Erioll world 2.svg
Gewählt zum Reiseziel des Monats Mai 2012 „abseits der Touristenpfade“
Brauchbarer Artikel

Banlung

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Banlung
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Banlung (Khmer: បានលុង) ist eine Stadt im Nordosten von Kambodscha und gleichzeitig die Hauptstadt der Provinz Ratanakiri. Ihre Umgebung und die ganze Provinz Ratanakiri sind landschaftlich sehr reizvoll und lädt zum Wandern sowie Erkunden per Rad und Moped ein.

Hintergrund[Bearbeiten]

Banlung stammt aus der laotischen Sprache und bedeutet "Haus des Onkels". 1979 nach dem Sturz der Roten Khmer wurde die Stadt zur Hauptstadt der Provinz und löste damit Voen Sai ab. Noch davor war Lumphat der Hauptort der Provinz. Grund für die Wahl Banlungs war das Vorantreiben des Handels mit dem benachbarten Vietnam. Die Region um die Stadt ist vom Tourismus noch nicht richtig entdeckt worden, so dass man als Tourist praktisch jeden anderen Touristen per Handschlag begrüßen kann, da die Anzahl der Hotels begrenzt ist und oft die gleichen Sehenswürdigkeiten besucht oder Aktivitäten durchgeführt werden.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

In der Nähe der Stadt gibt es eine Landebahn aus Lehmboden (IATA CodeRBE), von der aus Propellermaschinen nach Phnom Penh flogen. Der Flugverkehr ist jedoch seit Jahren eingestellt. Daher bleibt als Flughäfen für die Anreise nur der Flughafen von Phnom Penh oder der Flugplatz von Pleiku als sinnvolle Anreisemöglichkeit.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Eine Busverbindung gibt es mit Phnom Penh über Kampong Cham und Kratie (Fahrpreis: $10, Fahrzeit 9-10 Stunden)

Auf der Straße[Bearbeiten]

  • Die teuerste Option ist ein Tagestrip mit dem Auto von Phnom Penh. Mit 10 Stunden und einem Preis von $US 120 muss man hier rechnen. Dein Guesthouse bzw. Hotel kann die sicher einen für diese Tour spezialisierten Fahrer nennen.
  • Von Pleiku aus kann man seit 2009 über die vietnamesische Grenze einreisen. Die Fahrtstrecke zwischen beiden Städten über eine neue gebaute Straße beträgt ca. drei Stunden, hinzu kommt noch die Grenzabfertigung, die eine weitere Stunde dauern kann. Der Grenzübergang Lệ Thanh/O Yadao ist ca. 70 Kilometer von Banlung entfernt und über eine befestigte Straße erreichbar. Die Erteilung eines Visa on Arrival für Kambodscha ist möglich.
  • Der Landweg führt über die Orte Kratie und Stung Treng. Teile der Strecke können mit dem Boot auf dem Mekong bewältigt werden. Durch den Ausbau der Straßen verliert der Personenverkehr auf dem Mekong aber zusehends an Bedeutung. Von Stung Treng aus gibt es nur den Weg über die Straße:
    • Pick Up: Die Fahrt kostet 15.000 Riel pro Person auf der Ladefläche und 25.000 in der Kabine.
    • Taxi: Ist man zu dritt oder viert, kann man sich ein Taxi teilen. Der Preis muss ausgehandelt werden.

Mobilität[Bearbeiten]

Baden am Yaklomsee

Die Erkundung der Stadt und ihrer Umgebung erfolgt am besten mit dem Moped. Man kann entweder eines mieten und selbst fahren oder die Dienste eines der allgegenwärtigen Motodupfahrer (Motorrad-Taxi) in Anspruch nehmen.

  • Der beste Platz um sich ein Motorrad auszuleihen, ist das Café der DutchCo, Ecottourismus Cambodia. Das 100cc-Gefährt kostet $US 5 am Tag inklusive Helm. Ein Motorrad mit 250cc kostet $US 10/Tag. Den Treffpunkt gibt es seit 2007 und kann auch gut geführte Treckings in die Region durchführen. Kontakte: Rik Hendriks: +855-(0)97-6792714, Bouny Hut: +855-(0)97-8685880, Rik's Café Cambodge: +855-(0)88-9554335.
  • Es gibt auch einige 4WD-Autos. Sie sind für 30-40 Dollar am Tag zu haben.
  • Die Stadt ist aufgrund ihrer geringen Größe auch zu Fuß zu erkunden. Man sollte nur immer im Auge haben, wann die Dunkelheit hereinbricht, da es nur wenige Straßenlampen gibt und man dann im Dunkeln zurück zum Hotel muss.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Der Yaklom Vulkansee ist ein 700.000 Jahre alter Kratersee im Yeak Laom Naturschutzgebiet. Der See und das ihn umgebende Gebiet wird von vielen der lokalen Minderheiten als heilig betrachtet, so den Tampo an, welche an ihm leben. Viele Legenden ranken sich um dieses Gebiet. Es gibt Stege sowie Möglichkeiten zum Picknick und zum Schwimmen. Es gibt auch einen Wanderweg um den See herum. Am Weg befindet sich ein Informationszentrum mit Exponaten und Informationen über die in der Umgebung lebenden Bergvölker. Der Eintritt für das Areal beträgt $US 1.
  • Das 1 Wat Rahtanharahm befindet sich ungefähr einen Kilometer außerhalb der Stadt am Eisey Patamak Mountain. Im Inneren befindet sich ein großer liegender Buddha. Dazu gibt es eine sehr schöne Aussicht auf die umgebende Landschaft.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Wasserfall Cha Ong

In der Nähe von Banlung befinden sich einige sehenswerte Attraktionen, wie Wasserfälle und Naturparks. Auch einige der lokalen Bergvölker kannst du in der Nähe besuchen.

  • Banlung sowie die ganze Provinz sind bekannt für seine Edelsteinvorkommen. Für eine Tour zu einer der Minen fragt man am besten in seinem Gästehaus nach.
  • In der Umgebung gibt es einige Wasserfälle. Am imposantesten sind sie in der Regenzeit, da sie dann mehr Wasser führen. Am meistbesuchten ist der Chha Ong. Er ist 18 Meter hoch und durch das Ausspülen hat sich hinter dem Wasserfall ein Hohlraum gebildet, durch den man gehen kann. Er befindet sich westlich der Stadt Ca. 7 Meter hoch ist der Kan Chang. Vor ihm gibt es einen See, den man zum Baden nutzen kann. Der Ka Tieng ist 10 Meter hoch. Auch er bietet die Möglichkeit zu einem Bad. Jeder von ihnen kostet 2.000 Riel Eintritt. Hier gibts auch möglichkeit reiten und schwimmen mit die letzte Elefanten der Provinz Ratanakiri, gehörig Airavata Foundation.
  • Auf dem Weg zu den Wasserfällen kommt man an einigen Kautschukplantagen vorbei - ein Erbe der französischen Kolonialzeit und ein „Eldorado für Rubber-Firmen“, das Gebaren und Handeln der dortigen Kautschukfirmen ist allerdings zwielichtig - Leidtragende ist, ist wie so oft, die lokale Bevölkerung.

Einkaufen[Bearbeiten]

Der Markt von Banlung ist ein typisch kambodschanischer Markt. Angehörige der Khmer Loeu kommen im Morgengrauen zum Markt, um ihre Früchte und Gemüse anzubieten. Mittlerweile gibt es in Banlung auch eine Niederlassung der ACLEDA Bank sowie einen Geldautomaten, an dem man mit der VISA-Karte Geld abheben kann; Mastercard und Maestrokarte (früher EC-Karte) funktionieren dagegen nicht. Es empfiehlt sich daher, sich im Vorfeld oder unterwegs in Kampong Cham oder Kratie mit Bargeld zu versorgen. In Banlung kann man auch die eventuell vorhandenen VDN gegen Riel tauschen. Das Geld kann man entweder in der Bank oder bei zahlreichen Geschäften tauschen. Gerade bei den freien Händlern sollte man sehr auf den Wechselkurs achten.

Küche[Bearbeiten]

  • American Restaurant. Das Restaurant mit freundlicher und engagierter Bedienung offeriert Khmer- und Western-Küche. Preis: Das Essen kostet ab $US 1.
  • Breakfast Restaurant. Hier bekommt man Khmer-Frühstück. Die 4 Fernseher im Inneren erzeugen eine recht laute Kulisse.
  • Le Jovial Jarai. Das beste Restaurant der Stadt bietet Khmer-, Thai-, China- und Western-Food. Hier gibt es auch eine Bar.
  • Be Teum II. Tel.: +855 (0)12 47 80 88. Einfaches Restaurant mit Khmer-Küche und englischer Speisekarte. Preis: Das Essen kostet ca. 8000 Riel.

Nachtleben[Bearbeiten]

Das Ausgehen beschränkt sich in Banlung auf den Besuch eines Restaurants bzw. ein Bier im Gästehaus. Natürlich gibt es auch hier eine ganze Reihe der bei Einheimischen so beliebten Karaoke-Bars.

Unterkunft[Bearbeiten]

  • Banlung Guest House (am Markt). Schmale Zimmer mit Doppelbett; teilweise mit Bad/WC Preis: $US 2.
  • Banlung Hotel (direkt am Flughafen). Tel.: +855 (0)75-974066. Zimmer mit Bad/WC Preis: $US 5/10 (Fan/AC).
  • Lakeside Chheng Lok Hotel (am anderen Ende des Sees (15-20 Minuten Fußweg vom Markt)). Tel.: +855 (0)75-974121, Mobil: +855 (0)12-957422, (0)12-960279, E-Mail: . neues Hotel. Zimmer mit warmem Wasser und TV Geöffnet: $5/10/20 (Fan/AC/Bungalow).
  • Ratanak Hotel, Hauptstraße. Tel.: +855 (0)75-974074, Mobil: +855 (0)12-958322, E-Mail: . Zimmer mit Bad/WC - organisiert Mopeds, Jeeps, Guides und Ausflüge Preis: $US 5/10 (Fan/AC).
  • Yaklom Hill Lodge (10-minütige Fahrt 6 km östlich der Stadt). Mobil: +855 (0)12-644240, E-Mail: . Öko-Bungalow-Anlage im Dschungel; Bei Buchung per mail wird man vom Bus abgeholt, und bekommt 10% Rabatt auf die Übernachtung - inkl. Frühstück Preis: US$ 10/15/20/25 (EZ/DZ/3B/Familie).
  • Sovann Kiri, Road 78. Mobil: +855 (0)12-654373, +855 (0)12-978797, Fax: +855 (0)75-974002. Die neue Unterkunft hat große und saubere Zimmer. Sie liegt ca. 5 Minuten mit dem Motodup vom Stadtzentrum entfernt. Preis: $US 15-20.
  • Tribal Hotel (an der Hauptstraße, gegenüber Ratanak Hotel). Tel.: +855 (0)75-974074, E-Mail: . Neuestes Hotel der Stadt Preis: $US 10-20.
  • Terre Rouge Lodge (am Kanseng-See). Tel.: +855 (0)75-974051, E-Mail: . Schickes Boutique Hotel in einer Kolonialvilla mit herrlichem Swimming Pool und schöner Gartenanlage. Kostenloses WLAN. Leider halten die Standardzimmer dieses Niveau nicht. Neben der einfachen Ausstattung (kein TV, kein Telefon, keine Klimaanlage) trüben zahlreiche Baumängel das Urlaubsvergnügen. Das Restaurant bietet inländische und ausländische Speisen zwischen $US 3 und 23 an, außerdem maßgeschneidertes Ausflugsprogramm; inkl. einfachem Frühstück Preis: $40/65/85/110 (Fan/AC/Suite/Deluxe Suite.
  • Tree Top Eco Lodge (Hillside district). Mobil: +855 (0)12-490333, +855 (0)11-600381, E-Mail: . Schönes Hotel mit Zimmern und Bungalows, welches 2009 eröffnet wurde Preis: $US 8/15 (Fan/AC).

Gesundheit[Bearbeiten]

Edelsteinmine

Es gibt in der Stadt sowohl einige Apotheken als auch ein Krankenhaus. Von den am Markt angebotenen Tabletten sollte man dagegen Abstand nehmen, da deren Herkunft nicht bekannt ist.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Bis vor wenigen Jahren gab es in Banlung noch keine durchgängige Stromversorgung. Mittlerweile funktioniert das Stromnetz recht gut, kurze Aussetzer gibt es trotzdem. Die Hotels haben meist Notstromaggregate, um den Ausfall zu überbrücken. Dies ist bei Geschäften nicht immer gegeben, so dass man zum Einkaufen auch schon einmal eine Taschenlampe erhält, um in die Regale zu schauen.

Die Post befindet sich in der Nähe des Unabhängigkeitsdenkmals. Dort kann man auch auf das Internet zugreifen. Außerdem bieten die besseren Hotels in Banlung einen Internetanschluss für Hotelgäste an.

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Der Virachey National Park befindet sich 37 Kilometer nordöstlich der Stadt im Grenzgebiet zu Laos und Vietnam. Das bergige Dschungelgebiet ist noch nicht vollständig erforscht. Leider konnte auch hier der illegale Holzabbau noch nicht eingedämmt werden. Während der Regenzeit kann man auch nicht alle Teile des Parks betreten. Das Umweltministerium bietet Touren durch den Park an. Im Stadtzentrum befindet sich das Büro der zuständigen Projektleitung für Biodiversität und die Schutzgebietsverwaltung.
  • Der Lumkut-See ist ein schöner zum Baden einladender Krater-See 30 Kilometer nördlich der Stadt. Der Weg dorthin ist unbefestigt und in der Regenzeit schwer passierbar. Eine geführte Halbtagestour mit einem Besuch eines Dorfes der Tampuan kostet ca. US$ 15 pro Person.
  • Bay Srok - 35 km östlich von Banlung befinden sich Edelsteinminen. Die Minen bestehen aus kreisrunden, ca. 1 m breiten und bis zu 12 Meter tiefen Löchern, die mit Körben- teilweise von Kindern - ausgehoben werden. Zur Beleuchtung der Löcher werden Stirnlampen verwendet. Eine Handvoll Edelsteine kosten ca. 10 US$.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Eine offizielle Webseite ist nicht bekannt. Bitte auf Wikidata nachtragen.
Erioll world 2.svg
Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.