Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Ratschings

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ratschings
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Ratschings (italienisch: Racines) ist eine Gemeinde in Südtirol. Sie hat rund 4.400 Einwohner und ist mit 203 km² flächenmäßig die größte Gemeinde der Bezirksgemeinschaft Wipptal. Ratschings ist umgeben von den Stubaier Alpen und liegt im Talsystem des Ridnauntals, Seitentäler sind das Ratschingstal und das Jaufental.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Gemeinde Ratschings besteht aus den Ortsteilen 1 Außerratschings (Stange), 2 Innerratschings (Bichl), 3 Gasteig , 4 Jaufental , 5 Mareit , 6 Ridnaun und 7 Telfes . Der Verwaltungssitz befindet sich in Stange.

Ratschings ist Mitglied der Tourismus-Kooperation Alpine Pearls, die sich für einen nachhaltigen Tourismus einsetzt.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der nächste Bahnhof ist in Sterzing.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

  • Von der A22 Brennerautobahn kommend: Ausfahrt Sterzing auf die SS44 Strada Statale 44 del Passo di Giovo. Diese Straße führt über Gasteig und das Jaufental zum Jaufenpass und weiter ins Passeiertal bis nach Meran. Die SS44 hat eine Länge von 58 km und ist bei Motorradfahrern recht beliebt.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Schloss Wolfsthurn
  • 1 Schloss Wolfsthurn liegt auf einem Hügel oberhalb von Mareit. Um 1200 wurde an dieser Stelle ein einfacher Wehrturm errichtet, der 1242 in den Besitz der Grafen von Tirol kam. Die heutige barocke Gestalt erhielt das Schloss zwischen 1727 und 1741. Mit seinen 365 Fenstern gilt es als schönstes Schloss Südtirols. Seit 1996 ist in den Gemäuern ein Museum untergebracht:
Südtiroler Landesmuseum für Jagd und Fischerei, Kirchdorf 25 – 39040 Ratschings/Mareit. Tel.: +39 472 758 121. Geöffnet: 1. Apr – 15. Nov, Di-Sa 10-17 Uhr, So, Fei 13-17 Uhr. Mo Ruhetag, 1. Nov. geschlossen. Preis: Eintritt Erw. 6 €, Museumcard und museummobil Card frei, Ermäßigung für Rollstuhlfahrer.
Gilfenklamm
  • 2 Gilfenklamm. Der Ratschinger Bach hat sich in der Gilfenklamm einen Weg durch das weiße Marmor-Gestein geschaffen. Die Schlucht hat einen Höhenunterschied von 175 m. Geöffnet: Anf. Mai-Anf Nov. tägl. 9-17 Uhr, Juli, Aug 9-18 Uhr. Preis: Eintritt Erw. 4 €, Kinder 2 €.
Bergbaumuseum am Schneeberg
  • 3 Südtiroler Bergbaumuseum am Schneeberg, Maiern 48. Tel.: +39 472 656364. Zu dem Museum am Fuß des Schneebergs gehören die Anlagen zum Abbau, zur Aufbearbeitung und zum Transportes von Erz, es gibt einen Schaustollen. Zur Blütezeit des Bergwerks im ausgehenden Mittelalter gab es im Ridnauntal über 1000 Knappen. Abgebaut wurden die Erze noch in Höhen bis 2.700 m.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Winter: 8 Liftanlagen, 25 km Abfahrtspisten leicht-mittelschwer, Langlaufloipe, Rodelbahn, Funpark
Sommer: Wandergebiet in der Almenregion, Bergerlebniswelt mit Riesenrutsche

Regelmäßige Veranstaltungen[Bearbeiten]

  • Im Juli wird das Almenfest auf den Almen im Ratschingstal mit kulinarischen Spezialitäten und Live-Musik gefeiert.

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

  • Restaurant – Pizzeria Zum Pfitscher, Ridnaun, Braunhofe 2, I-39040 Ratschings. Tel.: +39 345 0158251, E-Mail: . Zum Haus gehören zwei Doppelzimmer. Geöffnet: Mo 11.00 – 0.00 Uhr, Di ist Ruhetag, Mi 17.00 – 0.00 Uhr, Do – So 11.00 – 0.00 Uhr; Restaurant 12.00 – 14.00 Uhr + 18.00 – 21.30 Uhr; Pizzeria 12.00 – 14.00 Uhr + 17.00 – 23.00 Uhr.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

http://www.racines.eu – Offizielle Webseite von Ratschings

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg