Benutzer:RolandUnger/Wikivoyage begeht seinen zweiten Geburtstag

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wikivoyage bietet umfangreiche Informationen rund ums Reisen und stellt den Platz zur Verfügung, über das Gesehenen oder Erlebte auch zu erzählen.

Wer auf Reisen geht, hat nicht selten zur Unterstützung einen gedruckten Reiseführer bei sich. Aber diese Reiseführer haben ihre Grenzen: viel zu viel Wissen muss auf zu wenig Raum untergebracht werden. Und Änderungen lassen sich aufgrund der langen Produktionszyklen häufig nicht zeitnah einarbeiten.

Da könnte natürlich Mund-zu-Mund-Propaganda weiterhelfen. Aber nicht immer wird man einen Fachmann z.B. zum Reiseziel Belize finden. Dann könnte doch das Internet helfen: so dient dann nicht selten die Wikipedia als Informationsquelle zu Land und Leuten. Allerdings sind der Wikipedia aufgrund ihrer Zielstellung, eine Enzyklopädie zu sein, Grenzen gesetzt. Spartenportale können diese Grenzen überschreiten und auch nichtenzyklopädisches Wissen bereitstellen.

Genau das will und kann Wikivoyage – eine Enzyklopädie rund ums Reisen. So finden sich denn viele reiserelevanten Informationen unter einem Dach: Enzyklopädie, Fotos, Hotelinformationen und -bewertungen, Nachrichten u.v.m. Natürlich kann man Wikivoyage einfach nur zur Informationsfindung benutzen. Mithilfe des Wikiprinzips (Web 2.0) ist es aber auch möglich, Ergänzungen und Änderungen selbst zu erstellen. D.h., Wikivoyage verbindet den klassischen Reiseführer mit den Möglichkeiten sozialer Netzwerke, der modernen Form der Mund-zu-Mund-Propaganda.

Wer die Wikipedia kennt, wird sich auch schnell in Wikivoyage zurechtfinden: beide Portale funktionieren zum größten Teil identisch. Auch dienen eine gewisse Standardisierung beim Aufbau der Artikel und die hierarchische Einordnung der Artikel dazu, schnell an die gewünschten Auskünfte zu gelangen und sich relevante Themen zu erschließen. So bestehen die Artikel zu den Reisezielen u.a. immer aus Hintergrundinformationen zur Geschichte und lokalem Brauchtum, Angaben zur Anreise, Sehenswertem, Verpflegung und Unterkunft.

Aber nicht nur Reiseziele werden beschrieben: Reisethemen und -nachrichten stellen weitere Säulen von Wikivoyage dar: so gibt es z.B. Hilfe zum Kofferpacken, zur Reiseapotheke und zum Verstehen von Reisekatalogen. Und für diejenigen, für die die Reise selbst das Ziel ist oder die sich vor Ort sportlich betätigen oder nur erholen wollen, finden auf Wikivoyage z.B. umfangreiche Hinweise zum Radfahren und Wintersport. Wie wäre es mit einem Abstecher in die winterliche Rhön? Für den Aufenthalt im Ausland gibt es natürlich auch Unterstützung in Form von Sprachführern.

Jeder kann helfen: mit Hintergrundinformationen, Fotos oder kurzen Hotel- und Gaststättenbewertungen. Unterstützung erhält jeder Autor von der Wikivoyage-Gemeinde. Die Vielzahl der Autoren garantiert zeitnahe Aktualisierungen und Fehlerkorrekturen. Die Nutzung von Wikivoyage ist wie bei der Wikipedia frei. Selbst kommerziell darf das Angebot von Wikivoyage genutzt werden. Begleitet und finanziert wird dies durch den gemeinnützigen Verein Wikivoyage e.V.

Natürlich ist das zwei Jahre alte Projekt noch nicht am Ziel: die heutigen 7.900 Artikel decken noch nicht alle Reiseziele ab – wir arbeiten aber daran. Auch die Software wird ständig weiterentwickelt, um Dienste bereitzustellen, die man vielleicht auf der Wikipedia nicht finden würde, aber für unseren Reiseführer zweckdienlich sind.

Und was wird mit so wichtigen Dingen wie Rezepten zu den Speisen aus aller Welt: hier arbeiten wir mit gleichgesinnten Partnern wie z.B. dem rezepte-wiki.org zusammen.