Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Inarisee

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Inarijärvi
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Der Inarisee ist der drittgrößte See Finnlands und liegt in dessen Norden, nahe der Grenze zu Russland.

Hintergrund[Bearbeiten]

Der See ist 40 x 80 km groß, bis zu 92 m tief und besitzt etwa 3.300 Inseln. Er war früher mit der Barentsee verbunden, ist heute aber davon getrennt und mit Süßwasser gefüllt.

Anreise[Bearbeiten]

Die Anreise zum Inarisee kann erfolgen per Bahn bis Rovaniemi, und dann mit dem Linienbus (Linja auto) bis nach Inari.

Per Flugzeug bis Ivalo und dann per Linja auto nach Inari.

Per Pkw ab Fährhafen Helsinki Turku oder durch Schweden über Haaparanta/Tornio.

Es gibt diverse Möglichkeiten per PKW nach Norden zu kommen. Es gibt die schöne, aber längere Küstenstrecke nach Oulu, dann weiter nach Rovaniemi am Polarkreis; eine im Osten an der Finnisch-Russischen Grenze entlang nach Norden über Kuusamo nach Kemijärvi oder durch Zentralfinnland (Kürzeste Strecke), über Jyväskylä (E75) nach Oulu und weiter nach Rovaniemi. In Sodankylä treffen sich die drei Routen und es geht nach Norden durch Ivalo nach Inari (Ivalo nach Inari sind 36 km).

Man kann natürlich auch ab Helsinki nach Inari komplett mit dem Linienbus fahren (Der Bus fährt dann auch weiter bis zum Nordkap!).

Am Südufer des Sees verbindet die E75/Landstraße 4 Inari mit Ivalo.

Gebühren/Permits[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Etwa in der Mitte befindet sich ein Berg mit Restaurant und Aussichtsplattform, von der aus man sehr weit ins Land schauen kann. Im Nordosten blickt man auf eine große Ebene, während sonst kleinere Berge und Seen dominieren.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Der See ist ideal zum Fischen und Boot fahren. Hier bist du völlig allein und wirst möglicherweise wochenlang keinen weiteren Menschen antreffen. Im Wintersportgebiet Saariselkä gibt es zwei Läden, die Boote vermieten. Die Vermieter können dich zum See bringen und später auch wieder abholen.

Kaufen[Bearbeiten]

In Inari selber ist das Einkaufsangebot recht beschränkt, so dass man am besten die 36 km nach Ivalo fährt.

Am besten einkaufen kann man im 36 km entfernten Ivalo, wo es mehrere Lebensmittelgeschäfte und ein recht großes Shoppingcenter gibt, in dem man (fast) alles bekommt. Zudem gibt es dort auch einen kleinen Kiosk, in dem man, zumindest im Sommer, auch deutsche Zeitungen und Zeitschriften bekommt. Jedoch muss man bedenken, dass die Zeitungen eben schon mal 1 Tag älter sind. Lappland ist eben kein Mallorca, wo dringend "deutsches Kulturgut" verlangt wird (deutsches Bier, BILD, ...). Ebenso findet man in Ivalo die Post (mitten im Ortskern) sowie 5 Tankstellen, die auch für Wohnmobil-Freunde die Möglichkeit bieten, Wasser und Vorräte ggf. aufzufüllen bzw. Abwasser zu entsorgen.

Ebenso befindet sich in Ivalo einer der Finnischen Staatlichen ALKO Shops, wo man die alkoholischen Getränke kaufen kann, die man im Laden nicht bekommt. Aber Vorsicht! Trotz einer 33%igen Steuersenkung auf Alkohol sind die Preise immer noch hoch. Alkohol ist also weiterhin in Finnland ein teures Vergnügen. Außerdem sind Verkehrsverstöße wegen Alkohol in Finnland mit sehr hohen Strafen belegt. Berechnet wird nach Tagessätzen, wobei 1 Tagessatz ein 30stel des Monatseinkommens ist.

Und wer vom vielen Einkaufen Hunger hat, kann in einem der "Grillis" oder auch in einem der Hotel-Restaurants etwas essen. Die Hotels haben aber durchaus "gute" Preise. Man kann auch in manchen Tankstellen warmes Essen bekommen, und das zu vernünftigen Preisen.

Also viel Spaß beim Shoppen.

Küche[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Hotels und Herbergen[Bearbeiten]

Camping[Bearbeiten]

In Inari befinden sich zwei am See gelegene Campingplätze.

Sicherheit[Bearbeiten]

Trotz der attraktiven Landschaft wirst du im Sommer wahrscheinlich von unzähligen Mückenschwärmen überfallen werden. Entsprechende Vorsorge (z.B. Spray) ist daher dringend empfohlen).

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

An der Seite des Postgebäudes in Ivalo findet man die Polizeiwache.

Für technische Probleme gibt es auch Werkstätten, wie z.B. bei der "TB" Tankstelle.

Gesundheit[Bearbeiten]

Wer ärztliche Hilfe sucht, kann die im Tervestuskeskus (Gesundheitszentrum) finden. Das Krankenhaus ist erreichbar vom Kreisel an der Brücke, die über den Ivalojoki (Ivalo-Fluss) führt. Einfach dem Schild mit dem Roten Kreuz folgen.

Es gibt auch einen Zahnarzt in Ivalo. Der muss jedoch direkt bezahlt werden (nimmt auch EC-Karte). Zu finden ist dieser in Ivalo, wenn man an der Kreuzung in Ivalo vor der Brücke Richtung Inari abbiegt Richtung Nellimö, an der nächsten Kreuzung das weiße Gebäude rechts. Davor ist ein Parkplatz. Die Kosten können hinterher (nach unseren Berechnungssätzen) mit der Krankenkasse abgerechnet werden.

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg