Flughafen Istanbul-Sabiha Gökçen

Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Türkei > Marmara-Region > Istanbul > Flughafen Istanbul-Sabiha Gökçen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Flughafen Istanbul-Sabiha Gökçen, international: Sabiha Gökçen International Airport, (IATA: SAW) liegt 35 km südöstlich des Zentrums von Istanbul auf der asiatischen Seite der Stadt.

Kurzdaten
IATA-Code SAW
ICAO-Code LTFJ
Passagiere 6.639.958 (2009)
Terminals 2
Internet http://www.sabihagokcen.aero
Terminal am Sabiha Gökçen Airport

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Flughafen ist benannt nach Sabiha Gökçen, Adoptivtochter von Atatürk, der ersten Kampfpilotin dieser Welt. Er wurde gebaut, um den Flughafen Istanbul-Atatürk auf der europäischen Seite zu entlasten. Mit ungefähr 6,6 Millionen Passagieren 2009 übertrifft er alle Erwartungen. Vor allem Low-Cost-Carrier und Charterfluggeselleschaften nutzen diesen Flughafen. Im Oktober 2009 wurde ein neues Terminal eröffnet, das die Kapazität des Flughafens auf 25 Mio. Passagiere pro Jahr erweitert.

Anreise[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Ab dem Fährhafen Kadıköy fahren die Buslinien E10 und E11 alle 20 Minuten nach Sabiha Gökçen, Fahrpreis 8 Lira, Dauer 1 1/2 Stunden (bei starkem Verkehr auch länger) Vom Taksim-Platz fahren Busse der Firma Havaş nach Sabiha Gökçen, Fahrpreis 13 Lira, Dauer 1 1/2 Stunden (bei starkem Verkehr auch länger)

Mit dem Taxi[Bearbeiten]

Das Unternehmen Istanbul Airport Transfer bietet Taxi-Transfers zum Flughafen, zur Stadt und zu den Hotels zum festen Preis. Ein Taxi vom Flughafen Sabiha nach Kadikoy, dem Zentrum auf der asiatischen Seite, kostet rund 50,- TL.

Mit dem PKW[Bearbeiten]

Man nimmt vom Zentrum Istanbuls die Express-Straßen E6 oder E5, folgt den Schildern Richtung Flughafen und verläßt die Express-Straße am Ausgang Pendik/Kurtköy.

Parken[Bearbeiten]

Parkgelegenheiten für Kurz- und Lang-Parker gibt es vor den Terminals. An der Kasse kann bar oder mit Kreditkarte bezahlt werden. Die Gebühren: bis zu 1 Stunden 7 TL, bis zu 3 Stunden 9 TL, bis zu 6 Stunden 13 TL, bis zu 12 Stunden 17 TL, bis zu 24 Stunden 23 TL, bis 4 Tagen 65 TL, bis zu 7 Tagen 109 TL, bis 15 Tagen 142 TL und bis zu 30 Tagen 162 TL.

Flughafenwechsel Sabiha Gökçen / Atatürk[Bearbeiten]

Wer zwischen den beiden Flughäfen wechseln muss, hat folgende Möglichkeiten:

  • Ab Sabiha Gökçen mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Bus E10 oder E11 nach Kadıköy, dann die Fähre nach Eminönü, dann Straßenbahn T1 bis Zeytinburnu, dann weiter mit der Metro nach Havalimani (Flughafen). Reine Fahrzeit 3-4 Stunden, Preis 15 Lira, Verzögerungen im Stadtverkehr sind möglich und durch teilweise lange Umsteigewege, die nicht barrierefrei sind, nur mit leichtem Gepäck empfehlenswert.
  • Mit den Bussen der Firma Havaş über den zentralen Umsteigepunkt nahe des Taksim-Platzes: Fahrtdauer ca. 2 1/2 Stunden, Preis 23 Lira
  • Mit dem Taxi: Fahrzeit ca. 90 min, Preis ca. 70 Euro.

Flugesellschaften und Ziele[Bearbeiten]

Aus Deutschland fliegen diesen Flughafen an: Germanwings, Condor, Pegasus Airlines, Sun Express und Turkish Airlines.

Terminals[Bearbeiten]

Alle Flüge operieren vom neuen Terminal. Das nationale und das internationale Terminal haben separate Eingänge, sind aber unter einem Dach verbunden.

Das Internationale Terminal hat drei separate Zonen, die beiden Abflugzonen A und B, und die Ankunftszone. Jede Abflugzone hat 11 Check-In-Counter und 4 Boarding-Gates, die Ankunftszone hat 12 Pass-Counter.

Ankunft und Abflug[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Im Internationalen Terminal sind Duty-Free Shops.

Landseitig gibt es neben der Inlandsankunft einen kleinen Shop der Kette Gratis, wo man neben Drogerieartikeln auch kleine Snacks wie Schokoriegel, Getränke und abgepackte Sandwiches bekommt, deutlich günstiger als in den Cafés.

Post und Telekommunikation[Bearbeiten]

Es gibt eine Post in der Ankunfts-Halle (Tel. 0216 588 5146).

Küche[Bearbeiten]

Im Internationalen Abflug gibt es 3 Cafes vor der Sicherheits-Überprüfung und 9 Gelegenheiten zum Essen und Trinken nach dem Sicherheits-Check.

In Nationalen Abflug- und ebenfalls im Ankunftsbereich gibt es zahlreiche Orte, wo man essen und trinken kann.

Unterkunft[Bearbeiten]

In der Nachbarschaft des Flughafens gibt es keine Hotels, die nächsten Hotels liegen an der Küste oder im Zentrum der Stadt.

Gesundheit[Bearbeiten]

Eine Apotheke findet man in der Abflug-Halle (Tel. 0216 588 5212).

Klarkommen[Bearbeiten]

Gepäck[Bearbeiten]

Ein Büro in der Internationalen Ankunft (Tel. 0216 588 8335) und eines im Nationalen Terminal (Tel. 0216 588 8334) kümmern sich um verlorengegangenes oder beschädigtes Gepäck.

Mietwagen[Bearbeiten]

In der Ankunfts-Halle sind die Mietwagen-Unternehmen National, Sixt, Avis, Nord, Budget, Payless und Hertz vertreten.

Information[Bearbeiten]

In der Internationalen Halle (Tel. 0216 588 8585), wie auch in der Nationalen Halle (Tel. 0216 588 8686) gibt es Informationsbüros.

Geld[Bearbeiten]

Geldautomaten sind in beiden Terminals, Wechselstuben der Garanti Bank, der Turkiye Is Bank und der AK Bank in der Internationalen Ankunfts-Halle.

Längere Transferzeiten[Bearbeiten]

Besonders die Fluglinie Pegasus ist dafür berüchtigt, dass man am Flughafen lange Zeit verbringen muss - bei Weiterflügen in den Kaukasus oder Zentralasien oft um die 6 Stunden. Wer nicht im Transitbereich bleiben möchte, muss gleich nach der Ankunft zur Passkontrolle und kann danach das Terminal verlassen. Wer einmal im Transitbereich ist, kann nicht mehr aus dem Flughafen hinaus. Das ist speziell für Raucher interessant, denn am gesamten Flughafen gibt es keine Raucherbereiche. In Flughafennähe gibt es einen kleinen Park, vor dem Terminal auf der Ankunftsebene ein kleines Kaffeehaus mit Sitzen im Freien. Eine Fahrt nach Istanbul ist bei entsprechender Zeitreserve möglich (Verzögerungen einplanen), s. Kapitel Anreise.

Weblinks[Bearbeiten]

Offizielle Website des Flughafens

Artikelentwurf Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Artikelentwurf