Nachrichten:2007-12-27: Auswärtiges Amt rät von Reisen nach Pakistan ab

Aus Wikivoyage
Reisenachrichten > 2007 > Dezember 2007 > 2007-12-27: Auswärtiges Amt rät von Reisen nach Pakistan ab
Wechseln zu: Navigation, Suche

Grund sind die Ausschreitungen nach der Ermordung von Benazir Bhutto.

Berlin (Deutschland), Islamabad (Pakistan), 27. Dezember 2007. – Am 27. Dezember 2007 wurde Benazir Bhutto, Vorsitzende der Pakistan People’s Party, Opfer eines Anschlags in Rawalpindi. Daraufhinh kam und kommt es zu Massenprotesten und Ausschreitungen im gesamten Land.

Deshalb rät des Auswärtiges Amt in Berlin von Reisen nach Pakistan ab. Diese Reisewarnung werden auch vom Österreichischen Außenministerium und vom Eidgenössischen Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) ausgegeben.

Quellen[Bearbeiten]