Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Conegliano

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Conegliano
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Conegliano ist eine Stadt von etwa 35.000 Einwohnern in der venetischen Provinz Treviso. Zusammen mit Valdobbiadene bildet es die Heimat des Prosecco und ist Ausgangspunkt der Prosecco-Straße.

Hintergrund[Bearbeiten]

Conegliano ist nach Treviso die zweitgrößte Stadt der Provinz. Es ist in erster Linie bekannt für seinen Prosecco, ist aber auch der Geburtsort des Renaissancemalers Giovanni Battista Cima (genannt Cima da Conegliano), des Fußballers Alessandro Del Piero und des Politikers Luca Zaia (Regionalpräsident von Venetien).

Die Scuola Enologica Cerletti ist eine der renommiertesten Schulen für Weinfachleute in Italien.

Anreise[Bearbeiten]

Karte von Conegliano

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Nächstgelegener Verkehrsflughafen ist der 35 km entfernte Flughafen Treviso (TSF), der hauptsächlich von Billiglinien genutzt wird. Der größere Flughafen Venedig «Marco Polo» (VCE) ist gut 50 km entfernt. Vom Flughafen Treviso kommt man mit Bus und Bahn in etwa 45 Minuten nach Conegliano; vom Flughafen Venedig braucht man (via Mestre) rund 1½ Stunden. Schneller und bequemer geht es jeweils mit einem Mietwagen.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der 1 Bahnhof Conegliano Bahnhof Conegliano in der Enzyklopädie Wikipedia Bahnhof Conegliano im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBahnhof Conegliano (Q1117362) in der Datenbank Wikidata liegt an der stark frequentierten Linie Venedig–Treviso–Udine und wird mehrmals pro Stunde von Regionalzügen (bzw. Regionalexpress, RV) bedient. Von Venedig btaucht man mit dem Regionalexpress 50 Minuten, von Treviso ca. 20 Minuten, von Udine ungefähr eine Stunde. Wenige Male pro Tag hält auch der Hochgeschwindigkeitszug Frecciarossa von/nach Mailand (Fahrtzeit 3 Stunden) oder Rom (4½ Std.) und Florenz (2:45 Std).

Aus Deutschland oder Österreich kann man ohne Umstieg mit dem Nachtzug (NightJet) von Wien und Linz bzw. von München über Salzburg und Villach nach Conegliano fahren.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Zwischen Valdobbiadene und Conegliano fährt fünfmal am Tag die Linie 132 der Mobilità di Marca.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Conegliano liegt nur 4 km abseits der Autobahn A27 (Venedig–Belluno), die sich hier mit der A28 aus Richtung Udine/Triest kreuzt. Aus Deutschland und Tirol kann man über den Brenner und Cortina d’Ampezzo fahren; aus dem übrigen Österreich über Villach und Pordenone.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Fresken am Palazzo Monte di Pietà an der Contrada Granda

Die meisten Sehenswürdigkeiten findet man entlang der Contrada Granda, der Hauptstraße des historischen Zentrums, die von Renaissance-Palazzi gesäumt ist und in der sich auch der Dom und die Scuola dei Battuti befinden. Sie gliedert sich in via XX Settembre, Piazza Cima und via Beato Marco Ongaro.

Kirchen und Klöster[Bearbeiten]

Duomo
  • 1 Duomo di Conegliano (Duomo di Santa Maria Annunziata e San Leonardo). Duomo di Conegliano in der Enzyklopädie Wikipedia Duomo di Conegliano im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsDuomo di Conegliano (Q1116832) in der Datenbank Wikidata. Romanisch und gotisch, 14.–16. Jahrhundert. Der Dom beherbergt sehenswerte Kunstwerke, darunter das von Cima da Conegliano gestaltete Altarbild von 1492 sowie Fresken aus dem 16. Jahrhundert im Sala dei Battuti.
  • 2 Convento di San Francesco. Convento di San Francesco in der Enzyklopädie Wikipedia Convento di San Francesco im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsConvento di San Francesco (Q3689536) in der Datenbank Wikidata. Ehemaliges Franziskanerkloster aus dem frühen 15. Jahrhundert im Renaissancestil. Heute wird es als Veranstaltungs- und Tagungsort sowie als Unterkunft für Doktoranden und Forscher genutzt.
  • Chiesa di Santa Maria Immacolata di Lourdes
  • Chiesa dei Santi Martino e Rosa
  • Chiesa di Santa Maria delle Grazie

Burgen, Schlösser und Paläste[Bearbeiten]

Castello
  • 3 Castello di Conegliano. Castello di Conegliano in der Enzyklopädie Wikipedia Castello di Conegliano im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsCastello di Conegliano (Q3662578) in der Datenbank Wikidata. Hochmittelalterliche Burg aus dem 12. Jahrhundert auf einem Hügel über der Stadt. Beherbergt das Stadtmuseum (Museo civico). Von den Zinnen der Burg hat man einen tollen Blick auf die Stadt und die umgebenden Landschaften: im Norden die Voralpen, im Süden die venetische Ebene.

Bauwerke[Bearbeiten]

Teatro Accademia
  • 4 Teatro Accademia, Piazza Cima, 5. Teatro Accademia in der Enzyklopädie Wikipedia Teatro Accademia im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsTeatro Accademia (Q3981894) in der Datenbank Wikidata. 1868 (während der österreichischen Herrschaft in Venetien) errichtetes Theater im klassizistischen Stil. Es bietet rund 800 Zuschauern Platz.
  • 5 Palazzo Sarcinelli, via XX Settembre. Palazzo Sarcinelli in der Enzyklopädie Wikipedia Palazzo Sarcinelli im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsPalazzo Sarcinelli (Q3890846) in der Datenbank Wikidata. Renaissancepalast der Adelsfamilie Sarcinelli, an der Contrada Granda gelegen. Er beherbergt seit 1988 eine Galerie für moderne und zeitgenössische Kunst
Villa Gera
  • 6 Villa Gera. Villa Gera in der Enzyklopädie WikipediaVilla Gera (Q4012037) in der Datenbank Wikidata. Die berühmteste Villa im venetischen Stil, auf dem Colle di Giano etwas unterhalb der Burg gelegen. Sie wurde 1827 im klassizistischen Stil für den Adelsspross Bartolomeo Gera erbaut, Architekt war Giuseppe Jappelli.
  • 7 Villa Giustinian. Villa Giustinian in der Enzyklopädie WikipediaVilla Giustinian (Q4012067) in der Datenbank Wikidata. Villa aus dem 17. Jahrhundert, errichtet für die venezianische Patrizierfamilie Giustinian.
  • 8 Villa Paccagnella. Villa Paccagnella in der Enzyklopädie WikipediaVilla Paccagnella (Q4012372) in der Datenbank Wikidata. Landsitz aus dem 17. Jahrhundert, errichtet für eine venezianische Patrizierfamilie, die bis heute im Besitz der Villa ist. Der Entwurf stammt von dem Architekten Baldassare Longhena.
  • Villa Canello
  • Villa Civran Morpurgo Pini-Puig
  • Villa Rocca. Ehemals Convento di Sant'Antonio.

Museen[Bearbeiten]

  • 9 Museo civico di Conegliano (museo del Castello), Piazzale San Leonardo. Museo civico di Conegliano in der Enzyklopädie Wikipedia Museo civico di Conegliano im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsMuseo civico di Conegliano (Q3867815) in der Datenbank Wikidata. Stadtmuseum auf der Burg. Ausgestellt werden archäologische Funde aus der Region, Gemälde venetischer Künstler (u. A. Cima da Conegliano, Jacopo Palma d. Jr.) sowie Alltagsgegenstände aus dem 19. Jahrhundert und Dokumente aus dem Nachlass des aus Conegliano stammenden Schauspielers Ferruccio Benini. Geöffnet: täglich außer Mo; November–März: 10–12.30 und 14.30–18 Uhr; April–Mai u. September–Oktober: 10–12.30 und 15–18.30 Uhr; Juni–August: 10–12.30 und 15.30–19 Uhr. Preis: Vollzahler 2,50 €, ermäßigt 1,50 €.
  • 10 Casa museo di Giovanni Battista Cima, Via G.B. Cima, 24. Casa museo di Giovanni Battista Cima in der Enzyklopädie WikipediaCasa museo di Giovanni Battista Cima (Q3661340) in der Datenbank Wikidata. Wohnhaus des Malers Cima da Conegliano, einem Vertreter der venetischen Kunstschule des 15. Jahrhunderts und einer der bekanntesten Söhne der Stadt.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Prosecco-Weinberge bei Guia (zwischen Conegliano und Valdobbiadene)
  • Auf der Strada del Prosecco (Prosecco-Straße) über San Pietro di Feletto und Farra di Soligo oder über Tarzo nach Valdobbiadene (rund 35 km)
  • Vittorio Veneto. 12 km nördlich (11 min mit dem Zug).
  • Treviso. 32 km südlich (20 min mit dem Zug).
  • Montebelluna. 32 km südwestlich.
  • Pordenone. 35 km östlich (30 min mit dem Zug).
  • Castelfranco Veneto. 45 km südwestlich.
  • Belluno. 50 km nördlich.
  • Venedig. 65 km südlich (50 min mit dem Zug).

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg