Wikivoyage:Vorgabe für Radrouten

Aus Wikivoyage
Wechseln zu: Navigation, Suche


Diese kommentierte Vorgabe soll Fragen zu Radfernwegen (länger als 150 km) und Regionalrouten (kürzer als 150 km) beantworten helfen (sinnvolle ADFC-Regel; Aufteilung gilt nur für Deutschland). Wer eigene, individuelle Radtourenvorschläge in fernen Ländern beschreibt kann sich auch an die Vorgabe anlehnen (siehe auch entsprechende Hinweise in der Vorgabe).

Damit du schnell loslegen kannst, haben wir ein leeres Skelett vorbereitet, das nur aus den Überschriften besteht, aber keine Erklärungen mehr enthält. Du kannst das Skelett direkt in das Eingabefenster für den Artikel kopieren.


Optimal als erstes Bild bei Flussrouten neben dem Inhaltsverzeichnis: Ein Quellbild, wie hier der Blick auf die Diemelquelle oberhalb von Usseln
Passt als zweites Bild auch gut neben das Inhaltsverzeichnis: Ein Bild vom Routenende. Bei Flussradwegen ist ein Motiv der Flussmündung natürlich ideal: "Lahnmündung bei Lahnstein am Rhein. Im Hintergrund auf der anderen Rheinseite liegt Schloss Stolzenfels"

Einleitung[Bearbeiten]

Hier wird die Route in ein paar Sätzen kurz vorgestellt. Achtung: Die Einleitung steht oberhalb des Inhaltsverzeichnisses.

Rechts neben dem Inhaltsverzeichnis ist Platz für ein paar schöne Bilder von der Route. Bei Flussrouten zum Beispiel optimal: Ein Bild aus dem Quellbereich des Flusses und eins von der Mündung.

Wird das Tourenprofil für Radrouten (Quickbar Radtour) eingesetzt, so ist diese hier anzuordnen (Beispiel siehe Fulda-Radweg).

Die Bilder müssen dann natürlich wo anders (am besten in der Streckenbeschreibung) untergebracht werden.

Streckenprofil[Bearbeiten]

normgerechter Hauptwegweiser am Fulda-Radweg (R1) mit Logoeinschub für die D-Route 9
kreative, hölzerne Wegweisung am Fläming-Skate, die allerdings nicht sehr funktional ist

Allgemeines:

  • Bei Routen mit nicht einheitlichem Streckenprofil können zusätzlich auch Teile des Streckenprofils in die Etappen der Streckenbeschreibung integriert werden (Beispiel siehe hier).

Länge:[Bearbeiten]

  • 1. Wahl: Am besten die offizielle Längenangabe von der offiziellen Internetseite der Radroute.
  • 2. Wahl: Zahlen aus der Literatur zum Weg
  • bei individuellen Radroutenvorschlägen in fernen Ländern: eigene Kilometermessung

Ausschilderung:[Bearbeiten]

Art der Schilder? Wie ist die Wegweisungsqualität ? (sind die Schilder so aufgehängt, da man sie gut sieht). Fehlen viele Schilder ?

Wenn eigene Fotografien von der Ausschilderung mit Routenlogo vorhanden sind können diese natürlich hier eingefügt werden. Ein - bis maximal drei Bilder von Schildern reichen aber im Artikel. Viel wichtiger sind schöne Landschaftsbilder von der Route für die Streckenbeschreibung.

Bitte beachten: Das Hochladen von Routenlogos aus Radtouristikseiten ist natürlich aufgrund des Urheberrechts nicht gestattet.

Steigungen:[Bearbeiten]

Beispiel für ein selbst erstelltes Höhenprofil (des Solztalradwegs Bad Hersfeld-Heimboldshausen)

Gesamtzahl der Höhenmeter wenn relevant in Bezug auf die Weglänge

wichtig: Bitte nicht jede einzelne Steigung hier beschreiben, sondern nur auf den Charakter der Route hinweisen. Wichtige Schlüsselstellen z. B. größere Pässe können und sollen hier natürlich erwähnt werden.

Gerne darf hier natürlich ein selbst erstelltes Höhendiagramm der Route eingefügt werden. Das Einfügen fremder Graphiken, die nicht der Lizenz von Wikivoyage unterliegen ist aus Urheberrechtsgründen natürlich nicht gestattet.

Die detaillierte Angabe von Höhenmetern pro Tagesetappe erfolgt in der Streckenbeschreibung. Hier kann man dann auch gerne auf die einzelnen Berge näher eingehen.

Wegzustand:[Bearbeiten]

Hier bitte nur eine grobe Beschreibung einfügen. Detailliert sollte der Wegzustand in den Etappen der Streckenbeschreibung erläutert werden (besonders bei Knackpunkten der Route - z. B. bei gefährlichen, stark befahrenen Straßenabschnitten; Schiebestrecken bei Alpenpässen; schlechten Wegoberflächen, die sich bei Regen in eine Schlammwüste verwandeln usw.)

Verkehrsbelastung:[Bearbeiten]

Stark befahrene Straßen im Verlauf der Radroute? Auch Hinweise auf Zeiten mit viel Verkehr können hier eingefügt werden.

Geeignetes Fahrrad:[Bearbeiten]

In Bezug auf die vorherrschenden Wegoberflächen:

  • Reiserad, Reiserad mit breiteren Reifen oder MTB sinnvoll ?

In Bezug auf die zu überwindenden Steigungen:

  • Größere Steigungen: Ist eine bergtaugliche Schaltung nötig ?
  • bei Hügeln: reichen 3 - 7 Gänge (Standardnabenschaltung) aus ?
  • Bei topfebener Strecke: Schaltung für evtl. vorherrschen Gegenwind nötig. Wie z. B. beim Mistral im Rhonetal.

Familieneignung:[Bearbeiten]

  • Ist der Weg weitgehend eben, verkehrsfrei und gut ausgebaut?
  • Gibt es Abschnitte, die für Kinderanhänger nicht geeignet sind?
  • Wo sind z. B. gefährliche Abschnitte mit viel Verkehr zu finden, die besonders für kleinere Kinder ungeeignet sind?

Inlinereignung[Bearbeiten]

  • Hinweise auf asphaltierte, weitgehend ebene und autofreie Abschnitte.

Hintergrund[Bearbeiten]

z. B. kurze Vorstellung der Region und ihrer Geschichte, durch die die Route führt.

Falls der Radweg zum Beispiel auf einer ehemaligen Bahntrasse verläuft passt hier auch gut ein kompakter Text zur Geschichte der Bahntrecke hin.

Vorbereitung[Bearbeiten]

- spezielle Hinweise bei nichtausgeschilderten Routen

- für exotische Ziele: Hinweise auf Wetter und Gesundheit usw.. Bitte möglichst die vorhandenen Abschnitte in den Länderartikeln verlinken.

Falls man hier z. B. bei einer Regionalroute im deutschsprachigen Raum nichts spezielles zu vermerken hat, kann dieser Abschnitt auch mit <!-- == Vorbereitung == --> auskommentiert werden. Eine formale "Stubproduktion" macht keinen Sinn.

Anreise[Bearbeiten]

öffentliche Verkehrsmittel[Bearbeiten]

Hier sollen z. B. Infos zu Rad und Bahn stehen. Auch auf Fahrradbuslinien, die evtl. parallel zur Strecke fahren kann hier hingewiesen werden.

wichtig: Bei individuellen Tourenvorschlägen, oder bei viel Text kann der Abschnitt "öffentliche Verkehrsmittel" auch durch folgende Unterabschnitte (mit Überschriften Ebene 3. Klasse) ersetzt werden:

  • Flugzeug
  • Bahn
  • Bus
  • Schiff

TIPP: Es müssen natürlich nicht alle Abschnitte angelegt werden. Wenn z. B. die Anreise mit den Schiff nicht möglich ist, oder es in der Region keinen großen Flughafen oder keine Eisenbahn gibt, kann die jeweilige Überschrift weggelassen werden.

Fahrrad[Bearbeiten]

Bitte nicht jeden Anschlussradweg aufzählen. Das führt besonders bei langen Routen zu Chaos. Wichtig sind bedeutende Anschlüsse an den Endpunkten bzw. an wichtigen Einstiegspunkten in die Route. Bei Rundkursen sind dies wichtige Einstiegspunkte.

Auto[Bearbeiten]

Kurze Anreisehinweise, wie man die End- und Einstiegspunkte der Radroute erreicht.

Hinweis zu Parkmöglichkeiten mit evtl. weiteren Infos: evtl. Parkgebühren, Beschränkung der Parkzeit, volle Parkplätze usw.

Streckenbeschreibung mit Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

vorab: Ortsliste:[Bearbeiten]

Ortsliste und "exotische" Routenvorschläge
Bei individuellen Tourenvorschlägen in fernen Ländern sollte die Ortsliste keine Anwendung finden. Hier ist eine ausführliche Streckenbeschreibung meist notwendig. Wer die eigene Route seines Radurlaubs nicht mehr genau niederschreiben kann, lässt sie am besten ganz weg. Mit unklarem Halbwissen tut er sich und weiteren Reiseradlern keinen gefallen. Gerne dürfen natürlich auch eigene Karten gezeichnet werden,. Mit Openstreetmap als freie Kartengrundlage spart man sich übrigens einiges an Arbeit.

Wer keine Zeit hat, eine ausführliche Streckenbeschreibung zu erstellen, kann auch erst einmal eine Ortsliste der Strecke angeben. Die hilft schon weiter, da man dann die Route auf einer Übersichtskarte zumindest verfolgen kann. Die Ortsliste kann natürlich eine ausführliche Streckenbeschreibung nicht ersetzen. Dies gilt besonders bei individuellen Routen in exotischen Ländern.

Beispiel für eine Ortsliste:

Wichtig beim Anlegen von Ortslisten: Bitte immer folgenden Hinweis unter die Ortsliste aufnehmen:


'''Hinweis:''' Wenn du dich auf der Route auskennst entferne die Überschrift "Eckpunkte der Route" und ersetze diesen Abschnitt durch eine ausführliche Streckenbeschreibung mit Etappen. Die Ortsnamen am besten einfach in die Etappen einarbeiten. Eine Anleitung dazu findest du '''[[Wikivoyage:Vorgabe für Radrouten|hier]]'''. Ein Beispiel für eine fertig ausgearbeitete Radroute mit Etappen ist [[:Hess. Radfernweg R1: Fulda-Radweg|'''hier''']] zu finden.


Damit werden weitere Leser darauf hingeweisen, dass hier noch Wissen gesucht wird (Den Beispielartikel darfst du in deinem Artikel natürlich gerne abändern, wenn du eine andere fertige Lieblingsstrecke hast ...).



Zur ausführlichen Streckenbeschreibung[Bearbeiten]

Vorweg: Text und Bild ergänzen sich hier hervorragend. Die richtige Mischung führt zu einer lesenswerten, ausführlichen Streckenbeschreibung.

