Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Aviemore

Aus Wikivoyage
Aviemore
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Aviemore ist eine Stadt in den Cairngorms in Schottland.

Karte von Aviemore

Hintergrund[Bearbeiten]

Aviemore ist ein touristisches Zentrum in den Cairngorms. Besonders bekannt ist es als Skigebiet und Ausgangspunkt für Wanderungen in den Grampian Mountains, Sehenswürdigkeiten bietet die Stadt selbst eher weniger. Durch eine sehr gute Infrastruktur, sowohl was die Verkehrsanbindung als auch die touristischen Interessen und Bedürfnisse angeht, ist die Stadt in der Sommer- wie Winterhochsaison teilweise überfüllt mit Touristen. An einem hochsommerlichen Samstagnachmittag muss man sich durch die Menschenmassen auf der Grampian Road oder durch die großen Supermärkte des Ortes fast hindurchschieben.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächste Flughafen ist der Flughafen Inverness Flughafen Inverness in der Enzyklopädie Wikipedia Flughafen Inverness im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlughafen Inverness (Q1431553) in der Datenbank Wikidata (IATA: INV).

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der 1 Bahnhof Aviemore liegt an der Bahnstrecke Perth - Inverness und bietet damit Verbindungen sowohl in die Highlands als auch in den Süden nach Glasgow und Edinburgh. Verbindungen werktags tagsüber i.d.R. stündlich in beide Richtungen.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Die Busse der Citylink-Linie Edinburgh–Inverness (Fahrpläne) halten beim Bahnhof Aviemore.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Am westlichen Ortsrand liegt die A9, die Hauptverbindungsstraße der nördlichen Highlands und Inverness mit dem südlichen Schottland. Auf den etwa 50 km von Inverness kommend passiert man auf dem Weg nach Aviemore mit Slochd Summit die zweithöchste Erhebung auf der Strecke Inverness - Perth. Von Süden aus dem 100 km entfernten Pitlochry kommend verläuft die A9 über den Pass of Drumochter, den höchsten Pass dieser Region.

Auf der "offroad"-Variante des NCN 7 Richtung Boat of Garden

Die A95 führt aus dem Nordwesten von Keith über Aberlour und Grantown-on-Spey nach Aviemore.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Die nationale Radroute (NCN) 7 von Glasgow nach Inverness führt mit ihrer Hauptstrecke östlich an Aviemore vorbei. Wer von Süden kommend nach Aviemore fahren möchte, verlässt bei Inverdruie die ausgeschilderte Route und biegt nach links Richtung Aviemore ab. Von Aviemore führt dann weiter in Richtung Norden eine ausgeschilderte Off-Road-Alternative entlang der Museumsbahnstrecke nach Boat of Garten. Für beide Strecken findet man einen Track im Radreise-Wiki.

Wer von Norden kommend durch Aviemore radeln will, muss bereits in Boat of Garten noch vor dem Bahnübergang rechts in die Kinchurdy Road einbiegen, von hier führt die Off-Road-Alternative der NCN 7 weiter an der Bahnstrecke entlang nach Aviemore.

Zu Fuß[Bearbeiten]

Aviemore ist ein Endpunkt des Fernwanderwegs Speyside Way so genannt nach dem Fluß Spey. Der führt über 105 km auf einer stillgelegten Bahnstrecke über Ballindalloch an die Küste bis Buckie. Macht man einen Abstecher nach Tomintoul sind es 135 km. Die Strecke erfordert gutes Schuhwerk und ist im oberen Teil nicht für Radfahrer geeignet. Einige der bekanntesten schottischen Whisky-Brennereien liegen direkt am Weg.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aviemore selbst zeichnet sich weniger durch Sehenswürdigkeiten, als durch die Aktivitäten aus, die man in der Umgebung unternehmen kann.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Golfplatz
Strathspey Railway
  • Macdonald Spey Valley Golf Course. Der 2006 angelegte Golf-Meisterschaftsplatz am nördlichen Ortsrand von Aviemore zieht sich am Ufer des Spey entlang.
  • Strathspey Steam Railway. Mit der Museumsbahn bis nach Boat of Garten oder weiter bis Broomhill - die 16 km zurück entweder auch mit dem Zug oder mit dem Rad entlang der NCN 7 wieder zurück. Die Fahrradmitnahme in den Dampfzügen ist möglich. Geöffnet: Jun-Sept mehrfach täglich.

Einkaufen[Bearbeiten]

Da Aviemore das Versorgungszentrum der Region ist, finden sich alle wichtigen Einkaufsmöglichkeiten im Ort, so dass man sich hier vor längeren Wanderungen o.ä. gut mit allem Notwendigen eindecken kann. Fast alle relevanten Geschäfte liegen in der Hauptstraße, der Grampian Road, so auch mehrere große Supermärkte (Aldi, Tesco).

Daneben gibt es Geschäfte für speziellen Outdoor-Bedarf, Skibedarf wie auch Fahrradläden..

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Aviemore ist als Ferienresort in den 1960/70er Jahren in einem ziemlich trashigen Betonstil ausgebaut worden, da gibt es einige Schönheiten, die durch 50 Jahre Verwitterung und Vernachlässigung nicht wirklich besser und schöner wurden. Es gibt auch zahlreiche Ferienwohnungen und Caravanparks für längeren Aufenthalt.

günstig[Bearbeiten]

  • 1 Aviemore Bunkhouse, Dalfaber Road, Aviemore PH22 1PU. Tel.: +44 14 79 81 11 81. Independent Hostel mit Familienzimmern, aber auch Betten einzeln buchbar in 6 - 8-Bettzimmern. Cyclists/ Walkers Welcome. Preis: 17 £ pro Person, DZ 55 £.
  • 2 Aviemore Youth Hostel, 25 Grampian Rd, Aviemore PH22 1PR. Tel.: +441479810345.

mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Das Tourist Information Center befindet sich auf der Grampian Road, der Hauptstraße, ca. 200 m nördlich des Bahnhofs.

Auch die Post und Geldautomaten findet man an dieser "Hauptstraße" des Ortes.

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Nur wenige Kilometer nördlich liegt Carrbridge mit der namensgebenden Brücke von 1717 und dem Landmark Adventure Park - einem Highlight für Kinder in dieser Region.
  • Whisky-Liebhaber sollten der Dalwhinnie-Distillery einen Besuch abstatten, sie liegt etwa 50 km südlich von Aviemore und ist sowohl mit der Bahn als auch mit dem Auto über die A9 schnell zu erreichen.
  • Etwa 5 km südlich von Aviemore liegt der Rothiemurchus Forest, ein Waldgebiet, in dem die früher verbreitete schottische Kiefer noch erhalten ist und in den Wander- wie auch (geschotterte) Radwege führen.
  • Der namensgebende Berg, der Cairn Gorm (1.245 m) ist einer der am Einfachsten zu erwandernden Munros. Da die Strasse bis zur Talstation der Bergbahn auf 600 m führt, bleiben noch etwa 650 Höhenmeter zu erwandern. Die Standseilbahn, die bis auf etwas über 1.100 m Höhe fährt, ist seit 2018 aufgrund von Unterbauschäden ausser Betrieb.
  • Wanderer und Skifahrer wird es je nach Jahreszeit in den Cairngorms National Park ziehen, an dessen Rand Aviemore liegt.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Eine offizielle Webseite ist nicht bekannt. Bitte auf Wikidata nachtragen.

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.