Nachrichten:2919-12-01: Jungfernfahrt der AIDAmira abgesagt

Aus Wikivoyage
Reisenachrichten > 2019 > Dezember 2019 > 2919-12-01: Jungfernfahrt der AIDAmira abgesagt
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Umbau des Kreuzfahrtschiffes war noch nicht abgeschlossen.

Die Umbauarbeiten auf der AIDAmira konnten nicht rechtzeitug abgeschlossen werden.

Palma de Mallorca (Spanien), 01. Dezember 2019. – Es ist der Super-Gau: Die Passagiere waren bereits auf dem umgebauten Kreuzfahrtschiff AIDAmira, das in Palma de Mallorca auslaufen sollte, als der Kapitän die Reise in letzter Minute absagte. Die Umbauten der einstigen Costa neoRiviera waren noch nicht abgeschlossen, wie dies dem AIDA-Standard entspricht. Natürlich bekommen die Passagiere ihr Geld zurück.

Es fehlte teilweise Mobiliar, Minibars waren verdreckt, Sanitäreinrichtungen funktionierten nicht, Teile des Außenanstrichs fehlten und das Personal war noch nicht eingespielt. Die Reederei begründete die Verzögerungen mit Unwetter in der Werft in Genua, die den Umbau ausführen sollte.

Quellen[Bearbeiten]