Diskussion:Liechtenstein

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Anreise[Bearbeiten]

  • Feldkirch ist nicht schlechter an den Fernverkehr angeschlossen als Buchs (die Anreisezeit aus Hamburg ist nach Feldkirch etwa 1/2 Stunde kürzer). Buchs ist vorallem vorteilig, weil sich die Lichtensteiner Zentren in fast fußläufiger Entfernung befinden. Eine wesentlich schlechtere Busanbindung gibt es jedoch nicht.(WV-de) Eifelyeti 11:04, 24. Jan. 2008 (CET)
Schreib das doch auch in den Artikel. --(WV-de) Felix 14:49, 24. Jan. 2008 (CET)
  • "Der Rhein bei Liechtenstein ist nicht schiffbar und auch für Sportboote ungeeignet." Das schließe ich vorallem aus der Tatsache, dass ich unter den vielen liechtensteinischen Vereinen keinen gefunden habe, der Rudersport oder Kanusport betreibt. Ich fand auch keinen Hinweis auf einen Sporthafen. Wenn Ortskundige widersprechen können, kann man das gerne berichtigen!(WV-de) Eifelyeti 12:01, 6. Feb. 2008 (CET)
meines wissens nach ist der rhein vom bodensee aus bis lichtenstein mit kleineren boten problehmlos befahrbar erst danach kommt eine schwelle. aber anlegestelle besteht keine. bin mir aber nicht 100% sicher --(WV-de) elb 14:30, 6. Feb. 2008 (CET)
Der Alpenrhein, gilt als Wildwasserfluss mit hoher Fliessgeschwindigkeit, sprich es ist kein Sportbootverkehr möglich. Einzig die Mündung des Altarmes kann mit Motorbooten befahren werden, die ca. 2 km bis Reineck SG sind schiffbar. Allerdings ist er mit Schlauchbooten und Kanu's Kajak usw., als Wildwasserfluss teilwiese befahrbar. (WV-de) Bobo11 15:02, 6. Feb. 2008 (CET)

Einreisebestimmungen[Bearbeiten]

Bei den Einreisebestimmungen für Liechtenstein ist leider einiges durcheinander gekommen. Es ist richtig, dass Liechtenstein über einen Zollvertrag mit der Schweiz verbunden ist. Dadurch finden dort weder Personen- noch Waren-(Zoll-)-Kontrollen statt. Dass die Grenze zwischen der Schweiz und Liechtenstein seit 2008 durch Kameras überwacht werden hat folgende Bewandtnis. Sowohl die Schweiz als auch Liechtenstein sind dem Schengen-Abkommen beigetreten, das lediglich die Personenkontrollen regelt. Die Schweiz konnte schon Ende 2008 voll in das Schengen-System integriert werden. Die Aufnahme Liechtensteins wurde jedoch hauptsächlich von Deutschland verzögert, da Liechtenstein die Zusammenarbeit mit deutschen Steuerbehörden ablehnte. Nach entsprechenden Verträgen über die steuerliche Zusammenarbeit konnte auch Liechtenstein Ende 2011 in das Schengen-System integriert werden. Die Kameras sollten damit den Personenverkehr in der Zeit von 2008 und 2011 zwischen dem Schengen-Staat Scheiz und dem zu der Zeit noch Nicht-Schengen-Staat Liechtenstein kontrollieren. Das ganze hatte jedoch keinerlei Auswirkungen auf den Grenzverkehr zwischen den beiden Staaten, zumal Liechtenstein nur über die Schengen-Staaten Österreich und Schweiz erreichbar ist. Die Kameras sind daher nur in den drei Jahren des unterschiedlichen Status der beiden Länder eingesetzt worden.

Tipp: Da du hierzu aktuelle Infos hast, schreibe das doch gleich in den Artikel rein. Veraltete Infos Löschen, aktuelle Infos reinschreiben, It's a wiki! --Bernello (Diskussion) 12:11, 30. Jan. 2016 (CET)