Stub

Marycha

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bei Sejny

Die Marycha ist ein 80 km langer Fluss im Dreiländereck Polen in der Woiwodschaft Podlachien (63 km), Litauen und Weißrussland, der zum Flusssystem der Memel gehört. Sie ist bei Kanuten, Sportanglern und anderen Wassersportlern sehr beliebt.

Lauf[Bearbeiten]

Die Marycha durchfließt zahlreiche Seen der Suwałki-Seenplatte im Urwald von Augustów östlich von Masuren, bevor sie in die Czarna Hańcza mündet. Sie biltet in ihrem Unterlauf die polnisch-litauische sowie die litauisch-weißrussische Grenze, fließt als auch unmittelbar durch das Dreiländereck. Über den Augustów-Kanal ist sie mit der Rospuda, Netta Biebrza, Narew und Weichsel im Westen verbunden. Das Flussnetz kann man mit einem Hausboot befahren. Wer die Grenze nach Weißrussland überqueren möchte, braucht gegebenenfalss ein Visum.

StubDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.