Thema:Schwäbische Bäderstraße

Aus Wikivoyage
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Schwäbische Bäderstraße ist eine Ferienstraße, die sich vom Bodensee durch die schwäbischen Urlaubsregionen in Baden-Württemberg und Bayern erstreckt. Entlang ihrer Strecke von rund 180 km liegen 9 Kurorte, die sich zum Ziel gesetzt haben, Wellness, Wohlfühlurlaub und Gesundheit miteinander zu verbinden. Unterstützung finden sie dabei in den Naturheilverfahren des Pfarrer Kneipp, in Naturmoor und in großzügigen Badelandschaften.

Verlauf der Route[Bearbeiten]

Überlingen[Bearbeiten]

Die Stadt am Bodensee hat sich der Cittàslow-Bewegung angeschlossen, deren Ziel in der Verbesserung der Lebensqualität besteht. Überlingen ist seit 1955 als Kneippheilbad anerkannt, Naturheilkunde und Heilfasten haben die Stadt weithin bekannt gemacht, die Bodensee-Therme bietet ein vielfältiges Wellness-Angebot.

Bad Saulgau[Bearbeiten]

Seit über 200 Jahren ist eine schwefelhaltige Quelle in dem traditionsreichen Ort an der Oberschwäbischen Barockstraße bekannt. Seit 1977 sprudelt eine ergiebige Thermalquelle mit schwefelhaltigem Wasser, und seit 1984 steht den Gästen die Sonnenhof-Therme zur Verfügung.

Bad Buchau[Bearbeiten]

Bad Buchau ist Moorheilbad und Thermalbad zugleich. Die Adelindis-Therme und die Kurkliniken stehen für Gesundheit und Wellness, die unverfälschte Natur der Moorlandschaft rund um den Federsee bietet eine Vielfalt an Aktivitäten, und die archäologischen Funde aus der Steinzeit stehen für die uralte Kultur dieser Region.

Bad Schussenried[Bearbeiten]

Das ehemalige Klosterstädtchen liegt an der Oberschwäbischen Barockstraße. Bibliothekssaal des Klosters, Wallfahrtskirche Steinhausen und Museumsdorf Kürnbach sind weit über die Grenzen der Region bekannt. Die Stadt hat sich der Cittàslow-Bewegung zur Verbesserung der Lebensqualität angeschlossen. Das Moorheilbad bietet auch ein vielfältiges Angebot für Wanderer und Radfahrer in der intakten Natur Oberschwabens.

Aulendorf[Bearbeiten]

Historische Kulisse von Chloss Aulendorf und Pfarrkirche Sankt Martin, moderne Kuranlagen und eine Schwaben-Therme mit Thermalbecken, Römerbad und Saunalandschaft, eingebettet in eine reizvolle Landschaft versprechen ein zeitgemäßes Angebot für Freizeit, Aktivitäten, Erholung, Wellness und Gesundheit.

Bad Waldsee[Bearbeiten]

Moorheilbad, Kneippkurort und Thermalbad mit der heißesten Quelle in Oberschwaben, eine malerische Altstadt zwischen Stadtsee und Schlosssee mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten, die Stadt bietet ihren Gästen ein breites Angebot für Gesundheit, Wellness und Kultur. Vielfältige Sport- und Freizeitmöglichkeiten helfen, den Urlaub zu genießen.

Bad Wurzach[Bearbeiten]

Die Stadt Bad Wurzach im württembergischen Allgäu ist das älteste Moorbad Oberschwabens, und mit der Vitalium-Therme verfügt sie über ein ausgezeichnetes Thermalbad und Gesundheitszentrum. Auch die Umgebung verhilft dem Gast zum Wohlfühlen. Dazu gehört in erster Linie das Wurzacher Ried, eines der größten Hochmoorgebiete in Mitteleuropa, es bietet neben einer weitgehend unverfälschten Natur auch das Torfmuseum mit Bähnle und Lehrpfad.

Bad Grönenbach[Bearbeiten]

In der Kleinstadt im Unterallgäu bekam der spätere Pfarrer und Wasserdoktor Sebasitan Kneipp erste Kontakte mit der Pflanzenheilkunde, sie ist eine seiner fünf Säulen, zu denen noch die Elemente Wasser, Bewegung, Ernährung und natürliche Lebensführung gehören. Bad Grönenbach hat seine Kuren nach diesem ganzheitlichen Konzept ausgerichtet.

Bad Wörishofen[Bearbeiten]

Der Name von Sebastian Kneipp ist eng mit dieser Stadt verbunden, hier lebte er mehr als vier Jahrzehnte und entwickelte seine Wasserkur. In der Therme Bad Wörishofen und den Kurkliniken aktivieren Kuren nach der ganzheitlichen Lehre von Sebastian Kneipp die körpereigenen Kräfte.

Bäderradweg[Bearbeiten]

Seit 2009 ist die Schwäbische Bäderstraße ergänzt durch eine Variante für Radfahrer. Die Strecke mit einer Gesamtlänge von 233 km gliedert sich in 8 Etappen, sie ist jedoch nicht als Bäderradweg ausgeschildert (Stand 2013). Die GPS-Daten für die Tour sind als Download auf der Homepage der Schwäbischen Bäderstraße.

Etappen:

  • Überlingen - Bad Saulgau 70,5 km
Route: Überlingen - Salem - Deggenhausertal - Horgenzell - Wilhelmsdorf - Roßkirch - Bad Saulgau
  • Bad Saulgau - Bad Buchau 13,7 km
Route: Bad Saulgau - Dürnau - Kappel - Bad Buchau
  • Bad Buchau - Bad Schussenried 13,9 km
Route: Bad Buchau - Oggelshausen - Aichbühl - Bad Schussenried
  • Bad Schussenried-Aulendorf 7,5 km
Route: Bad schussenried - Zeller See - Otterswang - Aulendorf
  • Aulendorf - Bad Waldsee 14,5 km
Route: Aulendorf - Tannweiler - Reute - Bad Waldsee
  • Bad Waldsee - Bad Wurzach 18,1 km
Route: Bad Waldsee - Haisterkirch - Haidgau - Bad Wurzach oder Alternativroute über Graben und Wengen
  • Bad Wurzach - Bad Grönenbach 41,2 km
Route: Bad Wurzach - Truschwende - Diepoldshofen - Leutkirch - Ottmannshofen - Lautrach - Illerbeuren - Bad Grönenbach
  • Bad Grönenbach - Bad Wörishofen 51,8 km
Route: Bad Grönenbach - Wolfertschwenden - Ottobeuren - Dirlewang - Bad Wörishofen

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer Artikel Dies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.
Brauchbarer Artikel