Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Addo Elephant National Park

Aus Wikivoyage
Welt > Afrika > Südliches Afrika > Südafrika > Eastern Cape > Addo Elephant National Park
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sunshine CoastAddo Elephant National ParkTsitsikamma National ParkRegion KougaFrontier CountryAmathole Mountain RegionWild CoastEastern Cape MidlandsKaroo HeartlandWestern CapeNorthern CapeFree StateLesothoKwaZulu-NatalIndischer OzeanEastern Cape
Lage der Region Addo Elefant Nationalpark in Eastern-Cape


Der Addo Elephant National Park (kurz einfach Addo, afrikaans Addo Olifant Nasionale Park) ist ein Nationalpark in der Eastern Cape Provinz in Südafrika. Der Nationalpark liegt im Distrikt Cacadu und umfasst eine Fläche von etwa 1640 km².

Hintergrund[Bearbeiten]

Elefanten im Addo Elephant Nationalpark
Elefantenherde an einem Wasserreservoir

Geschichte[Bearbeiten]

Landschaft[Bearbeiten]

Flora und Fauna[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Gebühren/Permits[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Der gesamte Park darf selbst mit dem eigenen Fahrzeug befahren werden, jedoch ist der Unterschied zu den geführten Touren, dass nur die befestigten Wege genutzt werden dürfen und keine privaten Fahrten ausserhalb der Fahrbahn stattfinden.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Der Addo ist bekannt für seinen zahlreichen Bestand an Großwild. Neben kleineren Wildtieren, gelten vorallem die Afrikanischen Elefanten zu den Hauptattraktionen des Nationalparks.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Die gewöhnlichen 6-Personen- bis 10-Personen-Führungen auf einem Geländewagen haben eine Dauer von ca. 2 - 3 Stunden. Sie werden von einem ausgebildeten Parkmitarbeiter als Ansprechperson und einem Fahrer durchgeführt, der Führer erzählt dabei bei allen Tieren interessente Informationen und Erfahrungen. Zu empfehlende und angebotene Zeiten für Führungen sind ab 20 Uhr oder Mittagsführungen ab 13 Uhr. Abend- bzw. Nachtführungen bieten eine größere Chance auf Sichtung von Lebewesen der Ordnung 'Raubtiere' und generell nachtaktivere Tiere. Führungen bei Tageslicht sind empfehlenswerter für diesen Park, da man hier vorallem die Elefantenherden an den Wasserreservoirs beim Erfrischen bzw. beim Einreiben mit flüssigen Erdmaterial als Sonnenschutz antreffen kann.

Kaufen[Bearbeiten]

Ein parkeigener Souvenirshop bietet neben den themenbezogenen Elephanten- und Tiersouveniers auch noch ein erweiteretes Angebot an afrikatypischen Souvenirs.

Küche[Bearbeiten]

Der Nationalpark bietet ein eigenes, einfaches Restaurant im Hauptgebäude des bebauten Areals.

Unterkunft[Bearbeiten]

Hotels und Herbergen[Bearbeiten]

Camping[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Da unter anderem Tiere wie Elefanten, Löwen, Rhinozerosse, Büffel und Leoparden das etwa 180.000 Hektar große Wildgebiet bewohnen, wird davon abgeraten das Auto zu verlassen. Wer das Areal daher auf eigene Faust mit dem Auto erkundet, dem wird das Drinnenbleiben dringend empfohlenen. Bei geführten Touren durch den National Park kann man die Elefanten aus nächster Nähe betrachten.

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg