Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Nafpaktos

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nafpaktos
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Nafpaktos (griechisch: Ναύπακτος), ist ein Hafenort am Nordufer des Golfs von Korinth und liegt in der westgriechischen Region Ätolien-Akarnanien.

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Ort Nafpaktos, auch Naupaktus, war wegen seiner strategisch günstigen Lage im Golf von Korinth wiederholt umkämpft. Im späten Mittelalter kam der Ort von 1407 bis 1499 unter dem Namen Lepanto in den Besitz der Venezianer, sie bauten auf einem Hügel über der Stadt eine mächtige Festung, und auch der Hafen wurde von ihnen durch eine starke Mauer gesichert. 1477 konnten die Venezianer die Belagerung einer osmanischen Übermacht abwehren, 1499 wurde die Stadt schließlich doch von den Truppen des Sultans eingenommen.

Im Oktober 1571 kam es zur Seeschlacht von Lepanto zwischen einer vereinigten Flotte der Heiligen Liga des katholischen Abendlands (v. a. Spanier, Venezianer und andere Italiener) unter Don Juan de Austria sowie jener des Osmanischen Reichs. Diese war die letzte große und äußerst blutige Galeerenschlacht im Mittelmeer: An jenem Tag starben schätzungsweise 38.000 Seeleute (30.000 allein auf osmanischer Seite). Streng genommen war dabei in Nafpaktos/Lepanto nur die türkische Flotte stationiert, die Schlacht selbst fand etwas weiter westlich im Golf von Patras statt. Der Sieg der Heiligen Liga wurde propagandistisch ausgeschlachtet – der Mythos der unbesiegbaren Osmanen war gebrochen, die Mächte des christlichen Europa fühlten sich ermutigt – brachte aber keine bleibenden Gewinne. Erst 1687–1701 gehörte Lepanto (zusammen mit dem Peloponnes) noch einmal zu Venedig. Es folgte eine erneute Phase osmanischer Herrschaft, die bis zur Unabhängigkeit Griechenlands 1829 anhielt.

Nafpaktos ist der größte Ort der Gemeinde Nafpaktia, die insgesamt 29.000 Einwohner hat, zu ihr gehört auch der Ort Antirrio.

Anreise[Bearbeiten]

Der Hafen von Nafpaktos

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächstgelegene Flughafen ist Araxos/Patras (GPA), vorwiegend saisonal z. B mit TUIfly erreichbar, ca. 70 km von Nafpaktos. Ein Transfer mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist umständlich und langwierig. Deshalb ist ein Mietwagen anzuraten, die Fahrt dauert rund eine Stunde.

Der Flughafen Athen (ATH), mit einer größeren Zahl ganzjähriger internationaler Verbindungen, ist 250 km von Nafpaktos entfernt, gut 2½ Stunden mit dem Auto (bei günstiger Verkehrslage).

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Busse der KTEL Aitoloakarnanias fahren werktags siebenmal am Tag von Patras nach Nafpaktos. Samstags gibt es nur einen Bus (Abfahrt 13.30 Uhr), sonntags gar keinen. Die Fahrt dauert rund 45 Minuten. Von Agrinio werden je nach Wochenende 1–4 Fahrten angeboten, die Fahrt dauert ebenfalls ca. 45 Minuten. Zwischen Nafpaktos und Mesolongi wird nur eine Verbindung pro Werktag angeboten (am Wochenende gar nicht), Fahrtzeit etwa 50 Minuten.

Von Athen gibt es täglich zwei durchgängige Busverbindungen, Fahrtzeit vier Stunden.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Nafpaktos liegt an der N48, die als E65 von der Rio-Andirrio-Brücke bei Patras (20 km) kommt und nach Delphi (100 km) führt.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Nafpaktos

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Der Hafen mit seinen Befestigungsmauern und dem großen zentralen Platz
  • Das Kastell auf dem Hügel

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg