Nachrichten:2015-06-26: Ausstellung mit Werken Lucas Cranachs d. J. eröffnet

Aus Wikivoyage
Reisenachrichten > 2015 > Juni 2015 > 2015-06-26: Ausstellung mit Werken Lucas Cranachs d. J. eröffnet
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Landesausstellung Sachsen-Anhalt erfolgt im Vorfeld des Luther-Jahres 2017.

Lutherstadt Wittenberg (Deutschland), 26. Juni 2015. – Am Freitag Abend wurde im Beisein von Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff und Bundesbildungsministerin Johanna Wanka in der Lutherstadt Wittenberg die Landesausstellung „Lucas Cranach der Jüngere – Entdeckung eines Meisters“ eröffnet. In der Ausstellung soll erstmals explizit das Werk des zweiten Künstlers der Cranach-Dynastie, Lucas Cranach der Jüngere (1515–1586), anlässlich seines 500. Geburtstages am 4. Oktober beleuchtet werden. Im Augusteum, einem alten Universitätsgebäude, werden 120 Kunstwerke gezeigt, darunter auch Leihgaben aus Frankreich, Norwegen und den USA.

Lucas Cranach der Jüngere steht im Schatten seines gleichnamigen Vaters, der 1505 in die „Cranach City“ Wittenberg kam, um sich als Hofmaler Friedrichs des Weisen von Sachsen zu verdingen. Als jüngster Sohn übernahm er 1537 die Werkstatt. Bekannt wurde Lucas Cranach der Jüngere vorwiegend wegen seiner Porträts.

Die Auferstehung Christi von Lucas Cranach dem Jüngeren
Das letzte Abendmahl
Philipp Melanchthon

Sowohl Vater als auch Sohn verband eine enge Freundschaft mit dem Reformator Martin Luther (1483–1546) und seinem Weggefährten Philipp Melanchthon (1497–1560). Magdalena Schurff, Nichte Melanchthons, wurde dann auch die zweite Ehefrau Cranachs d. J.

Weitere Werke Cranachs sind zudem in der Stadtkirche Wittenberg St. Marien und im Cranach-Haus zu sehen. Die Ausstellung „Pop up Cranach“ wurde speziell als Mitmachausstellung für Eltern mit ihren Kindern konzipiert. Korrespondenzstandorte der Ausstellung sind der Johann-Bau in Dessau (dienstags bis sonntags 10 bis 17 Uhr) und das Gotische Haus im Wörlitzer Garten (dienstags bis sonntags 11 bis 17 Uhr).

Diese Ausstellung stellt einen ersten Höhepunkt vor dem Luther-Jahr 2017 dar.

Die Ausstellung ist täglich von 9 bis 18 Uhr bis zum 1. November 2015 geöffnet. Das Einzel-, ermäßigte und Gruppenticket kosten 8, 5 bzw. 5 Euro pro Person (ab 10 Personen). Das Kombi-Ticket zum Besuch des Augusteums, der Stadtkirche und des Cranach-Hauses kostet entsprechend 12, 8 bzw. 10 Euro pro Person (ab 10 Personen).

Quellen[Bearbeiten]