Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Moselkrampen

Aus Wikivoyage
(Weitergeleitet von Bremm)
Welt > Eurasien > Europa > Mitteleuropa > Deutschland > Rheinland-Pfalz > Untermosel > Moselkrampen
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Moselkrampen oder Cochemer Krampen ist ein Abschnitt der Untermosel, die sich in mehreren Windungen ihren Weg durch das Rheinische Schiefergebirge gegraben hat und deren Verlauf auf der Landkarte an einen Krampen erinnert.

Regionen[Bearbeiten]

Karte von Moselkrampen

Auf ihrem Weg zum Rhein formt die Mosel etliche Schleifen und Umlaufberge. Dies beginnt an ihrem Unterlauf mit der Schleife des Zeller Hamm, die von den Winzerorten Pünderich, Briedel, Zell (Mosel), Bullay und Alf eingerahmt wird. Dann folgt ein relativ gerades Teilstück mit den Ortschaften St. Aldegund und Neef, bevor der Fluß durch die Schleifen des Moselkrampen fließt. Danach verlässt die Mosel bei Cochem dieses kurvenreiche Stück ihres Flusslaufes und fließt relativ geradlinig von Klotten über Pommern (Mosel), Treis-Karden und Moselkern in Richtung Koblenz.

Anreise[Bearbeiten]

Siehe Ortsartikel Zell (Mosel) und Cochem

Orte[Bearbeiten]

Entlang des Moselkrampens liegen einige meist kleinere Weinbaugemeinden, es sind durchweg staatlich anerkannte Fremdenverkehrsorte. Sie gehören zur Verbandsgemeinde Cochem.

Bremm[Bearbeiten]

1 Bremm Bremm in der Enzyklopädie Wikipedia Bremm im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBremm (Q113378) in der Datenbank Wikidata liegt am linken Ufer der Mosel und hat ca. 750 Einwohner. Sehenswert der Barockaltar der Kirche St. Laurentius und die Ruine des Klosters Stuben rechts der Mosel. Ein Klettersteig führt durch den Höhenzug des Calmont

Ediger-Eller[Bearbeiten]

2 Ediger-Eller Ediger-Eller in der Enzyklopädie Wikipedia Ediger-Eller im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsEdiger-Eller (Q547805) in der Datenbank Wikidata liegt ebenfalls links der Mosel und hat knapp 1.000 Einwohner. Der Ortsteil Eller liegt am Fuß des Calmont. Portal des Kaiser-Wilhelm-Tunnels. Dehenswert im Ortsteil Ediger sind Fachwerkhäuser sowie die Kirche St. Martin. Der Ort ist Etappenziel des Moselsteigs.

Gesamtansicht der Moselschleife
Beilstein vom Turm der Burg Metternich aus gesehen
Bruttig-Fankel an der Mosel; Ortsteil Fankel mit Moselschleuse

Nehren (Mosel)[Bearbeiten]

3 Nehren (Mosel) Nehren (Mosel) in der Enzyklopädie Wikipedia Nehren (Mosel) im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsNehren (Mosel) (Q572471) in der Datenbank Wikidata links der Mosel hat gerade mal 100 Einwohner. Sehenswert: die spätgotische Kirche St. Agatha und Reste der römischen Vergangenheit:

Von Nehren führt eine Brücke über die Mosel nach Senheim.

Senheim[Bearbeiten]

4 Senheim Senheim in der Enzyklopädie Wikipedia Senheim im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSenheim (Q653097) in der Datenbank Wikidata hat rund 550 Einwohner. Die Gemeinde besteht aus den Ortsteilen Senheim (rechts der Mosel) und Senhals (links der Mosel.

Mesenich (Mosel)[Bearbeiten]

5 Mesenich (Mosel) Website dieser Einrichtung Mesenich (Mosel) in der Enzyklopädie Wikipedia Mesenich (Mosel) im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsMesenich (Mosel) (Q567532) in der Datenbank Wikidata liegt am rechten Moselufer und hat rund 300 Einwohner. Sehenswert die Pfarrkirche St. Nikolaus,

Briedern[Bearbeiten]

6 Briedern Briedern in der Enzyklopädie Wikipedia Briedern im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBriedern (Q1517) in der Datenbank Wikidata am rechten Moselufer hat rund 350 Einwohner. Sehenswert: Kirche St. Servatius.

Beilstein (Mosel)[Bearbeiten]

7 Beilstein (Mosel) Beilstein (Mosel) in der Enzyklopädie Wikipedia Beilstein (Mosel) im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBeilstein (Mosel) (Q652238) in der Datenbank Wikidata liegt am rechten Ufer, hat ca. 130 Einwohner, gilt wegen seines historischen Ortsbildes auch als Dornröschen der Mosel. Der Ort wird überragt von der Ruine der Burg Metternich. Eine Gierseilfähre verbindet Beilstein mit Ellenz-Poltersdorf.

Ellenz-Poltersdorf[Bearbeiten]

8 Ellenz-Poltersdorf Ellenz-Poltersdorf in der Enzyklopädie Wikipedia Ellenz-Poltersdorf im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsEllenz-Poltersdorf (Q566958) in der Datenbank Wikidata am linken Ufer in einer Moselschleife gelegen hat ca. 850 Einwohner. Sehenswert das historische Rathaus im Ortsteil Ellenz und die Kirche St. Andreas in Poltersdorf.

Bruttig-Fankel[Bearbeiten]

9 Bruttig-Fankel Bruttig-Fankel in der Enzyklopädie Wikipedia Bruttig-Fankel im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBruttig-Fankel (Q574161) in der Datenbank Wikidata liegt rechts der Mosel und hat ca. 1.100 Einwohner. Beim Ortsteil Fankel ist eine Staustufe der Mosel. Am Ortsrand von Bruttig führt eine Brücke über den Fluss zur B49 und zum Nachbarort Ernst.

Ernst (Mosel)[Bearbeiten]

10 Ernst (Mosel) Ernst (Mosel) in der Enzyklopädie Wikipedia Ernst (Mosel) im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsErnst (Mosel) (Q567608) in der Datenbank Wikidata auf der linken Seite der Mosel, ca. 550 Einwohner. Sehenswert die Kirche St. Salvator.

Valwig[Bearbeiten]

11 Valwig Valwig in der Enzyklopädie Wikipedia Valwig im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsValwig (Q656297) in der Datenbank Wikidata am rechten Ufer, rund 430 Einwohner. Sehenswert die Pfarrkirche St. Martin und die Wallfahrtskapelle St. Maria und Magdalena.

Cochem[Bearbeiten]

12 Cochem Website dieser Einrichtung Cochem in der Enzyklopädie Wikipedia Cochem im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsCochem (Q502749) in der Datenbank Wikidata, Kreisstadt des Landkreises Cochem-Zell, ca. 5.300 Einwohner, siehe Artikel Cochen.

Weitere Ziele[Bearbeiten]

  • Calmont, Höhenzug zwischen Bremm und Ediger-Eller an der linken Moselseite. Mit einer Hangneigung von 65 Grad ist der Calmont der steilste deutsche Weinberg.

Hintergrund[Bearbeiten]

Sprache[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Im ÖPNV gelten die Tarife des VRM (Verkehrsverbundes Rhein-Mosel).

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg