Diskussion:Olmütz

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Folgender Text gehört eher ins Mobilitätskapitel von Tschechien (Bahnfahren allgemein). Habe den Text hier zwischengeparkt. --Daniel-tbs (Diskussion) 13:59, 10. Feb. 2017 (CET)

Die Art des Zuges muss man immer am Schalter angeben. Wenn man sich nicht sicher ist, kann man dem Verkäufer die Abfahrtszeit mitteilen. Wenn man in der Gruppe reist (zwei oder mehr Personen erden darunter definiert), kann man nach einem Gruppenfahrschein erwerben, der auf Inlandsfahrten 30 % Nachlass gewährt. Man erhällt den Gruppen-Preisnachlass automatisch ohne Nachfrage, wenn man aber sicher sein will, kann man nach „sleva pro skupiny“ fragen. Für Intercity- und Eurocity-Züge muss man einen kleinen Zuschlag von 60 Kč entrichten.
Eine andere Möglichkeit, die Fahrt zu bezahlen, ist die „Kilometrická banka“, eine Prepaid-Karte für 2000 km. Sie kostet 1400 Kč. Die Strecke von Prag nach Olmütz ist 250 km lang. Bis zu drei Personen können eine KB benutzen und zwei Kinder (6-15 Jahre) werden als ein Passagier gezählt. Mit der KB muss man keinerlei Aufpreis bezahlen. Allerdings gilt diese nur 6 Monate lang. Man kann die KB auch im Pendolino benutzen, allerdings muss man 200 Kč für die Sitzplatzreservierung entrichten. In den Hauptverkehrszeiten (Freitag und Sonntag Nachmittag) ist es generell ratsam, einen Sitzplatz zu reservieren.