Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

San Juan (Puerto Rico)

Aus Wikivoyage
Welt > Amerika > Nordamerika > Mittelamerika > Karibik > Puerto Rico > San Juan (Puerto Rico)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
San Juan
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

San Juan ist die Hauptstadt und größte Stadt auf Puerto Rico, deren wichtigster Seehafen sowie das industrielle, wirtschaftliche, kulturelle und touristische Zentrum der Insel.

Hintergrund[Bearbeiten]

San Juan ist die Hauptstadt des US-amerikanischen Außengebietes Puerto Rico, östlich von der Dominikanischen Republik gelegen. Die Stadt liegt im Nordosten der Insel. Die Universität von Puerto Rico, die größte des Landes, hat hier ihren Sitz. San Juan wurde im Jahr 1521 von den Spaniern gegründet. Seit 1983 steht die Altstadt von San Juan in der Liste des UNESCO-Welterbes. Die um 1630 errichtete Stadtmauer folgt den Konturen der Halbinsel und bietet eine wunderbare Aussicht. In Old San Juan sind wie auch in anderen frühen kolonialzeitlichen Stadtgründungen die meisten Straßen rechtwinklig angeordnet. Die engen Straßen sind von bunten Häusern gesäumt. Es gibt zwei kostenlose Trollybusse für die Touristen. Sie bringen ihre Gäste innerhalb einer Stunde von der Festung Felipe del Morro zum Hafen San Juans. Für die Touristen sind die wichtigsten Straßen die Fortaleza als Einkaufstraße sowie Santo Christo, die von der Kathedrale über die Quincentenial Plaza zur Festung Felipe del Morro führt.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Condor fliegt einmal pro Woche ab Frankfurt am Main nonstop nach San Juan. Für die An- und Abreise von und nach Frankfurt am Main können Anschlussflüge mit Lufthansa ab vielen deutschen und europäischen Flughäfen ganz praktisch gleich bei Condor dazugebucht werden. Außerdem bietet Condor für 29 Euro pro Person und Strecke günstige Bahn-Tickets für die Anreise nach Frankfurt am Main an.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

San Juan liegt auf dem Weg zahlreicher Kreuzfahrtschiffe auf ihrer Route durch die nördliche Karibik oder auf dem Weg zum Panamakanal.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von San Juan (Puerto Rico)

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • 1 La Fortaleza. San Juans älteste Festung und heute der offizielle Sitz des Gouverneurs von Puerto Rico. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 2 Castillo de San Felipe del Morro. Die Festung zählt zu den größten ihrer Art in ganz Nord- und Südamerika und ist Teil des UNESCO Weltkulturerbes. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 3 Castillo San Cristobal. Die weitläufige Festung, die einen fantastischen Ausblick auf die Bucht von San Juan bietet, wurde ebenfalls zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 4 Plaza de Armas. Der feierliche Charakter der Freitreppe des Alcaldía, die zum Büro des Bürgermeisters führt, ist einzigartig unter San Juans Palästen. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 5 Parque de las Palomas. Pigeon Park, der perfekte Ort zum Entspannen nach einem Stadtrundgang, mit guter Aussicht auf Bahía de San Juan. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 6 Catedral de San Juan Bautista. Typ ist Gruppenbezeichnung

Museen[Bearbeiten]

  • 7 Museo del Niño. Sammlung von Puppen und anderem Spielzeug.
  • Museo de Arte de Puerto Rico. Kunstmuseum.
  • Museum der Kolonialarchitektur in San Juan.
  • 8 Don Q Rum Museum.
  • 9 Museo de la Farmacia. Exponate aus Apotheken aus dem 19.Jahrhundert.
  • 10 Museo de las Americas. Besucher können hier die jahrhundertelange Entwicklung der Kulturen in der Neuen Welt erleben. Das Museum beinhaltet außerdem eine umfangreiche Sammlung von Karnevalskostümen aus Peru, Guatemala, Mexiko, Venezuela, Kuba und der Dominikanischen Republik.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Regenwald El Yunque. Im Regenwald in der Nähe von San Juan gibt es ca. 240 Arten Pflanzen und Tiere, Wasserfälle, Bäche und Wanderwege. Man kann dort Reiten, Wandern, Fahrrad fahren und vieles mehr.
  • Tour coconut revolution 101. Die coconuts revolution Tour findet in Loiza, nicht allzuweit von San Juan statt. Bei dieser Tour lernt man etwas über die ansässigen Früchte und Pflanzen kennen. Highlight dieser Tour ist das selbstständige erklettern eines Kokosnussbaums unter Anleitung bzw. Hilfestellung und das trinken von Kokosnussmilch der gepflückten Kokosnüsse.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.