Tschita

Erioll world 2.svg
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
Tschita
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Tschita (russisch: Чита) ist der Verwaltungssitz von Transbaikalien im östlichen Sibirien.

Die örtliche Zeitzone ist GMT +9, MEZ +8, Moskauer Zeit +6 Std.

Hintergrund[Bearbeiten]

Tschita.

Wie alle größeren sibirischen Orte entstand die Stadt aus einer im späten 17. Jahrhundert gegründeten Kosakensiedlung bzw. Festung. Rapides Wachstum brachte die Transsibirische Eisenbahn um 1900. Im Rahmen der ersten Fünfjahrespläne wurde der Ausbau von Schwerindustrie gefördert. Im Umland baut man Braunkohle und Silber ab. Letzteres hatte bereits im 19. Jahrhundert eine größere Gruppe Juden angelockt. Von diesen verbleiben nur noch wenige, die meisten sind nach Israel übergesiedelt. In Tschita befand sich das Kommando des sowjetischen Transbaikal-Militärbezirks. Er wurde im Laufe der 1960er Jahre aufgrund des Chinesisch-Sowjetischen Zerwürfnisses bedeutend verstärkt worden. Heute leben etwa 340000 Menschen hier. Aus touristischer Sicht gibt es wenig Interessantes.

Der Stadtkern in Tschita ist gekennzeichnet durch parallele Straßen, die sich im rechten Winkel kreuzen. Dieser Straßenverlauf wie vom Reißbrett ist in Russland selten. Architektonisch treffen in Tschita viele Stile aufeinander. Dominierend ist der typische Fünfetagenbau (Chruschtschowka) aus der Nachkriegszeit. Im Kontrast zu diesen sowjetischen Spuren ist Tschita aber auch mit einer Reihe individueller Häuser bebaut, die meist in Holzbauweise errichtet wurden.

Anreise[Bearbeiten]

China

Per Bahn und auf der Straße A350 zur Grenze bei 1 Sabaikalsk (49° 39′ 0″ N 117° 20′ 0″ O) ins chinesische Manjur/Mǎnzhōulǐ (chinesisch: 滿洲裡市); von dort weiter nach Hulun Buir (呼倫貝爾市) und Harbin.

Mongolei
Tipp
Wer für die Mongolei ein Visum benötigt, kann dies beim Konsulat in Irkutsk beantragen (Einreisebedingungen).

Die Landstraße 76K-005 verläuft ab Kurort-Darassun weiter in Richtung Duldurga – Akscha zum 1 abgelegenen Übergang (49° 30′ 40″ N 112° 35′ 59″ O) Richtung Ulikhan (Ульхан) an der mongolischen Grenze (Nur tagsüber Mo.-Fr. geöffnet).

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

1 Flughafen Kadala (аэропорт Кадала, IATA: HTA). Tel.: +7 3022 411887. Flughafen Kadala in der Enzyklopädie Wikipedia Flughafen Kadala im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlughafen Kadala (Q2735084) in der Datenbank Wikidata. Ein neues Inlandsterminal für den kleinen Flughafen wurde 2014 eröffnet. Die meisten russischen Inlandsgesellschaften haben die Stadt im Programm. Die hier basierte Regionalfluggesellschaft Aeroservice bedient in kleinen Maschinen das Hinterland. International gibt es wenige Flüge nach China sowie Charter nach Vietnam und Thailand.

Es kann günstiger sein nach Irkutsk zu fliegen und den Fernbus zu nehmen.

Es gibt ein kleines Flughafenhotel (Аэропорт Отель, Tel. +73022400156). Am Vorplatz ist ein Postamt.

Anfahrt

Marshrutka 40Э fährt nur fünf Mal am Tag zwischen Flughafen und der Agentur Aviaexpress (Lenin Str. 55). Erreichbar ist der Flugplatz auch mit Lokalzügen zum 1 km entfernten Haltepunkt Stantsiya Kadala (Станция Кадала). Ansonsten ist man für die gut 8 km in die Stadt auf Taxis angewiesen.

Marshrutka 14 vom Hauptbahnhof fährt nicht direkt zum Terminal, sondern hält an der Hauptstraße einige hundert Meter entfernt.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

  • Tschita-1 (Станция Чита-1), ul. Perronnaya, 5. Tel.: +78007750000.
  • Tschita-2 (Вокзал Чита-2, Hauptbahnhof), Ul. Butina, 2. Rollstuhlgerecht. WLAN. Wartesaal (“lounge”) 175 R./h + 90 jede weitere; Duschen 175 R., es gibt auch Waschmaschinen. Gebührenpflichtige Langzeit-Warteräume, Reservierung Tel. 8 (3022) 225128. Gepäckaufbewahrung (auch Schließfächer) 220 R./Kalendertag.

Die Fahrzeit von Ulan-Ude beträgt 10, nach Wladiwostok 54 Stunden.

Es gibt auf der Transsib direkte Züge nach Moskau (4 Tage).

Nach China über Sabaikalsk gibt es Do. und Sa. Kurswagen zum Zugpaar 601/02 bis Manjur (Preis 2020, 2. Kl.: 85 schweizer Franken zum Tageskurs). An zwei anderen Tagen fahren Kurswagen zum Zug 653 nach Peking (2. Kl.: 265 sfr).

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Die Fernstraße R-258 „Baikal,“ die in Tschita ihren Anfang nimmt und einen Teilabschnitt der asiatischen Fernstraße AH6 darstellt, verbindet die Stadt über Ulan-Ude mit Irkutsk. Hier beginnt auch R-297 „Amur“ und führt auf einer Gesamtlänge von 2165 km von Tschita nach Chabarowsk größtenteils entlang des namensgebenden Flusses Amur.

In nördlicher Richtung bis Jakutsk sind es auf der R-297 und A-360 rund 2100 km.

Mobilität[Bearbeiten]

Es besteht ein O-Bus-Netz mit 5 Linien: 1, 2, 3, 6 und Verstärkerlinie zur Hauptverkehrszeit 5.

Marshrutki kosten einheitlich 24 R. (2020).

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

1 Holzkirche aus der Zeit der hierher verbannten Dekabristen-Meuterer.
2 Lenin-Platz (Площадь Ленина). Zentraler Platz der Innenstadt. Wem das Denkmal gewidmet ist, dürfte klar sein. Die städtische Hauptachse Lenina geht durch.

Kirchen, Moscheen, Synagogen, Tempel[Bearbeiten]

3 Kathedrale der Muttergottesikone von Kasan (Кафедральный собор Казанской иконы Божией Матери) (beim Bahnhof).

Museen[Bearbeiten]

  • 4 Museum der Transbaikal-Grenze (Музей истории Забайкальской границы), Ul. Chkalova, 101 (20 m in Seitenstraße).
  • 5 Historisches Museum des sibirischen Militärbezirks (Музей Истории Войск Сибво), Ul. Lenina, 88. Panzer und Geschütze im Hof. Geöffnet: 8.00-17.00, Mo., Di. Ruhetag.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Tapfere Schwimmer am Ufer des 6 Kenon-Sees, einem Naherholungsgebiet westlich von Tschita.
  • 1 Sauna World (Оздоровительный Центр Мир Саун), Petrovsko-Zavodskaya Ul., 54 (Bus 7, 30, 58). Geöffnet: 24 h. Preis: 1300-2000 R. (auch nach Tageszeit, billiger 8.00-17.00).

Da die Militärpräsenz immer noch vergleichsweise groß ist, veranstaltet man jährlich eine vergleichsweise aufwendige Siegesparade am 9. Mai mit etlichen Panzern und viel Tschingdarassabum.

Einkaufen[Bearbeiten]

1 Zentralmarkt (Центральный Рынок). Geöffnet: 9.00-19.00.

Unterkunft[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

  • 1 Hostel Friends (Хостел «ДРУЗЬЯ»), Malaya Ul., 3 стр 3. Tel.: +79144700505. Preis: Schlafsaal 500 R.; Doppel: 1000 R.; Doppel m.B.: 1300 R.

Mittel[Bearbeiten]

  • 2 Chita, Ul. Butina, 31, Chita, Zabaykalsky Krai, Russland, 672000 (nahe Lenin-Platz). Tel.: +73022353098. Preis: Einzel: 1200-2500 R., Doppel: ab 1400; m.F.

Gehoben[Bearbeiten]

  • Zabaikalie, Leningradskaya, 36. Tel.: +7 3022 35-98-19. 110 Zimmer, Spa und Fitneßstudio. WLAN. Preis: Einzel 1850-3300 R., Doppel 4000-4780 R.; Suite 5000-6000 R.
  • 3 Grand City, Ul. Amurskaya, 96A. Preis: Einzel: 2500-3000 R., Doppel: 3800, Suite: 4500-500 R.; (Blick auf die Kathedrale, und damit Hauptverkehrsstraße kostet mehr).

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Notarzt (24h): Tel. 03 oder +7 (3022) 41-50-01, 100 Nagornaya St.

Das Klima ist sibirisch-kontinental, sowohl die tiefte als höchste gemessene Temperatur lagen jenseits -/+40 °C. Von Mitte Oktober bis Mitte April steigen die Tageshöchstwerte nur selten über Null. Regenreich sind die Sommermonate. Im Winter gibt es kaum Niederschläge.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Kurort Darasun[Bearbeiten]

Beim Kurort Darasun (Куро́рт-Дарасу́н) handelt es sich um ein balneologisches Heilbad in einem Bergtal. Um eine seit Ende des 17. Jahrhunderts bekannte Mineralquelle entstand ab 1819 eine erste kleine Ansiedlung. Zur Sowjetzeit baute man die üblichen Sanatorien.

Anfahrt

Kurort-Darasun liegt an der Regionalstraße 76K-005 (ehemals A167), die unweit der 65 km entfernten Kleinstadt 2 Darasún (51° 39′ 0″ N 113° 58′ 0″ O) (zugleich nächstgelegene Bahnstation, an der Transsibirischen Eisenbahn) von der Fernstraße A350 abzweigt.

Nationalpark Alchanaj[Bearbeiten]

Stupa im Nationalpark Alchanaj.

Der Nationalpark Alchanaj (национальный парк Алханай) liegt bei Duldurga, sechzig Kilometer von Kurort-Darasun bzw. 200 km von Tschita. Es handelt sich um ein aus der Steppe herausragendes Bergmassiv. Zu sehen gibt es neben grandioser Landschaft, verschiedene buddhistische Bauwerke und heiße Quellen.

Genauere Auskünfte und Erlaubnisse bezüglich der ausgewiesenen, nutzbaren Routen erteilt die 2 Parkverwaltung in Duldurga, Ul. Gagarina, 47.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.