Nachrichten:2010-07-11: Neue archäologische Stätten in Ägypten vor Eröffnung

Aus Wikivoyage
Reisenachrichten > 2010 > Juli 2010 > 2010-07-11: Neue archäologische Stätten in Ägypten vor Eröffnung
Wechseln zu: Navigation, Suche

22 Museen und archäologische Stätten werden in den nächsten drei Jahren eröffnet.

Pyramidenanlage des Sahure

Kairo (Ägypten), 11. Juli 2010. – In einem Bericht der Newsweek vom 11. Juli 2010 wird die Eröffnung mehrerer antiker Stätten in Ägypten angekündigt. So sollen im Laufe der nächsten drei Jahre 22 Museen und Stätten für die Öffentlichkeit freigegeben werden.

In diesem Monat beginnt es mit der schon länger angekündigten Eröffnung der Sphingenallee in Luxor und mit der lange erhofften Eröffnung des Pyramidenkomplexes von Abū Ṣīr, die aufgrund laufender archäologischer Grabungen immer wieder verschoben wurde. In Saqqara sollen die (Tempel-?)Gräber von Maya und Haremhab zugänglich gemacht werden. Zudem soll noch im Sommer die Djoser-Pyramide zugänglich gemacht werden. Passend zum Pyramidenkomplex von Abū Ṣīr bietet sich ein Besuch der Ausstellung „Sahure – Tod und Leben eines großen Pharao“ vom 24. Juni bis 28. November 2010 in der Liebieghaus-Skulpturensammlung in Frankfurt am Main an.

In der Zukunft können die Knickpyramide von Dahschur (ab Dezember) besichtigen. Die Eröffnung war bereits für 2009 vorgesehen.

Auf Kamele und Pferde muss bald in Giza verzichtet werden. Vielleicht kann als Ersatz das Grand Egyptian Museum dienen, das 2013 eröffnet werden soll.

Quellen[Bearbeiten]