Erioll world 2.svg
Unesco-Welterbestätten in Afrika
Brauchbarer Artikel

Memphis (Ägypten)

Aus Wikivoyage
Welt > Afrika > Nordafrika > Ägypten > Unterägypten > Memphis (Ägypten)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kopf der Kolossalstatue Ramses’ II.
Memphis ·منف
Mīt Rahīna ·ميت رهينة
GouvernementGīza
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von Ägypten
Reddot.svg
Memphis

Die spärlichen Überreste der Reichshauptstadt Memphis (arabisch: ‏منف‎, Minf) liegen in der Nähe des modernen Dorfes Mit Rahina (arabisch: ‏ميت رهينة‎, Mīt Rahīna, auch Mitrahīna) in Unterägypten, 24 km südlich vom Stadtrand von Kairo und ca. 3 km südöstlich der archäologischen Stätte von Saqqara-Nord.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Festungsstadt Memphis wurde ca. 3000 v. Chr. nach der Reichseinigung von Ober- und Unterägypten an geopolitisch wichtiger Stelle, ihrer Grenze, gegründet. Sie diente während des Alten und Mittleren Reiches als Landeshauptstadt. Im neuen Reich steigt Theben als Landeshauptstadt auf, Memphis bleibt aber weiterhin wichtiger Verwaltungs- und Garnisonssitz und religiöses Zentrum.

Bis zum Mittelalter muss es noch bedeutende Zeugnisse dieser Stadt gegeben haben, dann wird Memphis aber abgebrochen, um Steinmaterial für die Bauten Kairos zu gewinnen. So gibt es heutzutage kaum noch Baureste und nur wenige, aber beeindruckende Einzelstücke.

Anreise[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Es ist sinnvoll, sich für den Besuch von Memphis ein Taxi zu mieten.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Öffnungszeiten: 8–17 Uhr. Der Eintrittspreis beträgt LE 60 und für Studenten LE 30 (Stand 10/2017)

  • Glanzpunkt des Museums ist sicher die Kolossalstatue Ramses’ II., die in einem separaten Gebäude untergebracht ist. Die Kalkstein-Statue ist heute noch 10 m hoch, ursprünglich ca. 13, 5 m hoch. An den Wänden dieses Museumsbaus stehen weitere hier gefundene Statuen.
  • Außerhalb dieses Gebäudes befindet sich ein großes Freiluftareal. Das wichtigste Denkmal ist hier sicher die 8 m lange Alabaster-Sphinx aus der Zeit Amenophis’ II. Weiterhin sollte der Denkstein des Königs Apries (26. Dynastie) erwähnt werden.
Kopf der Kolossalstatue Ramses’ II.
Alabastershinx
Apries-Stein

Möglicherweise lassen sich auch der Ptah-Tempelbereich mit dem Balsamierungshaus für die Apis-Stiere (zwischen Mīt Rahīna und dem Museum) und der Palast des Apries (nördlich von Mīt Rahīna) besuchen.

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

In der Nähe des Museums gibt es ein kleines Rasthaus.

Unterkunft[Bearbeiten]

Abū Sīr verfügt über keine Unterkunftsmöglichkeiten, diese werden üblicherweise in Kairo gewählt.

Ausflüge[Bearbeiten]

Sie können den Besuch von Memphis mit den Nekropolen von Saqqara, Abu Sir (Abusir) und/oder Dahschur verbinden.

Literatur[Bearbeiten]

  • Anthes, Rudolf: Mit Rahineh. Philadelphia : University Museum, University of Pennsylvania, 1959-1965, (University Museum monograph / University Museum, University of Pennsylvania ; 17 und 27). 2 Bände.
  • Lange, Kurt ; Hirmer, Max: Ägypten : Architektur, Plastik, Malerei in drei Jahrtausende. München : Hirmer, 1985, ISBN 978-3-7774-3900-6, S. 32–35, 43 f., 48, 80, 105, 108, 119, 125, 147, 168, 171, Tafeln 122, 240.
Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.
Erioll world 2.svg