Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Recknitz-Trebeltal

Aus Wikivoyage
(Weitergeleitet von Bad Sülze)
Welt > Eurasien > Europa > Mitteleuropa > Deutschland > Mecklenburg-Vorpommern > Vorpommern > Recknitz-Trebeltal
Zur Navigation springen Zur Suche springen
kein(e) Bild auf Wikidata: Bild nachtragen
Amt Recknitz-Trebeltal
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Recknitz-Trebeltal ist ein Amt im nördlichen Vorpommern. Es besteht aus den beiden Städten Tribsees und Bad Sülze sowie kleineren Gemeinden.

Hintergrund[Bearbeiten]

Ansicht von Tribsees in der Stralsunder Bilderhandschrift 1615
Steintor Tribsees

Das Amt Recknitz-Trebeltal entstand 2004 aus der Fusion der Ämter Bad Sülze, Trebeltal und Tribsees.

Tribsees war vermutlich schon um das Jahr 1000 Standort einer slawischen Burg. 1136 wurde es erstmals urkundlich erwähnt. Ab dem 14. Jahrhundert war es ein wichtiger Grenzübergang zwischen Mecklenburg und Pommern. Nach dem Dreißigjährigen Krieg gehörte es zum schwedischen Teil Pommerns. Bei einem Brand im Jahr 1702 wurde die Stadt stark zerstört. Ab 1827 saß hier ein königlich-preußisches Hauptzollamt, das für den Landhandel mit Mecklenburg zuständig war, mit der Gründung des Norddeutschen Bunds und dem Wegfall der Zollgrenzen 1867 verlor es seine Funktion. 1895 wurde Tribsees an die Eisenbahn angeschlossen. Die Bevölkerungszahl ist in neuerer Zeit stark rückläufig: Statt 4.264 im Jahr 1970 gab es 2011 nur noch 2.561 Einwohner.

Sülze bedeutet „Ort an der Salzquelle“. Hier sind bereits 1229 Solequellen und Salinen dokumentiert. Spätestens 1260 erhielt Sülze das Stadtrecht. Im Dreißigjährigen Krieg wurde die Stadt fast vollständig zerstört. Von 1807 bis 1830 hatte die Saline aber wieder große wirtschaftliche Bedeutung. Ab 1822 begann der Kurbetrieb und zwei Jahre später wurde das Kurhaus eingerichtet. 1927 erfolgte die offizielle Anerkennung als Kurort und damit die Umbenennung in Bad Sülze. Die Kurklinik wurde 1993 geschlossen, stattdessen gibt es nun eine moderne „Median Klinik“. Seit 1980 pflanzte der Gärtnermeister des Kurparks tausende Dahlien an. Seit 1981 wird alljährlich im Sommer das Dahlienfest gefeiert.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächste Verkehrsflughafen mit Linienflügen ist im 60 km entfernten Rostock-Laage (RLG).

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Die Bahnhöfe von Tribsees und Bad Sülze sind stillgelegt. Die nächstgelegenenen Bahnhalte sind Grimmen (20–30 km entfernt), Sanitz (20–30 km), Stralsund (35–40 km) und Rostock (40–55 km).

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Bus 120 fährt ungefähr im Stundentakt vom Zentralen Omnibusbahnhof in Rostock über Sanitz nach Bad Sülze. Die Fahrt von Rostock dauert rund eine Stunde. Bus 306 fährt mehrmals täglich von Stralsund über Franzburg nach Tribsees (Fahrtzeit ca. eine Stunde). Die Buslinien 312 und 320 fahren ungefähr im Stundentakt von Grimmen nach Tribsees (20–25 Minuten), einzelne Busse auch weiter nach Bad Sülze.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Entfernungen
Berlin260 km
Greifswald46 km
Rostock41 km
Schwerin125 km
Stralsund36 km

Tribsees liegt unmittelbar an der Autobahn A 20 und hat auch eine eigene Ausfahrt. Nach Bad Sülze ist ebenfalls eine Anschlussstelle benannt, von dort sind es noch 7 km in den Ortskern. Von Rostock, Greifswald oder Stralsund dauert die Fahrt im Schnitt jeweils 40 Minuten, von Schwerin 1:15 Std., von Berlin 2½ Stunden.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Von Stralsund kann man auf einem Bahntrassenradweg entlang der stillgelegten Stralsund-Tribseeser Eisenbahn nach Tribsees fahren (34 km, durchgängig asphaltert, praktisch eben). Dieser ist zugleich Teil des Radfernwegs Hamburg–Rügen, der allerdings ein Stück östlich an Tribsees vorbeiführt.

Aus Richtung Greifswald und Grimmen gibt es ebenfalls einen Bahntrassenradweg (ehemalige Greifswald-Grimmener Eisenbahn), seine 52 km (bzw. 26 km ab Grimmen) sind jedoch größtenteils unasphaltiert. Er ist teilweise identisch mit dem Östlichen Backstein-Radweg, der aus der anderen Richtung auch von Rostock nach Bad Sülze (60 km) und Tribsees führt.

Sowohl durch Tribsees als auch durch Bad Sülze führt der Recknitztal-Rundweg, auf dem man u. a. von Ribnitz-Damgarten (ca. 24 km), Tessin (22 km) oder Güstrow (ca. 70 km) hierher gelangen kann.

Zu Fuß[Bearbeiten]

Der norddeutsche Jakobsweg führt zwischen Greifswald und Rostock durch Tribsees und Bad Sülze.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Detail des Mühlenaltars
Tribsees

Obwohl die Stadt beim großen Brand 1701 stark zerstört wurde, sind Elemente der mittelalterlichen Altstadt erhalten bzw. originalgetreu wieder aufgebaut worden:

  • backsteingotisches Mühlentor und Steintor, letzteres beherbergt ein Heimatmuseum
  • 1 St.-Thomas-Kirche St.-Thomas-Kirche in der Enzyklopädie Wikipedia St.-Thomas-Kirche im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSt.-Thomas-Kirche (Q2316770) in der Datenbank Wikidata, backsteingotisch, der Westturm stammt teilweise noch aus der Spätromanik, die Innenraumgestaltung ist neogotisch, mit bemerkenswertem spätmittelalterlichem Schnitzaltar, dem sogenannten Mühlenaltar. In seinem zentralen Teil sind die vier Evangelisten mit Tierköpfen dargestellt, die Schriftrollen mit Bibelzitaten in eine Getreiedemühle füllen, an deren unterem Ende das Jesuskind als fleischgewordenes Wort Gottes herauskommt.
  • Vorpommersches Kartoffelmuseum
  • Geburtshäuser des Malers Louis Douzette und des Heimatdichters Heinrich Bandlow
  • neogotisches Klinker-Rathaus
  • Fachwerkspeicher aus dem 18. Jahrhundert, Neubaustraße 41
Ehemaliges Kurhaus Bad Sülze
Bad Sülze
  • 2 Stadtkirche Stadtkirche in der Enzyklopädie Wikipedia Stadtkirche im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsStadtkirche (Q2327368) in der Datenbank Wikidata, gotische Backsteinkirche, Taufstein aus dem 13. Jahrhundert, barocker Orgelprospekt
  • Alte Salzamt von 1739 mit Salzmuseum
  • ehemaliges Kurhaus von 1824, klassizistisch
  • Windmühle, Am Mühlenberg
  • Kurpark, weitläufiger, 13 ha großer Landschaftspark mit sehr altem Baumbestand, während der Sommermonate (Juni–September) Blüte tausender Dahlien hunderter verschiedener Sorten
Dettmannsdorf
Dorfkirche Kölzow
  • 3 Dorfkirche Kölzow Dorfkirche Kölzow in der Enzyklopädie Wikipedia Dorfkirche Kölzow im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsDorfkirche Kölzow (Q1244451) in der Datenbank Wikidata, Feldsteinkirche aus dem 13. Jahrhundert (Übergang von Romanik zu Gotik), Turm mit Fachwerkaufsatz aus dem 15. Jahrhundert, barocker Schnitzaltar
  • Herrenhaus Kölzow aus dem 19. Jahrhundert mit 8 ha großem Landschaftspark

Aktivitäten[Bearbeiten]

Dahlienbeet im Kurpark Bad Sülze
  • Kanutouren durch das Recknitztal
  • Vogelbeobachtung: Das Naturschutzgebiet Recknitztal mit seinen Auen und Mooren ist Lebensraum für zahlreiche Vogelarten
  • Dahlienfest Bad Sülze, in der Regel am 1. Wochenende im September

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

  • Blauer Frosch, Karl-Worm-Straße 4, 18465 Tribsees. Tel.: (0)38320-60121, E-Mail: . Geöffnet: 6.30–14.30 Uhr. Preis: Tagesgericht 4,95 €, „Premiumangebot“ ca. 8 €.
  • Café Wunder Bar, Am Markt 3, 18334 Bad Sülze. Tel.: (0)38229-799181, E-Mail: . Café mit hellem Wintergarten und Terrasse mit Blick auf das Recknitztal. Neben Kaffee und selbstgemachtem Kuchen und Torten sowie Eis gibt es auch eine kleine Auswahl herzhafter Gerichte (wechselndes Tagesangebot, Bauernfrühstück, Schnitzel, Flammkuchen). Geöffnet: Täglich 11–18 Uhr.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Mühle Bad Sülze
  • Trebelhostel, Willi-Braun-Straße 17 18465 Tribsees. Tel.: (0)38320-601234, E-Mail: . Einfache Zi. alle mit eigenem Bad, Sitzecke, TV und W-LAN. Preis: DZ 30–60 €, Frühstück 5 €.
  • Gästehaus Mühlenstein, Recknitzallee 1 a, 18334 Bad Sülze. Tel.: (0)38229-704-0, E-Mail: . Gästehaus neben einer Mühle direkt am Ufer der Recknitz mit Kanustation. 8 DZ, alle mit Du/WC, TV, WLAN, zum Teil Verbindung zu Familienzi. möglich. Zwei FeWo (61 und 77 m²) für max. 4 bzw. 5 Personen. Preis: DZ 46–56 €.
  • Landhaus Schloss Kölzow, Am Park 5, 18334 Dettmannsdorf-Kölzow. Tel.: (0)38228-619-0, E-Mail: . Komfortables Herrenhaus aus dem 19. Jahrhundert, teilweise antike Möbel, aber moderne Annehmlichkeiten. Sehr ruhige Lage im großen Landschaftspark. Insgesamt 16 Zi., darunter zwei Suiten, ein Appartment, ein behindertengerechtes Zi. Preis: DZ 67–125 €, Appartment ab 98 €, Suite ab 110 €.

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.
Erioll world 2.svg