Weites Land am Haunetal-Radweg: Beispiel für eine "formale" Wegstudie.
Wegstudie im Milseburgtunnel in der Rhön. Der Tunnel ist der Höhepunkt des Bahntrassenradwegs
Per Bild kann man auch gut lohnende Alternativwege vorstellen wie hier: "Uferweg am Rhein vor Eltville im Rheingau, frei für Radfahrer. Der Rhein-Radweg u. R3 führen entlang der Hauptstraße ohne Rheinblick."
Ideal: Landschaftbild und Wegstudie als ein Motiv am Rhein-Radweg zwischen Nierstein und Nackenheim. Die Radler im Kleinformat von hinten bringen etwas Leben in das Motiv.
Beispiel für Sehenswürdigkeiten an der Strecke: "Sehenswert ist Hirschhorn am Neckar, das zur Pause einlädt".
Dokumentation einer wichtigen Engstelle auf dem Werraradweg bei Lindewerra 2006. Das Fahrrad und der schöne Hintergrund "hübschen" das Motiv etwas auf, so dass nicht nur ein schlechter Weg zu sehen ist.
  • Zur Etappenlänge: Die Etappen sollten min. 40 - 50 km (bei vielen Steigungen) jedoch max. 60 - 70 km lang werden (nur Richtwerte). Schwächere Reiseradler schaffen diese Distanz meist noch problemlos an einem Tag bei ebener Strecke (Erfahrungswert von geführten ADFC-Tagestouren). Sportliche Radurlauber können die Etappen dann einfach für sich addieren.
Bei kürzeren Regionalrouten kann die Unterteilung in Etappen auch weggelassen werden. Wie du das im Einzelfall löst, musst du selbst entscheiden.
  • Zu Sehenswürdigkeiten: Gegen eine kurze Erwähnung der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der Streckenbeschreibung spricht nichts. Im Gegenteil: Der Leser erfährt, warum er gerade in dieser Stadt etwas verweilen soll.
Eine ausführliche Beschreibung der Sehenswürdigkeiten mit Öffnungszeiten und Eintrittspreisen gehört aber in die Stadt- und Ortsartikel. Einfach von der Etappenbeschreibung auf die Ortsartikel verweisen und fehlende Sehenswürdigkeiten dort reinschreiben. Es macht überhaupt keinen Sinn, dem Leser bei der Streckenbeschreibung noch mal alles in aller Ausführlichkeit neu "vorzukauen". Damit tut man auch der Streckenbeschreibung keinen gefallen, da der Artikel dann zu lang und unübersichtlich wird.
Ein Beispiel für eine fertig ausgearbeitete Radroute mit Etappen ist hier zu finden.
  • Höhenmeter - Am Anfang zu jeder Etappe gibt man am besten die Summe der Höhenmeter beider Richtungen an (sofern man Daten aus der Literatur zur Hand hat). Gerne dürfen natürlich auch Daten aus der eigenen Messung vom Radcomputer oder dem GPS hier vermerkt werden, sofern man solch ein Gerät zur Hand hat.
  • Überschriftenbeispiel für die ausführliche Streckenbeschreibung mit Etappen (ist ohne das "<nowiki>" im Quelltext zu verwenden, das dient hier nur der Formatierung).


==== Ort 1 - Ort 2: X km ====

==== Ort 4 - Ort 6: X km ====

Von Ort 4 über ....... Ort 5 ......nach Ort 6.

==== Abstecher nach xy: X km ====

Sehenswert ist das abseits der Strecke gelegene Bauwerk XY ....

==== Ort 7 - Ort 10: X km ====

  • ....... Ort 8
  • ....... Ort 9

Zu Flussradwegen[Bearbeiten]

Flussradwege beschreibt man am besten in der Hauptfahrrichtung - also Stromabwärts. Dies hat sich auch in der Radreiseliteratur als sinnvoll eingebürgert.

Georeferenzierung[Bearbeiten]

dynamischer Routenplan Ederseebahn-Radweg als Beispiel(Routenkürzel EB)
Bitte auf die Skizze klicken.

Richtig fertig ist die Streckenbeschreibung in einem Radroutenartikel allerdings erst, wenn die Streckenbeschreibung komplett georeferenziert ist.

Grundlegendes siehe hierzu in der Anleitung für die georeferenzierten Karten auf Wikivoyage.

Hinweise dazu speziell für Radrouten: Für die Georeferenzierung von Radrouten in der Geomap die Vorlage "Poi" verwenden. Es erfolgt eine fortlaufende Nummerierung mit einer Farbe pro Etappe. Das ist bei langen Mehrtagesrouten viel praktikabler (z. B. beim nachträglichen Einfügen evtl. weiterer POI's). Bei kleineren Regionalstrecken mit Tagestourenlänge kann man die Route je nach Länge und Anzahl der POI's natürlich evtl. auch komplett durchnummerieren. Der "Cycle-Layer" der ausgeschilderten Radrouten aus Openstreetmap wird bei der Vorlage "Poi Extended" ganz hinten mit einem C eingeblendet. Das bereits vorhandene "M" steht für die Kartendarstellung "Mapnik" und sollte beibehalten werden (ist die bekannte Kartendarstellung der Openstreetmap-Seite). Es steht bei Radrouten POi's also dann hinten mindestens "CM" drin. Für den beschriebenen Sachverhalt sich evtl. einfach mal ein paar POI's in den folgenden Beispielrouten im Quelltext ansehen.

Beispiele für bereits mit POI's versehene Routen:

Bilder in der Streckenbeschreibung[Bearbeiten]

Ganz wichtig sind schöne Bilder in der Routenbeschreibung, da sonst ganz schnell eine Textwüste entsteht.

Bei Flussrouten sind zum Beispiel Landschaftsaufnahmen mit Fluss und Route ideal (vielleicht noch mit einer im Hintergrund thronenden Burg). Falls solche Motive gerade nicht zur Hand sind, ist natürlich auch erstmal eine einfache Wegstudie besser als überhaupt kein Bild. Es dürfen auch gerne schöne Landschaftbilder bzw. Ortsimpressionen wie z. B. ein gemütlicher Fachwerkmarktplatz aus dem Umfeld der Route sein.

Es muss nicht zwingend auf allen Bildern der Weg zu sehen sein. Denn: 10 bis 15 Bilder eines im Prinzip austauschbaren Radwegs mit Feldern, Wiesen oder Wald im Hintergrund möchte auch eher niemand sehen.

Ganz wichtig: Wahrung der persönlichen Bildrechte: Fremde Radler und Radlerinnen dürfen auf den Bildern nicht zu identifizieren sein. Deshalb: Fremde Radler nur etwas kleiner von hinten knipsen (dabei fühlt sich in der Regel auch niemand belästigt).

Ausnahme: Es sei denn, es handelt sich um einen selbst. Bitte aber keine klassischen, gestellten Standardurlaubsbilder hier einstellen nach dem Motto "Ich und mein Rad oder unsere Radgruppe am XY-Radweg". Solche "Albumbilder" wie z. B. dieses hier vom Regiowiki der HNA sind sicher eine schöne persönliche Erinnerung, passen aber nicht auf Wikivoyage.

Routenstudien als Scroll Gallery
Weites Land am Haunetal-Radweg: Beispiel für eine "formale" Wegstudie.

Größere Problemstellen mit z. B. schlechter Wegoberfläche können und sollen natürlich auch dokumentiert werden. Allerdings sollten diese Bilder in der Minderheit bleiben. Niemand sieht sich nur trostlose Abbildungen von Wurzel- und Schlaglochwegen an. Bei guter Motivwahl können aber auch Problembilder noch sehenswert sein (z. B. mit Fluss im Hintergrund). Das selbe gilt für Bilder zur Radwegweisung.' Zwei bis Drei Bilder als Beispiel für Schilder sind in Ordnung 10 bis 15 möchte eher niemand ansehen.

Mehrere Bilder untereinander baut man am Besten mit der Vorlage:GalleryTable ein, da es sonst zu Formatierungsfehlern kommen kann (Anwendung der Vorlage siehe auch im Quelltext hier).

Falls mal mehr Bilder als Text vorhanden sind, kann auch gut eine Scroll-Gallery angelegt werden. (siehe: Vorlage:Scroll Gallery). Damit kann man zum Beisdpiel gut eine Etappe in Fahrtrichtung platzsparend im Bild vorstellen. 10 ... 15 bis max 20 Abbildungen pro Scroll Gallery sollten reichen. Bei mehr klickt man sich irgendwann nicht mehr durch.

Beispiel für einen interaktiven Streckenplan mit Bildern (Artikel Eder-Radweg)

Eine weitere Möglichkeit, Bilder bezogen auf die Sttrecke in den Artikel einzubauen, ist es diese mit dem interaktiven Streckenplan zur Route zu verknüpfen. Mit den POI's (POI = Point of Interest; "interessanter Ort", "„Ort von Interesse“") können im Kartensystem auch Bilder angezeigt werden. Als Beispiel für eine Radroute mit interaktivem Streckenplan siehe z. B. Artikel Eder-Radweg. Die Anleitung für den interaktiven Streckenplan ist hier zu finden.

Allerdings ist Wikivoyage kein Ersatz für eine Bilddatenbank. Daher gilt auch hier: Bitte nicht jedes Drängelgitter und jede kleine Problemstelle der Etappe per Bild in der Scroll Gallery vorstellen. Komplette, sehenswerte Bilddokumentationen von Strecken (z. B. von Bahntrassenradwegen mit z. B. 100 oder sogar noch mehr Bildern) findet man teilweise auf privaten Seiten. Darauf darf im Abschnitt "Weblinks" gerne verwiesen werden (bitte nur auf werbefreie, möglichst nichtkommerzielle Seiten).

Weitere wichtige Infos zum Thema "Bilder auf Wikivoyage" sind im Artikel Wikivoyage:Regeln für Bilder zu finden.

Zum Schluss: Sehenswerte Panoramabilder können mit der Vorlage:Panorama ideal zwischen die einzelnen Etappen gesetzt werden. Hier zwei Motivbeispiele:

Weit reicht der Blick ins Land auf der Veloroute Rhein zwischen Mannheim und Lampertheim: links liegt der Rhein, rechts ist in der Ferne der Odenwald zu sehen.
Weit reicht der Blick ins Land auf der Veloroute Rhein zwischen Mannheim und Lampertheim: links liegt der Rhein, rechts ist in der Ferne der Odenwald zu sehen.
Der Namensgeber des Radwegs: Die Kuppenrhön am Kegelspielradweg.
Der Namensgeber des Radwegs: Die Kuppenrhön am Kegelspielradweg.

Serviceinformationen: Fahrradreparaturwerkstätten, Fahrradparken, Bett & Bike Betriebe, Ausflugsgaststätten[Bearbeiten]

Diese Informationen sollen, sofern sie vorliegen, in die Etappenbeschreibung mit einfließen. Wichtig ist hier dabei aber, den richtigen Umfang zu finden, damit die Tourenbeschreibung nicht gesprengt wird. Zwei Sätze zu abschließbaren Fahrradboxen mit Geokoordinate, Kontakt eines Radgeschäfts in Routennähe sind kein Problem, aber auch nur bei den Bett & Bike Betrieben ergeben sich teilweise schnell längere Listen. Gibt es in einer Stadt z. B. 10 oder mehr Bett & Bike Betriebe sind die Infos besser im Stadtartikel Abschnitt "Unterkunft" aufgehoben. Das selbe gilt für Ausflugslokale. Hier bitte nur typische "Radrastlokale" listen die außerorts, unmittelbar im Bereich der Routen liegen. Alles andere im Bereich von Städten gehört in den Abschnitt Küche des Stadtartikels.

Sofern das Lokal in einem Dorf liegt und dazu ein eigener Artikel vom Umfang her keinen Sinn ergeben würde, kann es natürlich ebenfalls in der Routenbeschreibung erwähnt werden.

Beispiele für Streckenbeschreibungen in weitgehend fertigen Artikeln[Bearbeiten]

Wie man eine Streckenbeschreibung direkt bis ins letzte Detail aufbaut und formatiert bleibt jedem Autor selbst überlassen. Bei größeren Umarbeitungen in weitgehend fertigen Artikeln aber bitte bedenken: Nicht einfach ohne Rücksprache mit den Haupt-Vorautoren das bisherige Konzept umstoßen und einfach alles "neu und besser" schreiben. Das mag man vom persönlichen Standpunkt aus so sehen, der Vorautor aber hat sich sicher auch seine Gedanken gemacht. Daher bei sehr großen Änderungen: Respekt vor der Arbeit der anderen üben, und vor kompletten Umarbeitungen von fertigen oder sehr fortgeschrittenen Streckenbeschrweibungen erstmal versuchen die Haupt-Vorautoren mit einzubinden. Bei der eigenen Arbeit möchte man ja auch, da diese nicht einfach wieder so von anderen "zerflückt" wird. Dies beugt unschönen Bearbeitungskriegen vor.

Falls man nur das bisherige Konzept ergänzt und erweitert ist solch eine Grundsatzabsprache aber in der Regel nicht nötig. Viele Radrouten auf Wikivoyage sind eh noch eine Ortsliste. Hier kann man der eigenen Kreativität unter Beachtung der obigen Hinweise und Regeln freien Lauf lassen!

Beispiele für verschiedena formatierte Streckenbeschreibungen in textlich weitgehend fertigen Routenartikeln(zum Teil fehlt die georeferenzierung allerdings noch):

Streckenbezogene Tourenvorschläge[Bearbeiten]

Dieser Hauptpunkt ist in der Vorlage nicht enthalten, da er nur bei kürzeren Radrouten im regionalen Bereich Sinn macht.

Er kann aber eingefügt werden, wenn man z. B. bei einem kürzeren Streckenradweg eine Rundtour zusammen mit anderen Regionalrouten beschreiben möchte. Beispiele siehe z. B. Artikel Kegelspielradweg. Wenn der Tourenvorschlag aber sehr umfangreich ist was Text und Bilder angeht, ist ein eigener Themenartikel zum Tourenvorschlag sinnvoller.

Weitere Übernachtungsorte[Bearbeiten]

Hier keine Unterkünfte listen, sondern:

Hier können Orte aufgeführt werden, die nicht unbedingt direkt an der Route liegen- aber auch als Übernachtungsort in Frage kommen (beispielsweise eine sehenswerte Stadt etwas entfernt vom Ende oder Anfang der Radroute).

Bitte hier aber nicht einfach einen Verweis (Link) auf die Internetseite der Stadt hinterlegen, sondern bitte auf einen Ortsartikel von Wikivoyage verweisen. Falls dieser noch nicht vorhanden ist, kann der Verweis rot erscheinen. Dann kann der fehlende Ortsartikel gerne zusätzlich angelegt werden.

Gibt es hier nichts wichtiges zu schreiben, kann der Absatz aus der Vorlage entfernt bzw. auskommentiert werden. Dies gilt besonders bei längeren Routen. Hier kann man eh nicht alle abseits der Route liegenden evtl. Übernachtungsort listen, ohne das der Rahmen dieses Absatzes gesprengt wird. Auskommentieren kann man mit <!-- vor der Überschrift und --> danach.

"Formale Stubproduktion" macht keinen Sinn.

Sicherheit[Bearbeiten]

  • Radreisespezifische Sicherheitshinweise (Kriminalität) können hier stehen. Bitte beachten: Wer im KFZ reist kann evtl. Anreiserouten nutzen, die Radtouristen meiden sollten.
  • bei exotischen Routen: Hinweise auf allgemeine Sicherheitslage (bitte möglichst die vorhandenen Abschnitte in den Länderartikeln verlinken.) Formale Stubproduktion" macht keinen Sinn.
  • wichtig: Bei Routen ohne Probleme kann dieser Abschnitt auch aus dem Artikel entfernt werden. Das man z. B. sein Fahrrad immer anschließen sollte braucht hier nicht nochmal erwähnt werden. "Formale Stubproduktion" macht keinen Sinn.

Weiter geht's[Bearbeiten]

Hier soll auf Radrouten bzw. Tourenziele hingewiesen werden, die sich gut in den Radurlaub auf der beschriebenen Route integrieren lassen. Diese müssen nicht nur Radrouten sein, sondern können auch sonstige touristische Ziele sein, die im entfernteren Umfeld der Route liegen (Nationalparks, Städte, usw.).

Wenn die Ziele dagegen einen direkten örtlichen Bezug zur Strecke haben gehören sie nicht hierher. Dann sollten Sie in der Streckenbeschreibung erwähnt werden.

Fiktives Beispiel für Weiter geht's: Oder-Neisse-Radweg: ..... Nicht weit entfernt von Usedom, dem Endpunkt des Oder-Neisse-Radwegs liegt die Insel Rügen. Wer noch einige Tage Zeit hat und diese nicht auf Usedom verbringen möchte, kann Rügen einen Besuch abstatten. Es gibt viel zu entdecken. .......

GPS - Daten[Bearbeiten]

Diese Überschrift befindet sich standardmäßig nicht in der Vorlage Radrouten.

Sie kann aber hier eingefügt werden, wenn Verweise auf GPS-Daten bekannt sind. Viele deutsche Strecken sind z. B. im Radreise-Wiki mit GPS-Daten und Google Earth KMZ-Datei zu finden. Bitte hier nur auf frei zugängliche Daten verweisen! Wikivoyage ist keine Werbeplattform für kommerzielle Anbieter.

Veranstaltungen[Bearbeiten]

Diese Überschrift befindet sich standardmäßig nicht in der Vorlage Radrouten.

Wenn vorhanden, können hier z. B. Hinweise auf autofreie Sonntage parallel der Strecke angegeben werden. Beispiel:

Literatur- und Kartenhinweise[Bearbeiten]

Bei mehreren Hinweisen bietet es sich an, den Abschnitt in die Unterabschnitte "Bücher und Papierkarten" und "digitale Karten" zu untergliedern. Diese Untergleiderung ist im Skelett für Radrouten übrigens als Standard nicht vorgesehen. Die Einführung zweier Abschnitte macht aber Sinn, wenn man mehrere externe Literaturquellen sowohl auf Papier als auch digital (bitte nur frei zugängliche GPS-Daten und Karten) angeben möchte.

Bücher und Papierkarten[Bearbeiten]

  • bitte hier nur thematische Reiseliteratur aufführen (Radwanderkarten usw.) und nicht das Jahrbuch zum 750. Ortsjubiläum von Hintertupfingen .
  • besonders wichtig sind Reiseliteratur- und Kartenhinweise bei individuellen Radtourenvorschlägen in fernen Ländern.
  • mögliches Informationsformat für Radwanderkarten: Kartenname, Maßstab, Verlag mit Internetseite, ISBN-Nummer der Karte (in Klammern: die aktuelle Auflage), Preis

digitale Karten[Bearbeiten]

  • Bei Verweise auf digitale Kartenseiten und Tourenportale beachten, das die Inhalte, wie auf Wikivoyage auch, komplett frei zugänglich sind (auch die GPS-Daten). Dies ist meist bei den offiziellen Radroutenplanern der Fall, so wie z. B. bei den Radroutenplanern für Hessen und Nordrhein-Westfalen. Ferner sollte die Seite natürlich keine sonstigen kommerziellen Ziele verfolgen (Verweise auf Hotelbewerbungsportale mit freien Inhalten gehören hier natürlich in der Regel nicht hin).
Beim ADFC-Tourenportal, das auf Wikivoyage immer mal wieder erscheint, ist das zum Beispiel mit den komplett freien Daten nicht der Fall. Eine freie Routenseite ist dafür die Fahrradkarte von Openstreetmap. Das gilt ebenso für das Radreise-Wiki, mit dem Wikivoyage auch kooperiert.

Weblinks[Bearbeiten]

  • offizielle Internetseite des Radfernwegs (sofern vorhanden) bzw. alternativ der Tourismusverbände am Weg. Der Seitenname sagt wenig darüber aus, ob die Seite offiziell ist. Deshalb in das Impressum schauen.
  • evtl. lesenswerte private Streckenbeschreibungen (sollten werbefrei sein und nur vom feinsten; Wikivoyage ist kein Webverzeichnis).
  • Bitte Radreiseanbieter und -vermittler nur in Ausnahmefällen verlinken. (z. B. da wo Einzelreisen nicht oder nur sehr schwer möglich sind). Für Routen im deutschsprachigen Raum sind Verweise auf Radreiseveranstalter überflüssig). Auch ist Wikivoyage keine Werbeplattform für Radreiseunternehmen oder Hotelbewerbungsportale. Wenn einer da ist möchten die anderen auch einen Link. Bei der Vielzahl der Anbieter ist das Chaos dann vorprogrammiert.
  • bitte beachten: Allgemeine Regeln für externe Verweise auf Wikivoyage