Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Panteleimonas

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Panteleimonas
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Panteleimonas ist eine Stadt in Pieria.

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Blick auf Panteilemonas

Der Ort Panteleimonas wurde Ende des 19. Jahrhunderts durch ein Erbeben zerstört. Die Bewohner verließen den Ort und gründeten am Fuße des Berges die neue Ortschaft Neos Panteilemonas. Vor nicht allzu langer Zeit wurde der ursprüngliche Ort dann aber wieder von den Einwohnern besiedelt. Dabei wurde darauf geachtet, dass der Ort so wieder hergestellt wurde, wie er ursprünglich aussah. Diese Wiederherstellung ist noch nicht ganz abgeschlossen. Einige Häuser sind immer noch zerstört. Der Ort liegt im Bereich des Nationalparks Olymp.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Man kommt am besten mit dem Pkw oder mit einer geführten Busreise nach Panteleimonas.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Panteleimonas

Der Ort ist nicht besonders groß. Am Ortseingang befindet sich ein Parkplatz. Von hier aus kann und muss man alles zu Fuß erledigen. Zwar geht es recht steil den Berg hinunter zum Ortskern, aber das sollte für jeden machbar sein. Festes Schuhwerk sollte man aber anziehen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die Kirche von Panteilemonas

Der Ort ist die Sehenswürdigkeit. Die Straßen und die Häuser sind im altgriechischen Stil restauriert und man fühlt sich in diese Zeit zurückversetzt. Wie gesagt, es gibt noch ein paar zerstörte Häuser. Im Ortskern ist aber alles schon so wiederhergestellt, wie es sein soll. Die Straßen sind mit Naturstein gepflastert, die Häuser typisch restauriert.

Im Ortskern gibt es auch eine restaurierte Kirche, die man besichtigen kann. Sie ist wunderschön, von innen wie von außen.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Man sollte den ganzen Ort mit einem Spaziergang erkunden. Auch in den kleinen Gassen gibt es eine ganze Menge zu sehen. Und man sollte sich dabei Zeit lassen, denn man kann hier wirklich griechische Luft atmen.

Einkaufen[Bearbeiten]

Im Ortskern gibt es ein paar Läden, in denen man sich Andenken besorgen kann. Natürlich gibt es auch das typisch griechische Einerlei, aber auch ein paar Besonderheiten, die man nur hier findet. Man kann sich Zeit lassen beim stöbern, die Besitzer sind nicht aufdringlich, sondern sehr nett und auch hilfsbereit.

Hier bekommt man auch den doppelt gebrannten Ouzo, der mit 70 Prozent Alkohol auftrumpft. Dieser Tsipouro ist heftig in der Wirkung, daher wird er mit Wasser und Eis genossen oder mit einem Schuss Cola verdünnt.

Küche[Bearbeiten]

Im Ortskern von Panteleimonas

Es gibt im Ortskern ein paar Tavernen, in der typisch griechische Küche geboten wird. Alles wird schnell und frisch zubereitet. Man hat sich aber auch ein wenig auf die zahlreichen Reisebusse spezialisiert, die hier täglich durchkommen. Viele Fahrten haben das Essen auch im Programm mit dabei. Nichtsdestotrotz kann man hier gut und auch preiswert Essen gehen.

Nachtleben[Bearbeiten]

Man kann sich abends in die Taverne setzen und den Abend genießen. Viel los ist allerdings nicht. Vielleicht aber einmal eine willkommene Abwechselung zu dem Trubel den die griechischen Urlaubsorte bieten.

Unterkunft[Bearbeiten]

Das Dorf ist noch nicht wieder aufgebaut

Panteilemonas hat auch ein paar Zimmer zu bieten. Sie sind ganz im Stil des ganzen Ortes gehalten und urig ausgestattet. Da es nur recht wenig Zimmer gibt, sollte man sich vorher erkundigen, ob noch Plätze frei sind oder alles schon vor der Anreise buchen.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Man kann sich in Panteleimonas nicht verlaufen, dazu ist der Ort einfach zu klein. Wenn man den Berg wieder nach oben geht, dann kommt man zum Parkplatz, das gilt als Faustregel. Alles, was wichtig ist befindet sich im Ortskern, und der liegt um die Kirche herum, auch der ist also leicht zu finden.

Tatsächlich hat man auch hier Verbindung in die Handy-Netze. Internet (öffentliches), Post und Münztelefone sind aber nicht vorhanden.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Eine offizielle Webseite ist nicht bekannt. Bitte auf Wikidata nachtragen.

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.