Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Roussillon (Vaucluse)

Aus Wikivoyage
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vaucluse-roussillon-village.jpg
Roussillon
Département Vaucluse
Einwohner
1.323 (2013)
Tourist-Info +33 (0)4 90 05 60 25
http://www.roussillon-provence.com/
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von Frankreich
Reddot.svg
Roussillon

Roussillon ist ein Ort im französischen Département Vaucluse in der Provence, der durch den Ockerabbau berühmt geworden ist.

Hintergrund[Bearbeiten]

Roussillon war bis ins 19. Jahrhundert das Zentrum des Ockerabbaues und erlangte hierdurch eine große Bekanntheit. Bereits in der Römerzeit wurde hier Ocker gewonnen. Der industrielle Ockerabbau und die Gewinnung des Ockerpigments in großem Massstab begannen im 18. Jhdt. Waren um 1930 noch etwa tausend Menschen im Oberabbau beschäftigt, besitzt dieser heute nur noch historische Bedeutung, jedoch bestimmen die Ockerfarbtöne weiterhin das Erscheinungsbild des malerischen Dorfes, das auf den Ockerfelsen thront.

Der Ort zählt heute zu den schönsten Dörfern Frankreichs und erhielt hierfür eine entsprechende Auszeichnung (Les Plus Beaux Villages de France). Der Ort wird somit vor Architektursünden bewahrt und andererseits ist für einen regen Touristenzustrom gesorgt.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächste Flughafen ist derjenige von 1 Typ ist Gruppenbezeichnung Avignon - Provence, mehr internationale Fluggesellschaften bedienen hingegen 2 Typ ist Gruppenbezeichnung Marseille - Marignane - Provence.

Mit der Bahn / mit dem Bus[Bearbeiten]

Über Fernverbindungen kann Avignon aus dem Norden problemlos mit dem TGV erreicht werden. Von dort aus geht es weiter auf der Linie 15.1 der TransVaucluse in Richtung Apt; in Coustellet muss auf die Linie 15.3 nach Roussillon umgestiegen werden. Eine Alternative ist die Linie 7 von Avignon nach Cavaillon, von wo aus die Linie 15.3 über das schon genannte Coustellet nach Roussillon verkehrt.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Die D900 (die ehemalige RN100 - Route des Alpes) verbindet Avignon (und die Autobahn A7, Symbol: AS Avignon-Sud 24) mit Caumont-sur-Durance und führt weiter nach Apt.
Von der D900 aus kann das etwas nördlich auf dem Ockerfelsrücken thronende Dorf auf der D149 erreicht werden. Eine Alternative ist die Anfahrt vorbei an Gordes auf der D2, um dann Roussillon von Norden her auf einer Nebenstrasse zu erreichen.

Zu Fuß[Bearbeiten]

Eine lohnenswerte Möglichkeit ist es, sich dem Ort auf dem Fernwanderweg GR6/GR97 oder dem GR911 zu nähern.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Roussillon (Vaucluse)

Im Ort bewegt man sich zu Fuß.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Beffroi
  • der Ortskern mit einer Informationstafel und einem Aussichtspunkt mit einer schönen Sicht über den Luberon bis zu den Monts de Vaucluse.
  • die 1 Typ ist Gruppenbezeichnung Eglise St. Michel: die einfache Kirche mit Ursprüngen im 11. Jhdt. wurde im 17./18. Jhdt zur heutigen Form umgebaut und ist etwa am höchsten Punkt des Dorfes gelegen.
  • der Uhrturm / Beffroi wurde am alten Tor zur Burg im 19. Jhdt. errichtet.
  • die 2 Typ ist Gruppenbezeichnung Place de la Mairie mit dem Rathaus und Häusern aus dem 18. Jhdt.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Sentier des Ocres
Sentier des Ocres
Gelber Ocker
Ockerfelsen von der Ortsmitte aus gesehen
  • 3 Sentier des Ocres. Geöffnet: 11.00-15.30 im Winter bis 09.00-19.30 im Hochsommer. Preis: 2.50/1.50€. Typ ist Gruppenbezeichnung im Südosten des Dorfzentrums: zwei Routen (30 resp. 60 Min.) führen durch die Ockerfelsen ist. Teilweise ist festes Schuhwerk sinnvoll. Vorsicht Ockerstaub! Weiße lange Hosen und feine weiße Schuhe können durch das Ockerpigment kräftig verfärbt werden.
  • 4 Ancienne Usine Mathieu / Conservatoire des Ocres, D104, dir. Apt. Tel.: (0)4 90 05 66 69, E-Mail: . Typ ist Gruppenbezeichnung: in einer ehemaligen Ockermühle untergebrachtes Informations- und Forschungszentrum mit zahlreichen Angeboten (von Kinderaktivitäten bis zu Workshops zur Arbeit mit Ockerfarben) und Shop.

Einkaufen[Bearbeiten]

  • Ocker als Farbpigment resp. Künstlerfarben in allen Varianten und zahlreiche Souvenirs (Ockersandbilder, etc.)

Küche[Bearbeiten]

  • im Ort gibt es einige Restaurants, welche auf der Website aufgeführt sind.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

  • weitere Unterkünfte sind auf der Website aufgeführt.

Gesundheit[Bearbeiten]

  • das nächste Krankenhaus befindet sich bei Apt

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • ein Postamt befindet sich an der Place de la Poste (Tel.: 04 90 05 62 74)


Ausflüge[Bearbeiten]

Colorado provençal (Rustrel)[Bearbeiten]

Colorade provençal

Etwas südlich der kleinen Gemeinde 3 Typ ist Gruppenbezeichnung Rustrel (750 Einw., 2010) befindet sich der sogenannte 5 Colorado Provençal. Tel.: (0)4 90 04 96 07, (0)6 81 86 82 20. Geöffnet: 08.00-19.00h in der Saison. Preis: Parkgebühr Auto 4.00€, Motorrad 2.00€, Wohnmobil 10.00€ (eine Übernachtung), Zugang frei, Führung nach Vereinbarung, 6.00/3.00€. Typ ist Gruppenbezeichnung

Im etwa 30 ha großen Gebiet an der Südflanke finden sich wunderbar bunte Schichten von weißem, gelbem, orangefarbenem und purpurrotem Ocker, die auf verschiedenen Wegen (30 - 60 Min.) durchwandert werden können. Der GR6 verläuft ebenfalls den Colorado, so dass Fernwanderer in den Genuss der ockerfarbenen Umgebung kommen.

Sicherheitshinweise: die ockerfarbenen Pigmente können weiße Hosen und Schuhe irreversibel verfärben, herumtollende Kinder sind nach dem Besuch oft von Kopf bis Fuß ockerpudrig... im Sommer kann - wie in ganz Südfrankreich - der Zugang zu Waldgebieten wegen Waldbrandgefahr eingeschränkt (nur mit Führungen) oder untersagt werden, im Zweifelsfall telephonisch nachfragen.
Colorado provençal

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer Artikel Dies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.