Korntal-Münchingen

Aus Wikivoyage
Wechseln zu: Navigation, Suche
Korntal-Münchingen
Landkreis Ludwigsburg
Einwohner 18.561 Stand 2009
Höhe 304 m
Tourist-Info Web www.korntal-muenchingen.de
Lage
Lagekarte von Deutschland
Reddot.svg
Korntal-Münchingen

Korntal-Münchingen ist eine Stadt im Strohgäu. Sie grenzt unmittelbar an die westlichen Stadtteile der Landeshauptstadt Stuttgart.


Hintergrund[Bearbeiten]

Korntal-Münchingen entstand 1975 im Zuge einer Gemeindereform aus den beiden selbstständigen Orten Korntal und Münchingen. Die beiden benachbarten Orte sind getrennt durch die A81: Münchingen liegt nordwestlich der Autobahn, Korntal südöstlich davon. Der kleine Stadtteil Kallenberg liegt ebenfalls südöstlich, er liegt direkt neben der Autobahnausfahrt AS 17 Stuttgart-Zuffenhausen

Korntal war ursprünglich ein Rittergut, es wurde 1819 zum Sitz der Evangelischen Brüdergemeinde Korntal, nach dem Ersten Weltkrieg verlor die Gemeinde diesen Sonderstatus

Münchingen wurde erstmals 1130 urkundlich erwähnt und kam bereits 1336 zu Württemberg.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Vom Flughafen Stuttgart erreicht man die Stadt auf rund 30 km Autobahnfahrt.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Korntal erreicht man mit der Linie S6 der Stuttgarter S-Bahn. Von Korntal aus geht die Strohgäubahn über Münchingen und Hemmingen nach Weissach. Auf dieser Strecke verkehren an ausgewählten Sommersonntagen außerdem unter dem Namen "Feuriger Elias" historische Dampfzüge (mit Sondertarif).

Auf der Straße[Bearbeiten]

Korntal-Münchingen liegt verkehrsgünstig an der Kreuzung der A81 mit der B10 im Westen von Stuttgart

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Korntal[Bearbeiten]

  • Saal der Ev. Brüdergemeinde Korntal von 1819
  • Flattichhaus von 1836
  • Landschloss Korntal, ehemals Hofgut, heute Hotel

Münchingen[Bearbeiten]

  • Altes Rathaus von 1687, heute Sitz der Verwaltungsstelle Münchingen
  • Johanneskirche, 1488 erbaut, nach Zerstörungen um 1650 wieder aufgebaut, im 20. Jahrhundert renoviert
  • Altes Schloss, 1588 erbaut
  • Hengelhaus, Fachwerkbau aus dem 18. Jahrhundert
  • Heimatmuseum Münchingen in der alten Schule
  • Spitalhof, teils aus dem 16. Jahrhundert

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Die Grüne Spange ist ein Verbindungsweg zwischen den Stadtteilen, er geht vom Landschloss in Korntal bis zur Emmauskirche in Kallenberg und zum Spitalhof in Münchingen
  • Der Grüne Heiner, ein durch Aufschüttung entstandener Berg, der mit seiner Höhe von 395 m die Landschaft um rund 70 m überragt. Er liegt neben der Autobahn auf der Gemarkung von Korntal-Müchingen und von Stuttgart-Weilimdorf. Auf seiner Spitze steht eine weithin sichtbare Windkraftanlage. Beliebter Aussichtspunkt und Startpunkt für Flugmodelle.
  • Die Solitude-Allee markiert die Verbindung zwischen Schloss Solitude und dem Residenzschloss Ludwigsburg und passiert Korntal. Die 13 km lange Strecke diente als Basis der Landvermessung.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Klarkommen[Bearbeiten]

Post und Telekommunikation[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Artikelentwurf Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Artikelentwurf