Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Christmas Island

Aus Wikivoyage
Welt > Ozeanien und Australien > Australien > Christmas Island
Zur Navigation springen Zur Suche springen
kein(e) Bild auf Wikidata: Bild nachtragen
Weihnachtsinsel
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Karte.
Dämmerung in der 1 Flying Fish Cove.

Christmas Island, ist ein zu Australien gehörendes Bundesterritorium im indischen Ozean. Von den 137,4 km² der vulkanischen Insel stehen über zwei Drittel als Nationalpark unter der Kontrolle von Parks Australia.

Die örtliche Zeitzone ist UTC +7 d.h. 1 Std. vor WST (Westaustralien) bzw. 3 Stunden vor EST (Sydney). Es gibt keine Sommerzeit (“Daylight Savings Time”).

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Zaun des Immigration Detention Centre (2011).

Nach Perth sind es 2600 km. Der näheste Teil Australiens ist die 975 km entfernte, noch abgelegenere Gruppe von Atollen, die Keeling Inseln. Bis Jakarta sind es gut 500 km Luftlinie.

Die einzige wirkliche Ortschaft, The Settlement (dt.: „die Ansiedlung“) befindet sich im Nordosten der Insel. Fast die gesamte achtzig Kilometer lange Küstenlinie ist zwanzig Meter hohe Steilküste. Nur an dreizehn Stellen gibt es Buchten mit Zugang zum Meer. Es leben knapp 2100 Menschen dauerhaft auf der Insel, davon rund 60 % ethnische Chinesen und ein Viertel Malaien, meist Nachfahren von Arbeitern, die für die heute fast bedeutungslosen Phosphatminen angeworben wurden.

Auf der Insel, die seit 1958 zu Australien gehört, befindet sich ein Lager für Flüchtlinge, die gemäß australischem Recht für unbegrenzte Zeit ohne richterliche Anordnung inhaftiert gehalten werden dürfen. Das gilt auch für Kinder.

Anreise[Bearbeiten]

Auch Reisende vom Festland müssen sich ausweisen. Die Insel ist Zollausschlußgebiet. Es gelten besondere Tier- und Pflanzenquarantänebestimmungen, die Einfuhr von Hunden und Katzen ist verboten.

1 Visitors Centre, Gaze Rd. Tel.: +61 8 9164 8382. Geöffnet: 8.00-16.00, Sa./So. 10.00-12.00.

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

1 Christmas Island Airport. Tel.: +61 8 9164 8498. (IATA: XCH, ICAO: YPXM) Virgin Australia fliegt zwei Mal wöchentlich ab Perth, wobei manchmal bei Gegenwinden Zwischenlandungen auf der RAAF Base Learmonth nötig sind.

Charterflüge, in der Regel ein Mal pro Woche, gibt es aus Kuala Lumpur und Jakarta.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Der Yachthafen ist in der Flying Fish Cove, es darf nicht geankert, nur festgemacht werden. Vor dem Anlegen ist der Zoll zu kontaktieren (☎ 08 9164 7228 oder VHF 16 oder 82) und die gelbe Quarantäneflagge zu hissen. Lebensmittel und Abfälle untreliegen sämtlich der Quarantäne und dürfen nicht an Land gebracht werden. Dazu gelten die allgemeinen Bestimmungen für Australien.

Mobilität[Bearbeiten]

Taxiruf: ☎ 043 921 5644

Es gibt mehrere Autovermietungen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Chinesischer, konfuzianischer Tempel.

Während der “Wet,“ das sind die Monate November bis Februar kommen die meisten Besucher um die Wanderungen unzähliger roter Krabben zu beobachten.

Gebäude der Religionsgemeinschaften
  • 1 Buddhistischer Kuanyin-Tempel (觀音寺), 6 Gaze Rd.
  • Die katholische Kirche ist, direkt hinterm Postamt, in 5 Club Rd.
  • 2 Ma Chor Nui Nui, Golf Course Rd. Chinesischer Tempel. 1994 erbaut, offene Halle über der Küste.
  • 3 Soon Tien Kong Temple.
  • 4 South Point Temple.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Fauna der Weihnachtinsel.
Rote Krabbe („Gecarcoidea natalis“).

Das Freiluftkino an der Poon Saan Rd. zeigt jeden Samstag Filme, auch bei Regen.

Abschlagen am 9-Loch-Golfplatz kostet A$ 15 pro Runde. Schläger können bei der Touristeninfo gemietet werden.

Der Großteil der Insel (und des Korallenriffs darum) sind als Nationalpark geschützt. Von den 411 Pflanzenarten sind achtzehn autochton. In den Wäldern leben mindestens zwanzig Krabbenarten. Deren jährliche Wanderung zur Brutzeit – nach Beginn der feuchten Jahreszeit aber in Abhängigkeit der Mondphasen ist eines der interessantesten biologischen Phänomene weltweit. Die Parkverwaltung kümmert sich auch um die Renaturierung der durch Phosphatabbau zerstörten Gebiete.

Übersicht: Bootscharter zum Tauchen und Fischen

Einkaufen[Bearbeiten]

Die einzige Bankfiliale, der Westpac, wechselt auch Fremdwährungen. Das Postamt ist zugleich Agentur für die Commonwealth Bank. Es gibt einen Geldautomaten (ATM) auf der Insel.

1 Supermarkt, 7 Gaze Rd. Geöffnet: Mo.-Fr. 9.00-18.30, Sa./So. bis 13.00.

Unterkunft[Bearbeiten]

Unterkunftsverzeichnis der Touristeninfo.

Gesundheit[Bearbeiten]

Um Verletzungen zu vermeiden sollten am Meer bei den Korallenriffen Schuhe oder Schlappen getragen werden, auch weil die giftigen Steinfische vorkommen.

2 Indian Ocean Territories Health Service, Quarry Rd. Die örtliche Krankenstation ist nicht auf schwere Fälle ausgelegt, diese werden zum Festland ausgeflogen.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ein lokaler Feiertag ist der erste Montag im Oktober, der Territory Day.

3 Post Office, 412 Canberra Pl. Tel.: +61 8 9164 8495. Auch Agentur der Commonwealth Bank. Zu beachten ist, daß nur Briefe und Expreßsendungen per Flugzeug geschickt werden. Päckchen und Pakete von/nach Australien (auch solche die per Luftpost in den Rest der Welt gehen) werden zunächst verschifft und haben eine Laufzeit von bis zu acht Wochen zum Festland. Fracht kommt üblicherweise von Fremantle. Geöffnet: Mo.-Fr. 8.00-15.30, Mi. bis 17.00, Sa. vormittags.

Nur die australische Telstra betreibt ein Mobilfunknetz.

Ausflüge[Bearbeiten]

Strände der Nordküste
  • 2 West White Beach.
Strände der Ostküste
  • 3 Lily Beach. Ethel Beach erreicht man dann auf einem Boardwalk.
  • 4 Greta Beach. Die Beobachtung von Meeresschildkröten ist, hier ganzjährig möglich.
Südküste
  • 5 Blowholes.
  • 6 Winfried Beach.
Wanderwege

Es sind verschiedene Wanderwege ausgewiesen:

  • Territory Day Park Nature Trail
  • Smith Point Nature Trail

Literatur[Bearbeiten]

  • Dennis, Simone; Christmas Island: an anthropological study; Amherst 2008 (Cambria Press); ISBN 9781604975109
  • Mental Health of Children and Parents Detained on Christmas Island; Health and Human Rights Journal, 2016-12-03
  • Postel, Ute [u.a.]; Migration-related changes in gene expression in leg muscle of the Christmas Island red crab Gecarcoidea natalis: seasonal preparation for long-distance walking; Journal of experimental biology, Vol. 213 (Pt 10, May 2010), S. 1740-50
  • Richard, Z.; Hobbs, Jean-Paul; Status of hard coral diversity at Christmas Island and Cocos (Keeling) Islands; Raffles Bulletin of Zoology. Suppl. 30, S. 376-398 (Voltext)
  • Williams, Maslyn; MacDonald, Barrie; Phosphateers: a history of The British Phosphate Commissieners and the Christmas Island Phosphate Commission; Carlton, Victoria 1985 (Melbourne Univ. Pr.)

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.