Vilnius

Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Europa > Mitteleuropa > Baltikum > Litauen > Vilnius
(Weitergeleitet von Wilna)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vilnius (auch Wilna) ist die Haupstadt von Litauen.

Vilnius
Provinz Stadtgemeinde Vilnius     
Einwohner 543.000
Lage
Lagekarte von Litauen
Reddot.svg
Vilnius

Stadtteile[Bearbeiten]

Stadtgliederung (17 - Altstadt)

Die Stadtverwaltung von Vilnius besteht aus 21 Stadtteilen.

1. Verkiai
2. Antakalnis
3. Pašilaičiai
4. Fabijoniškės
5. Pilaitė
6. Justiniškės

7. Viršuliškės
8. Šeškinė
9. Šnipiškės
10. Žirmūnai
11. Karoliniškės
12. Žvėrynas

13. Grigiškės
14. Lazdynai
15. Vilkpėdė
16. Naujamiestis
17. Senamiestis (Altstadt)
18. Naujoji Vilnia

19. Paneriai
20. Naujininkai
21. Rasos

Hintergrund[Bearbeiten]

Vilnius ist die historische Hauptstadt von Litauen. Lange gehörte sie zum russischen Reich, bis sie 1921 zu Polen kam. 1945 wurde sie ein Teil der Litauischen Sowjetrepublik.

Anreise[Bearbeiten]

Flugzeug[Bearbeiten]

Diverse Fluglinien fliegen nach Vilnius, u.a. die Lufthansa ab Frankfurt am Main. Die Flugdauer beträgt 1 Stunde und 40 Minuten.

Bahn[Bearbeiten]

Die Bahnanreise ist recht umständlich. Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten: Man muß immer mit den Zug bis Warschau. Dort kann man entweder den Nachtbus nach Vilnius nehmen, oder man nimmt den Zug nach Minsk, von wo aus es Anschluß nach Vilnius gibt. Für Weißrussland ist allerdings ein Transitvisum nötig. Die erste Variante dauert ca. 14, die zweite ca 24 Stunden.

Bus[Bearbeiten]

Aus einer Vielzahl von europäischen Städten werden Busverbindungen nach Vilnius z.B. von Eurolines oder Ecolines angeboten.

Auto[Bearbeiten]

Mit dem Auto fährt man über Warschau, dort auf die DK8, über Białystok zum polnisch-litauischen Grenzübergang Kalvarija (nahe Suwałki), in Litauen weiter auf der A5 bis Marijampolė und dort auf die A16 Richtung Vilnius. Kürzer wäre die Strecke über Grodno/Weißrussland, allerdings muß man hierfür ein kostspieliges Transitvisum beantragen und sich auf Wartezeiten bei der Grenzabfertigung einstellen.

Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Öffentlicher Nahverkehr[Bearbeiten]

Ein Netz aus Bus- und Trolleybuslinien bedient die Stadt. Das Tarifsystem wurde Anfang 2013 geändert: eine Einzelfahrkarte für Bus oder Trolleybus kostet nun 2.50 LTL. Alte Fahrkarten (Ausgabepreis 2 LTL) können noch bis Ende Juni 2013 verwendet werden. Einzelfahrkarten müssen bei Fahrtantritt entwertet werden. In den meisten Fahrzeugen sind dafür Kartenlocher angebracht, einige verwenden Entwerter. Nach jedem Umsteigen muss eine neue Fahrkarte gelöst werden. Alternativ dazu gibt es die "Vilniečio kortelė", ein elektronisches Ticket. Die Karte selbst wird für 4 LTL an Kiosks verkauft und kann dort mit jedem beliebigen Betrag aufgeladen werden. Beim Einstieg muss die Karte vor den Entwerter gehalten werden und die Gültigkeitsdauer (30 oder 60 Minuten) ausgewählt werden. Mit der Bestätigung wird der Fahrtpreis (2.20 LTL oder 3.30 LTL) vom Kartenguthaben abgebucht und das Ticket ist für die gewählte Zeit gültig. Mit der Vilniečio kortelė ist das Umsteigen innerhalb der maximalen Fahrtdauer beliebig möglich. In einigen Bussen, die nicht mit Kartenlesern ausgestattet sind, kassiert der Schaffner das Fahrgeld in bar. Kontrollen sind übrigens häufig, besonders am Monatsanfang.

Es gibt auch private Busse, die etwas mehr kosten und dafür schneller sind. Achtung: diese sind leicht mit den städtischen Bussen zu verwechseln! Studenten und Senioren zahlen sowohl in privaten als auch in städtischen Bussen den halben Fahrpreis. Mit der Vilnius City Card [1] können die öffentlichen Verkehrsmittel unbegrenzt genutzt werden.

Mehr Informationen und Fahepläne auf [2]. Eine unoffizielle Karte der Trolleybuslinien gibt es auf [3].

Achtung: es gibt sowohl Busse als auch Trolleybusse mit gleicher Nummer, deshalb sollte man genau darauf achten, ob z.B. Bus Nr. 1 oder Trolleybus Nr. 1 gemeint sind.

Maršrutiniai (Sammeltaxis) sind schneller als Busse und kosten maximal 3 LTL. Das Nummernsystem ist an das der Busse/Trolleybusse angelehnt. Sie halten nur auf vorherige Anforderung.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die Altstadt von Vilnius ist eine der größten in ganz Europa. Zu den Hauptsehenswürdigkeiten gehören:

  • Kathedrale
  • Glockenturm – Der Turm gehörte früher zur Burganlage. Dies ist an dem Turm noch gut zu erkennen, da er aus drei verschiedenen Baustilen besteht.
  • Gedimas-Denkmal
  • Gedimas-Turm auf der obern Burg – Die Burg ist entweder zu Fuß über den Kathedralenplatz oder mit einer Standseilbahn (3 Litas pro Person) aus dem Innenhof des Nationalmuseums erreichbar.
  • St. Annakirche
  • Präsidentenpalast -
  • Universiät Vilnius – Die Hochschule bietet 13 Innenhöfe, von denen drei nicht zugänglich sind. Sehenswert sind vor allem die Innenhöfe 1 bis 4 sowie die mit Deckengemälden verzierte Buchhandlung im Innenhof 1.
  • Rathaus – Das Gebäude auf dem riesigen Rathausplatz wird nur noch für repräsentative zwecke verwendet, die Verwaltung befindet sich in der Nähe des Europacenters.
  • Bastei – Auch an der ehemaligen Festung wird gebaut (2011).
  • Tor der Morgenröte
  • St. Michaelskirche
  • St. Johanniskirche
  • Orthodoxe Kirche des heiligen Geistes
  • Orthodoxe Kirche der jungfäulichen Mutter Gottes

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesund bleiben[Bearbeiten]

Klarkommen[Bearbeiten]

Post und Telekommunikation[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Artikelentwurf Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Artikelentwurf

}