Herrenhaus Eyam Hall.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die erste Erwähnung Eyam’s (Aium) ist im Domesday Book, das auf Veranlassung von William dem Eroberer 1086 erstellt wurde, zu finden. Im 13. Jh. wurde daraus Eyum, dies leitet sich von “ezum” ab und bedeutet „at the islands“, damit ist wohl ein Gebiet fruchtbares Ackerland inmitten von Mooren gemeint. In die Geschichte ging Eyam aber erst ab 1665 ein. Im September erreichte eine mit den Erregern der Pest kontaminierte Stoffsendung den reisenden Schneider George Viccars, der innerhalb weniger Tage starb. Die Hälfte der Einwohner floh, die andere blieb zurück und vertraute auf Gott verschont zu werden. Der Pfarrer William Mompesson, unterstützt von seinem puritanischen Kollegen Thomas Stanley, rief die Menschen auf, sich an eine selbst auferlegte Quarantäne zu halten. Sie stimmten zu und für viele war dies das Todesurteil. Eine Grenze wurde rund um das Dorf gezogen und an den sogenannten Mompesson Well’s wurden Nahrungsmittel sowie verschiedene Güter des täglichen Bedarf hinterlegt. Die Münzen für die Bezahlung wurden in Essig oder in fließendes Wasser gelegt, um eine Ausbreitung der Krankheit zu verhindern. Während der folgenden 14 Monate starben 259 Menschen. Der kalte Herbst des Jahres 1666 beendete schließlich die Seuche, die sowohl William Mompesson als auch Thomas Stanley überlebten. Warum einige Menschen, wie Elizabeth Hancock, die innerhalb von 8 Tagen ihren Ehemann und 6 Kinder begrub, sich nicht infizierte bleibt ungeklärt. Heute erinnern Gedenktafeln an den Cottages an die Opfer der Pest.

Anreise[Bearbeiten]

Die überregionale Anreise mit den entsprechenden Hinweisen ist im Artikel Peak District zu finden.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

  • 275 Bakewell - Eyam - Hathersage - Bamford - Sheffield mit Hulleys of Baslow
  • 65 Sheffield - Fox House - Eyam - Tideswell - Millers Dale - Buxton mit TM Travel

Die Fahrpläne sind auf der jeweiligen Website zu finden.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Zu Fuß[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Eyam

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

1 Eyam Hall, Main Street. Tel.: +44 (0)1433 639565, E-Mail: . Geöffnet: Bis 2. November Mittwoch bis Sonntag 10.30 bis 16.30 (Stand 2014). Preis: £ 7.00.

2 Church of St Lawrence, Church Street. Geöffnet: Ostern bis Ende September 9.00 bis 18.00 Uhr, Oktober bis Ostern 9.00 bis 16.00 Uhr (bei sehr schlechten Wetter geschlossen). Preis: Eintritt frei.

Der heutige Bau wurde hauptsächlich zwischen 1350 und 1500 errichtet. Um 1870 war die Kirche in einem schlechten Zustand und zu klein für die Gemeinde. Man entschloss sich das nördliche Seitenschiff zu erweitern, außerdem wurden der Chorbogen und die Sakristei erneuert. Die ältesten Teile von St. Lawrence sind an der Nordwand des Schiffs zu finden und stammen noch von dem sächsischen Vorgängerbau. Interessant und selten sind die Wandmalereien, die in den 1600ern gemalt wurden und erst 1963 wieder entdeckt wurde. Außerdem sind jakobinische Schnitzereien (u.a. den Mompesson’s Chair), das Register mit Pestopfern sowie je ein Taufbecken aus sächsischer und normannischer Zeit zu sehen. Auf dem Plaque Window (1985) wird dargestellt, wie die Pest nach Eyam kam und welche Konsequenzen sich daraus ergaben. Im Kirchhof steht ein komplett erhaltenes sächsisches Kreuz aus dem 8. Jh. Es ist mit keltischen Motiven und menschlichen Figuren und Engeln geschmückt. Einst stand es wohl neben einem Weg im Moor. An der Außenmauer, über der Priet’s Door, befindet sich eine Sonnenuhr (1775).

Coolstone

Coolstone

Lage: am Public Footpath von Eyam nach Stoney Middleton. Der Weg beginnt in der Nähe des Miners Arms.

Der Stein diente während der Pest als „Umschlagplatz“ für Nahrungsmittel und andere benötigte Dinge. Die 6 Löcher des Steins waren mit Essig gefüllt, damit sollten die Münzen desinfiziert werden.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

1 The Stables, Eyam Hall, Main Street.

2 Miners Arms, Water Lane. Tel.: +44 (0)1433 630853, E-Mail: . Mit B&B, DZ ab £ 70.00 .

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

1 YHA Eyam, Hawkhill Road, Eyam, S32 5QP. Tel.: +44 (0)845 371 9738, E-Mail: . Preis: Betten ab £ 15, Zimmer ab £ 29.

2 Crown Cottage B&B****, Main Road. Tel.: +44 (0)1433630858, E-Mail: . Preis: DZ pro Nacht £ 70.00.

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Vorwahl: 01433, vom Ausland +44 1433

Postcode: S 32

1 Post Office, Main Road. Geöffnet: Montag bis Freitag 9.00 bis 17.30 Uhr, Samstag 9.00 bis 12.30 Uhr.

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • Eine offizielle Webseite ist nicht bekannt. Bitte auf Wikidata nachtragen.
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg