Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Wipptal (Südtirol)

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
VinschgauBurggrafenamtÜberetsch-UnterlandBozenSalten-SchlernEisacktalWipptalPustertal
Bezirksgemeinschaften Südtirols

Das Südtiroler Wipptal, auch südliches Wipptal, ist der oberste Teil des Eisacktals in Italien. Der Talabschnitt reicht vom Quellgebiet des Eisack am Brenner über ca. 40 km Länge bis nach Franzensfeste. Das Wipptal (Nordtirol) mit seinen Seitentälern ist der nördlich des Brenners in Tirol gelegene Teil des Wipptals

Regionen[Bearbeiten]

Nebentäler in den Stubaier Alpen:

  • Pflerschtal;
  • Ratschingstal;

Nebentäler in den Zillertaler Alpen:

Orte[Bearbeiten]

Brennerpass, Ansicht von Süden

Auflistung der Orte von Nord nach Süd

  • 1 Brenner (1374 m), der Ort am Alpenpass;
  • 1 Gossensaß (1098 m), Hauptort und Verwaltungssitz der Gemeinde Brenner;
  • 2 Pfitsch, ruhiges östliches Seitental
  • 3 Sterzing (935 m), Alpenstädtchen mit gut erhaltenem mittelalterlichem Stadtbild und Hauptort der Region.
  • 4 Ratschings, in dem westlichen Seitental ist das Südtiroler Bergbaumuseum Schneeberg und die Gilfenklamm
  • 5 Freienfeld (937 m) Urlaubsdorf
  • 6 Franzensfeste (749 m)

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Westseitig des Tales schließen sich die Stubaier Alpen an, an der Ostseite die Zillertaler Alpen.

Die südlich anschließende Talregion des Eisack wird als Eisacktal bezeichnet.

Die Orte im Wipptal bilden die Bezirksgemeinschaft Wipptal (italienisch: Comunità comprensoriale Alta Valle Isarco), sie ist mit sechs Gemeinden die kleinste der Südtiroler Bezirksgemeinschaften.

Sprache[Bearbeiten]

Obwohl das Wipptal südlich des Brenners zu Italien gehört, spricht die ansässige Bevölkerung überwiegend deutsch.

Anreise[Bearbeiten]

Auf der Strasse[Bearbeiten]

  • Von Norden oder Süden: Die A 22, die Route der Autobahn Innsbruck-Brenner-Brixen-Bozen-Trient (in Österreich die A 13 - Brennerautobahn) führt in voller Länge durch die Region.
  • Parallel zur A 22 verläuft die SS12, die alte Brenner-Staatsstraße.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der Bahnhof in Sterzing ist Station für Intercity- und Eurocity-Züge (Zugfahrpläne unter www.trenitalia.com).

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächste Flughafen befinden sich in Bozen (www.abd-airport.it) und in Innsbruck, jeweils ca. eine halbe Autostunde. Weitere Flughäfen befinden sich in Verona und in München (ca. 2 - 2,5 Autostunden);

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Karten[Bearbeiten]

  • Alpenvereins Karte "Brennerberge" (1:50.000), Blatt 31/3 (für Bergsteiger);

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg