Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Halifax (Nova Scotia)

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Halifax
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Halifax ist die Hauptstadt der Provinz Nova Scotia (Neuschottland), der zweitkleinsten Provinz Kanadas. Mit 390.000 Einwohnern (2011) ist es die größte Stadt östlich von Québec.

Hintergrund[Bearbeiten]

Lage
Lagekarte von Nova Scotia in Kanada
Halifax
Halifax
Karte von Halifax (Nova Scotia)

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

1 Halifax Stanfield International Airport (IATA: YHZ), 1 Bell Boulevard, Enfield, Nova Scotia,B2T 1K2. Tel.: +1 902 873 4422, Fax: 902 873 4750, E-Mail: . Halifax Stanfield International Airport in der Enzyklopädie Wikipedia Halifax Stanfield International Airport im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsHalifax Stanfield International Airport (Q1345785) in der Datenbank Wikidata. Der Flughafen liegt ca. 35 km außerhalb der Stadt und ist mit dem Auto oder dem Linienbus (MetroX 320) zu erreichen. Der Bus fährt während der Peak Hours alle 30, ansonsten alle 60 Minuten; an Wochenenden alle 60 Minuten. Der Fahrpreis beträgt $3,50; es gibt kein Wechselgeld zurück. Zwischen Mai und Oktober verkehrt der Airport Express. Die einfache Fahrt kostet $ 22,00. Der Taxipreis ist reguliert. Die Fahrt in die Innenstadt kostet $63,00. Zusätzlich gibt es Sammeltaxis, die am Ground Transportation Kiosk im Ankunftsbereich der nationalen Flüge gebucht werden können.

Condor fliegt vom 01. Mai bis 25. Oktober 2019 einmal bis viermal in der Woche und im August täglich ab Frankfurt nach Halifax, teilweise Nonstop.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der Bahnhof 2 Halifax Train Station liegt zentral und ist auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Da die Bahn als Verkehrsmittel in Kanada allerdings weniger genutzt wird als in Europa fahren dort nur drei Züge pro Woche ab. Von Montreal nach Halifax dauert die Fahrt knapp 22 Stunden, von Quebec City (Station Charny) nach Halifax gut 18 Stunden.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Es gibt Überlandbusse (Maritime Bus), die Ziele innerhalb Nova Scotias, in New Brunswick bis ins angrenzende Quebec sowie auf Prince Edward Island zu erreichen. Abfahrt dieser Busse ist am 3 ZOB am Bahnhof, wo man auch Fahrplanauskünfte und Tickets erhält.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Vom Westen (New Brunswick) führt die H102 direkt in die Stadt. Die landschaftliche traumhafte Küstenstraße H103 verbindet Yarmouth an der Südspitze von Nova Scotia mit Halifax.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Die 4 Pier 22 (das Kreuzfahrtterminal von Halifax) wird (außer im Winter) häufig von großen Kreuzfahrtschiffen angelaufen. Frachtschiffe verkehren das ganze Jahr über in großer Zahl. Klassische Linienschifffahrt für Personen gibt es aber nicht, nach Neufundland und St. Pierre muss man in North Sydney einschiffen.

Mobilität[Bearbeiten]

Halifax besitzt ein gut ausgebautes Bussystem, das für Mitteleuropäer aber nicht immer leicht verständlich ist, da es keine Abfahrtspläne an den Haltestellen gibt. Ein Fahrplanbuch oder die Auskunft eines Einheimischen ist also unerlässlich. Außerdem sollte man das Fahrgeld passend in der Hand halten, da der Busfahrer kein Wechselgeld herausgibt. Im Vorverkauf sind vergünstigte Zehnerblocks sowie Monatskarten erhältlich.

Die Halifax-Alderney-Fähre

Zwischen Halifax und Dartmouth verkehren neben den Bussen auch zwei Fähren, die zum öffentlichen Verkehrssystem (Metro Transit) dazugehören. Beim Einsteigen in den Bus oder an der Fährstation gibt man sein Ticket ab und erhält auf Wunsch kostenfrei einen "Transfer"-Schein, der zum Umsteigen berechtigt.

Die Fähren verbinden das Halifax Ferry Terminal (Upper Water St) mit dem Alderney Ferry Terminal (Ochterloney St) bzw. dem Woodside Ferry Terminal (Atlantic St) in Dartmouth. Beide Dartmouth-Terminals haben große Parkplätze und eignen sich damit gut für Park&Ride.

Wer sich dagegen in Halifax aufhält und die Fähre benutzen möchte, um preiswert einen Blick auf die Skyline zu ergattern, wählt im Zweifelsfall die Route nach Alderney, weil das als Ziel attraktiver ist als das profane Woodside. Die Fähre startet alle 15–30 Minuten. Einzeltickets kosten $2,50 (Kinder 5–15 Jahre $1,75, Senioren $1,75; Stand: Sommer 2015). Wer mehr als nur einmal fahren möchte, kann durch den Kauf von 10er-Karten etwas Geld sparen. Vom Alderney Ferry Terminal liegt Downtown Dartmouth nur wenige Blocks entfernt.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirchen[Bearbeiten]

Burgen, Schlösser und Paläste[Bearbeiten]

Bauwerke[Bearbeiten]

Halifax Citadel
Halifax Town Clock
  • 3 Zitadelle (Halifax Citadel National Historic Site): Eine 1749 errichtete Festung, die heute eine der Hauptattraktionen der Stadt bildet. Allein für den Blick über die Stadt und den Hafen an einem sonnigen Tag lohnt sich der Weg auf den Hügel. In den Sommermonaten werden Führungen angeboten; wer möchte, kann den Komplex und die verschiedenen historischen Ausstellungen in den Gemäuern aber auch in eigener Regie besichtigen. Darüber hinaus werden diverse (Kinder-) Aktivitäten angeboten. Geöffnet im Hochsommer täglich 9–18 Uhr, in den übrigen Jahreszeiten nur bis 17 Uhr. Eintritt in der Hauptsaison $11,70 (Kinder 6-16 Jahre $5,80, Senioren 65+ $10.05, Familien $29,40), in den übrigen Jahreszeiten etwas preiswerter. Parken kostet $3,15 extra. (Wikipedia)
  • 4 Uhrturm unterhalb der Zitadelle

Denkmäler[Bearbeiten]

Museen[Bearbeiten]

  • 5 Canadian Museum of Immigration at Pier 21, 1055 Marginal Road, Halifax, NS B3H 4P7. Tel.: 902-425-7770, E-Mail: . Pier21: Ausstellung über die Einwanderungswelle, die in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts stattfand. Bei "Pier21" handelt es sich um den Ort, an dem damals sehr viele Schiffe mit Immigranten aus Europa anlegten Geöffnet: geöffnet Mai bis Oktober täglich von 09:30 bis 17:30 Uhr; November täglich von 09:30 bis 17:00 Uhr; Dezember bis März von Mittwoch bis Sonntag von 10:00 bis 17:00 Uhr; April von Dienstag bis Sonntag von 10:00 bis 17:00 Uhr. Preis: Eintritt Erwachsene ab 16 Jahren 10,- CA$, Kinder von 6 bis 16 Jahren 7,- CA$.
  • 6 Atlantic Canada Aviation Museum, 20 Sky Blvd, Goffs, NS B2T 1K3. Tel.: 902-873-3773. Zu sehen gibt es militärische und zivile Flugzeuge, viele kleine Modelle aber auch ein paar echte Flugzeuge, diverse Flugzeugteile und Informationen zu Pionieren der Luftfracht aus Kanada.
  • Für das Maritime Museum of the Atlantic siehe den folgenden Abschnitt.

Straßen und Plätze[Bearbeiten]

Halifax Boardwalk
  • Halifax Waterfront Boardwalk (rund ums Ferry Terminal und dann weiter nach Süden). Etwa 3 km lange Strecke aus wundervollen Fußgängerwegen direkt am Wasser. Wer den Boardwalk in ganzer Länge ablaufen möchte, beginnt im Norden an der Privateers Wharf (etwa 1868 Upper Water St) und endet im Süden an Marginal Rd – oder umgekehrt. Die im Sommer stark touristisch geprägte Strecke führt an diversen Restaurants, Shoppingmöglichkeiten und Sehenswürdigkeiten vorbei, darunter historischen Schiffen. Auch die verschiedenen Hafenrundfahrten starten hier. (Wikipedia)
    Daneben findet man hier z.B.:
    • 7 Maritime Museum of the Atlantic (1675 Lower Water St). Schifffahrts- und Geschichtsmuseum, das u.a. eine Titanic-Ausstellung bietet. Geöffnet täglich 9:30–17:50 Uhr, Di bis 20 Uhr. Von Oktober bis Mai montags und Sonntag vormittags geschlossen. Eintritt im Sommer $9,55 (Kinder 6–17 Jahre $5,15, Senioren $8,50, Familien $24,75), in den übrigen Jahreszeiten etwas preiswerter.

Parks[Bearbeiten]

Fairview Cemetery
„Titanic-Gräber“ auf dem Fairview Lawn Cemetery
Bibliothek
Außenansicht Bibliothek
  • 8 Point Pleasant Park: Ein großer Park, der die südliche Spitze Halifax' einnimmt. Leider wurde 2003 durch Hurrikan "Juan" viel zerstört, so dass Teile des Parks heute etwas traurig aussehen. Trotzdem lohnt sich ein Spaziergang, da man von keinem anderen Ort in der Stadt einen so offenen Blick auf den Atlantik hat.
  • 9 Public Gardens (South Park St & Spring Garden Rd): Ein kleiner Park, direkt in der Innenstadt, der nur im Sommer geöffnet ist. Durch die liebevolle Bepflanzung erfreut er sich großer Beliebtheit, sowohl unter Einheimischen als auch unter Touristen.
  • 10 Fairview Lawn Cemetery (im Süden der Junction 2 & 111): Friedhof, auf dem u.a. 121 Opfer der Titanic-Katastrophe ihre letzte Ruhe gefunden haben, das sind mehr als auf irgendeinem anderen Friedhof in der Welt.

Verschiedenes[Bearbeiten]

Public Garden im Herbst
CA-halifax-publ-garden-01.jpg

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

  • Scotia Square, 5201 Duke St. Mittelgroße Innenstadt-Shopping-Mall mit etwa 80 Einzelhändlern, einschließlich einem Food Court. Für Besucher ist die Mall u.a. wegen ihrer „Parkade“ interessant, einer Tiefgarage mit über 1700 Stellplätzen, in der man für $4 pro Stunde sein Auto nur wenige Meter vom Waterfront Boardwalk und von der Zitadelle entfernt abstellen kann. Es gibt preiswertere Parkmöglichkeiten in Downtown Halifax, aber kaum eine Adresse, an der sicherer und bequemer ein freier Platz gefunden werden kann.
  • Halifax Shopping Centre, 7001 Mumford Rd, 10 Auto-Minuten westlich von Downtown. Eine große Mall mit den üblichen Ketten (gut 160 Anbieter). Gegenüber, auf der anderen Seite der Mumford Rd, findet man u.a. einen Sears Outlet Store, das Billig-Modekaufhaus Winners, ein Walmart Super Center und einen großen Sobeys-Supermarkt.

Küche[Bearbeiten]

Vor allem Fisch und Meeresfrüchte sind zu empfehlen, da dies aufgrund des großen Hafens zum einen Tradition hat und zum anderen verhältnismäßig günstig zu haben ist (Jakobsmuscheln sind in einem Gericht mit gemischten Meeresfrüchten keine Besonderheit). Und wer gerne einen frischen Hummer probieren möchte, sollte sich dies während der entsprechenden Saison auf keinen Fall entgehen lassen. Selbstverständlich sind diese auch das ganze Jahr über in Restaurants zu bekommen.

Günstig[Bearbeiten]

  • Ace Burger Co. (2605 Agricola St, Downtown). Populäres Restaurant, das auf Gourmet-Hamburger spezialisiert ist. Eine zweite Niederlassung dieser lokalen Kleinstkette hat die Adresse 1269 Barrington St.
  • Dave’s Lobster (Queens Landing, 1707 Lower Water St, Downtown). Köstliche Hummerbrötchen.
  • Habaneros Modern Taco Bar (1551 South Park St, Downtown). Schnellrestaurant (Kette), das mexikanische Cuisine mit interessantem eklektischen Einschlag bietet. Die Tacos und Burritos werden am Tresen nach Kundenwunsch gefüllt, solide Englischkenntnisse sind dabei hilfreich.
  • Indochine Banh Mi (1551 South Park St, Downtown). Schnelle und gute vietnamesische Küche.
  • Thai Express (im Foodcourt des Halifax Shopping Centre). Keine kulinarischen Offenbarungen, aber immerhin ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Mittel[Bearbeiten]

  • Athens Restaurant, 6273 Quinpool Rd. Restaurant (Familienbetrieb) mit solider griechischer Küche.
  • Fredies Fantastic Fishhouse, 8 Oland Crescent. Sehr populäres Schnellrestaurant im Westen von Halifax, das auf Fish&Chips und andere frittierte Meeresfrüchte spezialisiert ist. Kein Alkoholausschank.
  • Doors Down, 1533 Barrington St, Downtown. Populäres Restaurant, das einschlägige kanadische Fastfoodgerichte in ungewöhnlichen Variationen mit vielen frischen Zutaten serviert.
  • Your Father's Moustache, 5686 Spring Garden Road, Downtown. Originelles Bierlokal mit preisgekrönter Pub-Küche.

Gehoben[Bearbeiten]

  • Stories Fine Dining, 5184 Morris St, Downtown. Dieses Seafoodrestaurant gilt als die beste Dinneradresse der Stadt.

Nachtleben[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Wohnen in Halifax ist nicht ganz preiswert. Man kann etwas sparen, wenn man frühzeitig bucht oder nach außerhalb ausweicht.

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

  • Best Western Plus Chocolate Lake Hotel, 20 Saint Margaret's Bay Road. Großes und gediegenes (Konferenz-) Hotel der Mittelklasse (Kette), 10 Auto-Minuten westlich von Downtown Halifax. 141 Zimmer und Suiten auf 8 Etagen. Großer Innenpool. Hauseigener Parkplatz. Wer Glück hat, ergattert ein Zimmer mit Blick auf den direkt angrenzenden Chocolate Lake, in dem man im Sommer übrigens auch baden kann. Preis: Ab $127, Frühstücksbüfett eingeschlossen.

Gehoben[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

  • In Richtung Yarmouth:
    • Rund eine Stunde westlich von Halifax liegt das UNESCO-Weltkulturerbe-Städtchen Lunenburg.
  • Das Fischerdorf Peggy’s Cove liegt etwa 45 km südwestlich von Halifax an der St. Margarets Bay.
  • In Richtung Sherbrooke:
    • Musquodoboit Harbour (70 Minuten in Richtung Sherbrooke): Musquodoboit Harbour Railway Museum (7895 Highway 7)
    • Spry Bay (knapp 2 Std.): Taylor Head Provincial Park mit wundervollem langen Sandstrand, noch dazu fast menschenleer (Taylor Park Rd)

Gut 1 Autostunde nordwestlich von Halifax, auf der anderen Seite von Nova Scotia, liegt die Grand-Pré National Historic Site (2205 Grand Pré Rd); die umgebende Landschaft ist UNESCO-Weltkulturerbe. 1682-1755 befand sich hier eine bedeutende akadische (= französische) Siedlung. Während des Siebenjährigen Krieges wurden die Bewohner von den Briten deportiert; die National Historic Site erinnert daran. (Offizielle Webseite; en:Wikipedia)

Nach Sydney, wo die Fähren nach Neufundland ablegen, ist man von Halifax aus mit dem Auto, wenn man über New Glasgow reist, knapp 4½ Stunden unterwegs. Die Küstenstrecke über Sherbrooke ist reizvoller, nimmt aber 6 Stunden in Anspruch. Nach Yarmouth an der Westspitze Nova Scotias fährt man gut 3 Stunden.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg