Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Beckum

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Beckum
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Beckum ist eine mittelgroße Stadt im Münsterland. Die Stadt ist Namensgeberin für einen kleinen Höhenzug im Münsterland, die Beckumer Berge. Die Stadt ist geprägt von Zementindustrie und Kalkstein-Abbau, mehrere ehemalige Steinbrüche sind heute renaturiert und werden als Parks oder für den Naturschutz genutzt.

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Bahnhof Neubeckum, Luftbild

Der Beckumer Ortsteil Neubeckum liegt an der Bahnstrecke Hamm-Minden. Der Bahnhof Neubeckum wird im jeweils im Stundentakt von den Linien RE6 (Köln/Bonn Flughafen–DüsseldorfDortmundHammBielefeldMinden) und RB 69 (Münster–Hamm–Bielefeld) angefahren. Von hier besteht Anschluss mit verschiedenen Buslinien in die Kernstadt Beckum und die weiteren Ortsteile.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Der Busverkehr in Beckum und dem Umland wird von der Regionalverkehr Münsterland GmbH organisiert. Es gilt der Westfalentarif. der zentrale Busbahnhof am stillgelegten Personenbahnhof wird von folgenden Linien angefahren:

Auf der Straße[Bearbeiten]

  • Bundesautobahn 2 bis Anschlussstelle Beckum, dann
  • Bundesstraße 58 (Neubeckumer Straße) Richtung Beckum

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Beckum liegt am Werse Rad Weg, der im Hauptabschnitt dem Verlauf des Flusses Werse folgt. Der Weg beginnt in Rheda-Wiedenbrück an der Ems und führt über Stromberg, Oelde und Vellern nach Beckum.

Vom Endpunkt in Münster-Gelmer führt der Werse Rad Weg über Albersloh, Sendenhorst, Drensteinfurt und Ahlen nach Beckum.


Mobilität[Bearbeiten]

  • Pflaumenallee, Radweg

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirchen[Bearbeiten]

  • 1 Propsteikirche St. Stephanus und Sebastian. Erste urkundliche Erwähnung der Pfarrei St. Stephanus und Sebastian um 1134. Gehört zu den Urpfarren des Münsterlandes. Die Kirche zählte zu einer der vier bischöflichen Kaplaneien, daher war ihre Besetzung auschließlich Domherren vorbehalten. Besonders sehenswert: Taufstein aus der Mitte des 13. Jahrhunderts, Schrein der heiligen Prudentia, der bedeutendste mittelalterliche Goldschrein Westfalens. Größte erhaltene spätromantische Orgel Westfalens, erbaut 1913 von Johannes Klais

Moscheen[Bearbeiten]

Bauwerke[Bearbeiten]

  • 2 Dormitorium. Tel.: +49(0)2521-824222. Letztes erhaltenes Gebäude des ehemaligen Augustinerinnen-Klosters in Beckum. Erbaut 1470. Seit 2009 genutzt als Heimat- und Familienarchiv des Heimatvereins. Die weiteren Klostergebäude fielen dem Beckumer Stadtbrand zum Opfer oder wurden nach Säkularisation 1803 und Aufhebung des Klosters 1814 abgerissen. Ansprechpartner: Stefan Wittenbrink, Telefon: 02521-824222.
  • 1 Soestwarte (Soester Warte), Soestwarte 1 (auf dem Höxberg). Historischer Turm der Beckumer Landwehr um 1400, 1889 aufgestockt zur Nutzung als Vermessungspunkt und heute als Aussichtsturm zugänglich
  • 3 Wehrturm (Heimatstube) (am östlichen Rand des Westparks, etwas versteckt zwischen Wohnhäusern). Tel.: +49(0)2521-12352. Teil der abgegangenen früheren Beckumer Stadtbefestigung damals zwischen West- und Südtor gelegen. Erbaut im 14. Jahrhundert, erstmals urkundlich erwähnt 1455. Restauriert 1964 und 1998. Ein Teil der heimatkundlichen Sammlung des Heimatvereins ist im ersten und dritten Obergeschoss ausgestellt. Anssprechpartner: Herr Franz-Josef Laukemper 02521–12352
  • 4 Windmühle am Höxberg (Höxbergmühle), Lippborger Strasse, Unterberg II 33. Tel.: +49(0)2521 17239. Besichtigung nach Terminabsprache möglich. Ansprechpartner Hubertus Lütke Geöffnet: von Mai bis Oktober jedem 3. Samstag im Monat von 15:00 bis 17:00.

Denkmäler[Bearbeiten]

  • Kriegerdenkmal
  • Jüdisches Denkmal
  • ...

Museen[Bearbeiten]

  • 5 Stadtmuseum (Altes Rathaus), Markt 1 (Am Marktplatz). Tel.: +49(0)2521-29-264. Museum der Stadt Beckum. Die Dauerausstellun zeigt die Entwicklung der Stadt von der fränkischen Siedlungsgeschichte um 600 n. Chr. über die Rolle als Hansestadt im Mittelalter bis zur Industriegeschichte im 19. Jahrhundert mit Kalkabbau und Zementproduktion. Außerdem ein alter Tante-Emma-Laden, eine alte Wohnküche und Karnevalszimmer. Sonderausstellungen mit zeitgenössischer, moderner Kunst. Geöffnet: Di.-So. 09:30-12:30 und 15:00-17:00, Sa. vormittags geschlossen. Preis: kostenlos.
  • 6 Zementmuseum (Köttings-Mühle), Hammer Straße 12. Tel.: +49(0)2521-16643. Besichtigung außerhalb der Öffnungszeiten nach Absprache möglich Geöffnet: von Mai bis Oktober jeden 1. Sonntag im Monat von 14:00-17:00. Preis: kleine Spende erwünscht.

Parks[Bearbeiten]

  • 7 Aktivpark Phoenix. Großer Park in einem renaturierten Steinbruch. Ausstattung: großer See (keine Bademöglichkeit), Abenteuerspielplatz, Basketball-Körbe, Beachvolleyball-Anlage, je eine Discgolf- und Minigolf-Anlage, Angelmöglichkeit am See, Kletterturm DAV (nutzbar nach Anmeldung) Skateboarding-Anlage, Kiosk (unregelmäßig geöffnet)
  • 8 Marienplatz, Vorhelmer Straße 11 (Im Block zwischen Vorhelmer Straße und Poststraße). Kleiner Park mit hohen Bäumen, Mariensäule mit Wasserspiel, Spielplatz
  • 9 Westpark (gelegen am Ständehaus, zwischen Alleestraße und Westwall). Mittelgroßer Park, durchflossen von der Werse, mit Teich, Spielplatz und Denkmalen,

Verschiedenes[Bearbeiten]

Wildgehege und Voliere am Höxberg

Freizeitsee Tuttenbrock

Aktivitäten[Bearbeiten]

Schwimmen und Wassersport[Bearbeiten]

  • 1 Freibad Beckum, Dalmerweg 44. Tel.: +49(0)2521 950362, Fax: +49(0)2521 2955-229, E-Mail: . Städtisches Freibad: Schwimmerbecken 24 x 50 m mit einer Sprunganlage (1 m und 3 m) und acht Startblöcken, Nichtschwimmerbecken 11 x 28 m mit einer Doppelrutsche, Planschbecken 60 m², Wassertiefe je nach Becken 0,25 bis 3,60 m, Wassertemperatur 24°C, Spielplatz Geöffnet: Mo 09:00-20:00, Di.-Fr. 06:15-20:00, Sa.-So. 09:00-18:00. Preis: 3,50.
  • 2 Hallenbad Beckum, Paterweg 4. Tel.: +49(0)2521 950362, Fax: +49(0)2521 2955-229, E-Mail: . Städtisches Hallenbad: Schwimmerbecken 10 x 25 m, Lehrschwimmbecken 8 x 12,50 m, Wassertiefe je nach Becken 0,80 bis 2,00m, Wassertemperatur 28°C, Warmbadetage 32°C (montags und donnerstags ab 13:15 Uhr) Während der Freibadsaison ist das Hallenbad geschlossen. Geöffnet: Mo 09:00-20:00, Di.-Fr. 06:15-20:00, Sa.-So. 09:00-18:00. Preis: 3,50.
  • 10 Freizeitsee Tuttenbrock (Zwischen Autobahn A2 und Gewerbegebiet "Obere Brede" (Parkplätze)). Badesee in einem renaturierten Steinbruch. Rund um den See führt ein Rad- und Wanderweg. Den größten Teil des zugänglichen Ufers nehmen Wasserskianlage und Strandbad "Twin Cable Beckum" ein, es gibt aber am gegenüberliegenden Ufer auch freie Bademöglichkeiten, wo im Gegensatz zum Strandbad auch Hunde erlaubt sind.

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg